Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Nachtrag zu Bränden in Hildesheim

04.11.2019 - 17:16:44

Polizeiinspektion Hildesheim / Nachtrag zu Bränden in Hildesheim

Hildesheim - HILDESHEIM -(jpm) Am 29.10.2019 kam es gegen 22:30 Uhr im Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Straße Galgenbergsfeld zu einem Brand (hiesige Pressemeldung vom 30.10.2019, 11:18 Uhr, https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57621/4418421).

Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand gehen die zuständigen Beamten hierbei von einer Brandstiftung aus.

Am 31.10.2019 brannte es gegen 19:45 Uhr auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses am Bismarckplatz (Pressemeldung vom 01.11.2019, 10:11 Uhr, https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57621/4420111).

Dieser Brand wurde den Ermittlungen zufolge durch das Abbrennen eines Kinder- und Jugendfeuerwerkes, vermutlich in Zusammenhang mit Helloween, verursacht.

Die Ermittlungen in beiden Fällen dauern an.

OTS: Polizeiinspektion Hildesheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/57621 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_57621.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Jan Paul Makowski, Polizeioberkommissar Telefon: 05121-939104 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

@ presseportal.de