Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Nach Vorfall in Herzogenrath-Kohlscheid: Kripo ermittelt

08.08.2019 - 19:21:47

Polizei Aachen / Nach Vorfall in Herzogenrath-Kohlscheid: Kripo ...

Herzogenrath - Seit gestern wird über den Nachrichten-Messengerdienst Whats-App und dem Social-Media-Kanal facebook die Nachricht verbreitet, dass in Herzogenrath eine Frau verhindert hat, dass ein Kind möglicher Weise in ein Auto gezerrt wurde. Das Kind lief weg.

Heute Nachmittag meldete sich nun diese Frau bei der Polizei und machte Angaben zu dem Vorfall. Fahndungsrelevante Angaben zu dem Fahrzeug oder den Personen konnte die Frau nicht machen. Derzeit sind mögliche Hintergründe völlig unklar.

Von daher bittet die Kripo, dass sich mögliche weitere Zeugen, aber vor allem das Kind oder dessen Eltern bei der Polizei melden.

Die Aachener Polizei bittet im Zusammenhang mit diesem Vorfall noch einmal Eltern, ihre Kinder zu sensibilisieren und Verhaltensweisen abzusprechen.

Weiter die dringende Bitte der Polizei, solche Vorfälle sofort über die "110" der Polizei zu melden und nicht zu allererst in den sozialen Netzwerken zu verbreiten. Diese Reihenfolge der Meldung ermöglicht der Polizei, sofort Maßnahmen zu treffen.

Hinweise bitte an die Kripo Aachen unter 0241 - 9577 31201 oder 0241 - 9577 34210 (außerhalb der Bürozeiten) oder halt die "110". (pk)

OTS: Polizei Aachen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211 Fax: 0241 / 9577 - 21205

@ presseportal.de