Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Nach Unfallflucht: Radfahrerin mit Hund gesucht

24.07.2020 - 16:32:24

Polizei Düren / Nach Unfallflucht: Radfahrerin mit Hund gesucht

Linnich - Weil er einem Hund ausweichen musste, prallte ein Autofahrer gegen eine Schutzplanke. Die Hundehalterin und ihr Vierbeiner entfernten sich anschließend.

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag gegen 15:30 Uhr auf der L 253 zwischen Linnich und Jülich. Ein 50 Jahre alter Autofahrer war auf der Landstraße in Fahrtrichtung Jülich unterwegs, als in einer langgezogenen Linkskurve ein Hund - aus Sicht des Fahrers von links nach rechts - lief. Das schwarz-weiße, kniehohe Tier kam aus der Richtung eines Feldwegs und lief nach dem Überqueren der Fahrbahn unter einer Schutzplanke hindurch, dir rechts neben der L 253 verläuft. Dort folgte der Hund dann seiner mutmaßlichen Besitzerin: einer Radfahrerin mit langen schwarzen Haaren, bekleidet mit einer blauen Jogginghose, die auf dem angrenzend Radweg in Richtung Linnich fuhr.

Um dem Tier auszuweichen, lenkte der Autofahrer seinen Wagen nach rechts und prallte dort in besagte Leitplanke. Der 50-Jährige blieb unverletzt, an dem Pkw sowie der Leitplanke entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 2700 Euro.

Ob die Hundehalterin bemerkt hat, dass das Verhalten ihres Hundes zum Unfallgeschehen geführt hat, ist nicht geklärt. Sie sowie Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem zuständigen Sachbearbeiter des Verkehrskommissariats unter der Telefonnummer 02421 949-5232 in Verbindung zu setzen. Außerhalb der üblichen Bürodienstzeiten nimmt die Leitstelle der Polizei unter der Nummer 02421 949-6425 Hinweise entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/8/4661489 Polizei Düren

@ presseportal.de