Polizei, Kriminalität

Nach Unfallflucht handgreiflich geworden - Polizei sucht Zeugen

05.04.2018 - 18:36:37

Polizeipräsidium Reutlingen / Nach Unfallflucht handgreiflich ...

Reutlingen - Esslingen (ES): Nach Unfall geflüchtet und dann handgreiflich geworden (Zeugenaufruf)

Gegen einen 29-jährigen Esslinger ermittelt das Polizeirevier Esslingen nach einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochabend auf der Palmstraße ereignet hat. Der Esslinger soll gegen 18.15 Uhr mit seinem Smart mit vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit rückwärts aus einer Grundstücksausfahrt zwischen den Gebäuden 33 und 35 ausgefahren sein. Dabei krachte er in die hintere rechte Seite eines Mazda der genau in diesem Moment auf der Palmstraße an der Grundstückausfahrt vorbei fuhr. Während der 57-jährige Fahrer des Mazdas anhielt, flüchtete der Smart-Fahrer zunächst, obwohl er einen Sachschaden von etwa 4.000 Euro angerichtet hatte. Wenig später kam er dann zu Fuß zurück zur Unfallstelle und soll dann sofort den 57-Jährigen äußerst aggressiv angegangen sein und diesen gegen die Brust geschlagen haben, bevor er sich dann erneut zu Fuß entfernte. Im Rahmen der sofort nach der Alarmierung eingeleiteten Fahndung konnte sein erheblich unfallbeschädigter Smart in der Straße Am schönen Rhein, unweit der Unfallstelle, festgestellt werden. Auch der 29-jährige, mutmaßliche Fahrer konnte wenig später ermittelt werden. Der Esslinger, der mit einer blauen Trainingsjacke bekleidet war, streitet bislang jegliche Beteiligung an dem Unfall und der nachfolgenden Auseinandersetzung ab. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde nicht nur sein Führerschein sondern auch sein Smart zur kriminaltechnischen Untersuchung beschlagnahmt. Das Polizeirevier Esslingen sucht nun nach Zeugen, die den Unfall und die nachfolgenden Handgreiflichkeiten beobachtet haben und Angaben zum Fahrer machen können. Telefon 0711/3990-330. (cw)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!