Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Nach Unfallflucht betrunkenen Halter angetroffen

17.02.2021 - 11:02:33

Polizei Hagen / Nach Unfallflucht betrunkenen Halter angetroffen

Hagen - Auf der Franzstra?e in Eilpe stand am Mittwoch ein 59-J?hriger gegen 0:45 Uhr auf seinem Balkon, als er ein lautes Ger?usch und direkt darauf ein schnell beschleunigendes Auto h?rte. Der Hagener sah noch einen schwarzen Mercedes, der mit ?berh?hter Geschwindigkeit nach links in die Luisenstra?e fuhr. Er verst?ndigte die Polizei. An seinem geparkten Renault war der linke Au?enspiegel vollst?ndig aus der Halterung gebrochen und lag mitten auf der Fahrbahn. Weiterhin befanden sich Lackkratzer ?ber die Fahrert?r bis hin zum hinteren Radkasten bzw. bis zum Heck des Pkws.

Die Beamten fanden neben dem Renault die Abdeckung eines rechten Au?enspiegels, die zum fl?chtigen Fahrzeug geh?rte. Der 59-J?hrige konnte den Beamten Kennzeichen-Bruchst?cke des anderen Autos angeben. Diese konnten im weiteren Verlauf einen besch?digten Mercedes ausfindig machen, auf den die Beschreibungen und die Kennzeichenfragmente passten. Das Fahrzeug wies zudem frische Unfallspuren auf und es fehlte die Abdeckung des rechten Au?enspiegels.

Bei einer Fahndung im Nahbereich trafen die Polizisten schlie?lich auf den 41-j?hrigen Halter. Er war ?u?erst unruhig, unkonzentriert und hatte eine verwaschene sowie undeutliche Sprache. Ein freiwillig durchgef?hrter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,2 Promille. Er verstrickte sich im Gespr?ch mit den Beamten immer wieder in Widerspr?che. Er musste eine Blutprobe abgeben. Es wird nun ermittelt, ob er den Mercedes gefahren und den Unfall verursacht hat. Die H?he des Sachschadens an den beiden Autos wird auf rund 7.500 Euro gesch?tzt. (ra)

R?ckfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/30835/4840431 Polizei Hagen

@ presseportal.de