Polizei, Kriminalität

Nach Unfall gefesselt zur Blutentnahme

09.06.2017 - 15:06:48

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis / Nach Unfall gefesselt ...

Meschede - Am Donnerstagabend gegen 23.50 Uhr stürzte ein 59-jähriger Motorradfahrer auf dem Hirschberger Weg. Er blieb unverletzt. Der alkoholisierte Mann aus Meschede musste gefesselt zur Blutentnahme gebracht werden. Der Mann fuhr auf der Landstraße 856 in Richtung Meschede. Hier kam er in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab. Der Motorradfahrer stürzte, blieb aber glücklicherweise unverletzt. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille. Als die Beamten dem Mescheder daraufhin erklärten, dass eine Blutprobe entnommen wird, beleidigte der Mann die Polizisten. Als er sich körperlich gegen die Mitnahme im Streifenwagen wehrte, wurde er gefesselt. Im Krankenhaus wurde ihm anschließend die Blutprobe entnommen. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Der Führerschein wurde sichergestellt.

OTS: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65847 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65847.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Holger Glaremin Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!