Polizeimeldungen, Kriminalität

Nach der Amokfahrt von Münster hat sich CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer für Opferbeauftragte in allen Bundesländern ausgesprochen.

15.04.2018 - 00:38:43

CDU-Generalsekretärin will Opferbeauftragte in allen Bundesländern

Die Einsetzung des Opferbeauftragten im Bund sei "ein wichtiger Schritt", sagte Kramp-Karrenbauer der "Bild am Sonntag". "Die Unterstützung von Opfern von schweren Unglücken oder Anschlägen muss aber möglichst nahe an den Menschen erfolgen. Deshalb wäre es gut, wenn auch alle Bundesländer mit kompetenten Partnern wie dem Weißen Ring und anderen entsprechende Strukturen ausbauen würden."

Einige Bundesländer wie Nordrhein-Westfalen und Berlin haben bereits eigene Opferbeauftragte, die meisten aber nicht. Am Mittwoch wurde zudem der Jurist und SPD-Politiker Edgar Franke zum ständigen Opferbeauftragten der Bundesregierung ernannt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bericht: Skandal um Asyl-Betrug beim BAMF weitet sich aus Der Skandal um Asyl-Betrug beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zieht immer größere Kreise. (Polizeimeldungen, 22.04.2018 - 17:30) weiterlesen...

Offizielle Kriminalitätsrate fällt auf Tiefstwert Die Zahl der in Deutschland registrierten Verbrechen ist im vergangenen Jahr um fast zehn Prozent gesunken. (Polizeimeldungen, 21.04.2018 - 16:37) weiterlesen...

Porsche-Manager festgenommen Ein hochrangiger Porsche-Manager ist am Donnerstag verhaftet worden. (Polizeimeldungen, 20.04.2018 - 11:50) weiterlesen...

Antisemitismusbeauftragter will Kriminalitätsstatistik prüfen Der neue Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, will sich für eine realistische Abbildung von muslimischem Antisemitismus in der Kriminalstatistik starkmachen. (Polizeimeldungen, 19.04.2018 - 13:08) weiterlesen...

Verband der Bundespolizei warnt nach Großrazzia vor Personalmangel Nach der Großrazzia mit 1.500 Beamten der Bundespolizei gegen mutmaßliche Menschenhändler hat Thomas Mischke, Vorsitzender des BDK Bundespolizei, gefordert, sich dem dramatischen Personalmangel bei der Behörde zu widmen. (Polizeimeldungen, 19.04.2018 - 08:43) weiterlesen...

Polizeigewerkschaft lobt Großrazzia gegen Menschenhändlerring Mit Blick auf den bisher größten Einsatz der Bundespolizei am heutigen Mittwoch, bei der mehr als 1.500 Beamte in zwölf Bundesländern gegen Schleuser und Zwangsprostitution vorgegangen sind, hat die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) die "schnelle und effektive Arbeit" der Einsatzkräfte gelobt. (Polizeimeldungen, 18.04.2018 - 14:48) weiterlesen...