Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Nach Auffahrunfall gefl?chtet - Polizei sucht Zeugen

16.04.2021 - 22:42:25

Polizeidirektion Neustadt/Weinstra?e / Nach Auffahrunfall ...

Ludwigshafen a. Rhein - Am fr?hen Freitagabend, gegen 17.38 Uhr, ereignete sich auf der dreispurig ausgebauten A650 in Richtung Mannheim, H?he der Anschlussstelle Oggersheim-S?d ein Auffahrunfall. Der Unfallverursacher fl?chtete anschlie?end von der Unfallstelle.

Kurze Zeit vor dem Unfall fiel der Unfallverursacher bereits durch seine unsichere Fahrweise auf. Hierbei wechselte dieser mehrfach vom rechten auf den ganz linken Fahrstreifen und wieder zur?ck. Auf H?he der Anschlussstelle Oggersheim-S?d fuhr der Unfallverursacher schlie?lich auf das Heck eines blauen Pkw Daimlers eines 45j?hrigen Mannes aus Ludwigshafen auf. Nach dem Unfall fuhren beide Pkws auf den Seitenstreifen. Pl?tzlich gab der Unfallverursacher jedoch wieder Gas und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Mannheim davon.

Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug soll es sich um einen hellfarbenen (wei?/grau) VW Passat gehandelt haben. Am Steuer sei ein 30-40 Jahre alter Mann mit kurzen dunklen Haaren gesessen. Dieser habe zudem eine Brille getragen.

Die Polizeiautobahnstation Ruchheim bittet Zeugen, die Angaben zum Verkehrsunfall bzw. dem Unfallverursacher machen k?nnen, sich unter der Tel.-Nr.: 06237/9330 zu melden.

R?ckfragen bitte an:

Polizeiautobahnstation Ruchheim Menzel, POK Telefon: 06237/9330 E-Mail: pastruchheim@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Ver?ffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117687/4891329 Polizeidirektion Neustadt/Weinstra?e

@ presseportal.de