Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Nach Angriff auf offener Straße - Polizei sucht weitere Zeugen ++ Seevetal / Hittfeld - Schlüssel gestohlen ++ Neu Wulmstorf - Parkplatzampel abgerissen - Polizei sucht Zeugen ++ u.

11.10.2019 - 13:01:26

Polizeiinspektion Harburg / Nach Angriff auf offener Straße - .... w. M.

Hanstedt - Nach Angriff auf offener Straße - Polizei sucht weitere Zeugen

Nachdem gestern ein 19-jähriger Mann zunächst zwei Frauen angegriffen und bei seiner anschließenden vorläufigen Festnahme zwei Polizeibeamte leicht verletzt hatte, befindet sich der Mann weiter im Polizeigewahrsam. Er soll im Laufe des heutigen Tages einem Haftrichter vorgeführt werden. Dem Mann wird derzeit zweifacher versuchter Totschlag sowie gefährliche Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vorgeworfen. Zur Sache machte er bislang keine Angaben. Somit sind die Hintergründe der Tat noch unbekannt.

Die Polizei Winsen ermittelt in der Sache und sucht weitere Zeugen des Angriffs auf die 54-jährige Frau. Diese war gegen 14.15 Uhr zu Fuß in Richtung Ortsausgang auf dem rechtsseitigen Gehweg der Harburger Straße unterwegs. Der Angriff ereignete sich kurz hinter der Einmündung Hingstkamp. Vor allem suchen die Beamten die Fahrerin eines grauen VW Golf. Sie hatte den Angriff mitbekommen und angehalten, damit die 54-Jährige in ihren Wagen einsteigen konnte. Anschließend fuhr sie das Opfer zur Polizeistation beim Rathaus. Als die 54-Jährige dort mit den Beamten sprach, fuhr die Frau wieder davon, ohne vorher ihre Personalien anzugeben.

Weiterhin gehen die Ermittler davon aus, dass weitere Verkehrsteilnehmer, die aufgrund des haltenden grauen VW Golf ebenfalls anhalten mussten, die Auseinandersetzung auf dem Gehweg mitbekommen haben dürften. Auch diese werden gebeten, sich bei der Polizei Winsen unter der Telefonnummer 04171 7960 zu melden.

Seevetal/Hittfeld - Schlüssel gestohlen

In der Nacht zu Donnerstag, in der Zeit zwischen 22.15 und 05.30 Uhr, sind Diebe in eine Werkstatt an der Straße Bosteler Feld eingebrochen. Die Täter hatten dazu eine Fensterscheibe eingeschlagen. Anschließend durchsuchten sie die Räumlichkeiten und entwendeten nach ersten Erkenntnissen mehrere Schlüssel. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Hinweise bitte an die Polizei Seevetal, Telefon 04105 6200.

Neu Wulmstorf - Parkplatzampel abgerissen - Polizei sucht Zeugen

Die Ampelanlage an der B 73 / Zufahrt zum Lidl-Parkplatz ist in der Nacht zu Donnerstag von Unbekannten beschädigt worden. Der komplette Lichtkasten der Rechtsabbiegerspur der Parkplatzausfahrt ist heruntergerissen worden. Die Spurenlage spricht dafür, dass es sich um eine Sachbeschädigung und nicht um einen Verkehrsunfall handelt. Der Schaden beträgt nach erster Schätzung mehrere tausend Euro.

Die Polizei Neu Wulmstorf bittet Zeugen, die Hinweise dazu geben können, sich unter der Telefonnummer 040 70013860 zu melden.

Garlstorf - Vorfahrt missachtet

Auf der L 212 kam es am Donnerstag, gegen 11.25 Uhr, zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen leicht verletzt wurden. Ein 79-jähriger Mann war mit seinem Dacia von einem Nebenweg nach links in die Landesstraße in Richtung Garlstorf eingebogen und hatte dabei die Vorfahrt einer ebenfalls 79-jährigen Frau missachtet. Diese war mit ihrem Nissan ebenfalls in Richtung Garlstorf unterwegs. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Beteiligte sowie ein 68-jähriger Mitfahrer im Dacia leicht verletzt. Alle drei kamen mit Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Buchholz - Unfall unter Medikamenteneinfluss

Eine 79-jährige Frau hat am Donnerstag einen Verkehrsunfall auf der Hamburger Straße verursacht. Gegen 16.05 Uhr wollte die Frau mit ihrem Ford Focus von einem Grundstück nach rechts in die Hamburger Straße einbiegen. Dabei fuhr sie in die Seite eines in diesem Moment passierenden VW einer 53-jährigen Frau. Diese hielt nach dem Zusammenstoß an, um mit der Verursacherin in Kontakt zu treten. Die 79-Jährige war nach dem Zusammenstoß in die Straße eingebogen und hatte offenbar nicht realisiert, dass der VW angehalten hatte. Sie fuhr mit ihrem Wagen in das Heck ihres stehenden VW. Glücklicherweise blieben beide Frauen unverletzt.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die 79-Jährige unter Medikamenteneinfluss stand. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Diese soll nun Gewissheit darüber bringen, wie stark die 79-Jährige durch die Medikamente beeinflusst war.

OTS: Polizeiinspektion Harburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59458 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59458.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg Polizeihauptkommissar Jan Krüger Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150 Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19 E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

@ presseportal.de