Polizei, Kriminalität

Mutmaßlicher Drogendealer in Tannenbusch festgenommen

10.10.2018 - 13:11:52

Polizei Bonn / Mutmaßlicher Drogendealer in Tannenbusch festgenommen

Bonn - Zivilfahnder der Bonner Polizei haben am Dienstagabend in Bonn-Tannenbusch einen mutmaßlichen Drogendealer vorläufig festgenommen. Der 30-Jährige war den Beamten gegen 22 Uhr an der Bahnhaltestelle aufgefallen. Da der Verdacht bestand, dass er kurz zuvor illegale Drogen an einen weiteren Mann verkauft hatte, wurde er kontrolliert. Er zeigte sich sofort aggressiv und händigte nur widerwillig seinen Ausweis aus. Als die Beamten sich dann auch für seine mitgeführte Umhängetasche interessierten, rannte er plötzlich über die Gleise davon. Kurze Zeit später kehrte er zurück- ohne Umhängetasche. Er behauptete, keine Tasche dabei gehabt zu haben. Der Gegenbeweis war schnell geführt, trat doch nun der Rauschgiftspürhund Dexter von der Polizei Euskirchen auf den Plan. Der Belgische Malinois fand mit seinem Diensthundführer in einer Böschung die in Rede stehende Umhängetasche. Darin befanden sich mehrere Tütchen mit Marihuana und eine Feinwaage.

Der 30-Jährige wurde wegen des Verdachts des Drogenhandels vorläufig festgenommen und in das Polizeipräsidium gebracht. Nach Feststellung seiner Personalien, Anzeigenerstattung und Vernehmung durch Beamte der Ermittlungsgruppe Tannenbusch wurde er heute Morgen wieder auf freien Fuß gesetzt.

OTS: Polizei Bonn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/7304 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_7304.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23 Fax: 0228-151202 https://bonn.polizei.nrw

@ presseportal.de