Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Mutmaßlichen Drogendealer festgenommen

07.08.2019 - 13:26:42

Polizeipräsidium Westpfalz / Mutmaßlichen Drogendealer ...

Kaiserslautern - Die Polizei hat am Dienstag in der Innenstadt einen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen. Der 20-Jährige steht im Verdacht unerlaubt mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. In einem umfangreichen Ermittlungsverfahren kam die Polizei dem Mann auf die Schliche. Als Einsatzkräfte der Polizei den 20-Jährigen am Nachmittag festnahmen, flüchtete er zunächst. Der Mann kam nicht weit. Von der Rosenstraße aus fuhr er in die Richard-Wagner-Straße. Dort rammte er zwei im Stau stehende Autos und fuhr mit seinem Wagen gegen den Pfosten eines Verkehrsschildes. Dabei wurden zwei Autofahrerinnen und ein sechsjähriges Kind leicht verletzt. Eine rettungsdienstliche Versorgung vor Ort war nicht erforderlich. Die Beamten nahmen den Mann fest. Der 20-Jährige hat keinen Führerschein und könnte unter Drogeneinfluss gestanden haben. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Ermittler über ein Kilogramm Marihuana, mehrere tausend Euro Bargeld und verbotene Waffen, darunter ein Schlagring und ein Teleskopschlagstock. Der Tatverdächtige soll im Laufe des heutigen Tages (Mittwoch, 7. August 2019) beim Amtsgericht Kaiserslautern einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern hat Untersuchungshaft beantragt. Über das Ergebnis der Vorführung wird nachberichtet. |erf

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117683 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117683.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de