Polizei, Kriminalität

Mutmaßliche Einbrecher in Haft

24.02.2017 - 15:56:56

Polizeipräsidium Reutlingen / Mutmaßliche Einbrecher in Haft

Reutlingen - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Reutlingen:

Owen (ES): Wegen des dringenden Verdachts, für mehrere Wohnungseinbrüche im Landkreis Esslingen verantwortlich zu sein, sind am Mittwochabend eine 41-jährige Serbin aus Owen und ein 35-jähriger Bosnier vorläufig festgenommen worden. Die Frau wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Donnerstag dem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Gegen den Mann bestand bereits ein Sicherungshaftbefehl, weil er gegen Bewährungsauflagen verstoßen hatte. Auch er kam in Haft.

Ins Visier der Ermittlungsgruppe Eigentum des Polizeipräsidiums Reutlingen waren die Verdächtigen geraten, weil sie mutmaßlich gestohlenen Schmuck zum Kauf angeboten hatten. Bei den nachfolgenden Ermittlungen kam heraus, dass sich der 35-Jährige illegal in Deutschland aufhält und offenbar bei der 41-Jährigen Unterschlupf gefunden hatte. Die Frau war bereits wegen Einbruchdiebstahls polizeilich bekannt. Am Mittwoch wurden die beiden Verdächtigen nach kurzer Observation durch Fahndungskräfte des Polizeipräsidiums Reutlingen in Stuttgart vorläufig festgenommen. Bei der auf richterlichen Beschluss durchgeführten Wohnungsdurchsuchung fanden und beschlagnahmten die Ermittler Schmuck, der mutmaßlich bei Wohnungseinbrüchen gestohlen worden war. Zwei Uhren konnten bereits einem Einbruch zugeordnet werden, der sich am 7. Februar in Kirchheim ereignet hatte. Auch ein Einbruch in Bissingen am 19. Februar 2017 dürfte aufgrund des in der Wohnung der Frau aufgefundenen Diebesguts auf das Konto der Verdächtigen gehen. Die weiteren Ermittlungen zur Herkunft der anderen beschlagnahmten Wertsachen dauern noch an. (ak)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!