Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kriminalität, Polizei

Münster - Drei Haftbefehle hat die Bundespolizei in den vergangenen Tagen am Hauptbahnhof Münster vollstreckt.

08.11.2021 - 12:03:44

BPOL NRW: Fehlende Masken machen Bundespolizei aufmerksam Drei Haftbefehle am Hauptbahnhof Münster vollstreckt. Aufgefallen waren die Gesuchten, weil sie keinen Mund-Nasen-Schutz trugen.

In der Nacht von Freitag auf Samstag (06. November) nahmen Bundespolizisten einen 51-jährigen Deutschen fest. Das Amtsgerichts Münster hatte wegen einer Vielzahl an Eigentumsdelikten die Untersuchungshaft angeordnet. Auch bei seiner Festnahme hatte er wieder Diebesgut dabei. Er wurde am Samstagvormittag dem Haftrichter vorgeführt. Am Sonntagmittag (07. November) fiel Bundespolizisten ein 46-jähriger Coesfelder auf, der keine Maske trug. Eine Überprüfung der Personalien brachte einen Haftbefehl ans Licht. Der Gesuchte hatte noch eine Freiheitsstrafe von 310 Tagen zu verbüßen. Darüber hinaus wurden ein verbotenes Einhandmesser und Marihuana bei ihm sichergestellt. Der Festgenommene wurde noch nachmittags in die Justizvollzugsanstalt Münster eingeliefert.

Am Montagmorgen (08. November) fuhr ein 39-jähriger Bulgare in einem Intercity von Köln nach Hamburg ohne Fahrschein. Weil er im Zug rauchte und keinen Mund-Nasen-Schutz trug, sollte in Münster der Fahrtausschluss stattfinden. Die hinzugerufene Bundespolizei stellte einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft München I wegen Körperverletzung und Bedrohung fest. Da der Bulgare den haftbefreienden Betrag von rund 5.000 Euro nicht aufbringen konnte, wird er die nächsten 150 Tage in einer Haftanstalt verbringen müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Pressestelle
Markus Heuer
Telefon: 0251 97437 - 1012
E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4d5137

@ presseportal.de