Kriminalität, Polizei

Münster - 30 Kommissaranwärterinnen und -anwärter haben am Montag (23.1.) im Rahmen des Seminars "Resilienz gegen Antisemitismus" auf Einladung der jüdischen Gemeinde Münster die jüdische Synagoge besucht.

24.01.2023 - 16:17:13

Resilienz gegen Antisemitismus - Komissaranwärterinnen und -anwärter besuchen die jüdische Synagoge

Der Vorsitzende der Gemeinde, Mike Khunger, führte die Studierenden des Einstellungsjahrgangs 2021 der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW zunächst durch die Räumlichkeiten und präsentierte den Gebetsraum. Anschließend gingen die angehenden Polizistinnen und Polizisten bei Kaffee und Kuchen mit vielen Gemeindemitgliedern ins Gespräch. "Die Schwierigkeit auf dem Weg zum Verständnis ist das Missverständnis, das oftmals auf Vorurteilen beruht", erklärt Mike Khunger. "Deshalb bemühen wir uns als jüdische Gemeinde, Vorurteilen durch Informationen und Veranstaltungen zu begegnen." Thematisiert wurden insbesondere die Themen "aktuelle Formen des Antisemitismus", "Antiisraelismus und Antisemitismus" (Spannungsfeld zwischen berechtigter Kritik an der israelischen Politik und nicht mehr zu akzeptierenden Antisemitismus) und "Antisemitismus in Schulen".

"Durch Veranstaltungen wie diese können wir uns einander im Dialog kennenlernen", machte Kriminaldirektorin Susanne Dittert, Dozentin an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW, im Rahmen des Besuchs klar. "Das Gespräch führt die Menschen zusammen." Auch Alexander Koch von der Polizei Münster blickt positiv auf die Veranstaltung und zeigte sich beeindruckt: "Die Begeisterung der jungen Kolleginnen und Kollegen ist motivierend für uns alle. Sie nehmen sich mit viel Engagement und Herzblut dieses Themas an."

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Pressestelle
Vanessa Arlt
Telefon: 0251/ 275- 1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
https://muenster.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Münster übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/52c624

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Londoner Polizist droht lange Haft wegen Vergewaltigungen. Nach fast 20 unbehelligten Jahren könnte er nun für lange Zeit hinter Gitter kommen. Er gilt als einer der kriminellsten Serienvergewaltiger der Insel - und ist Polizist. (Unterhaltung, 06.02.2023 - 14:44) weiterlesen...

Nach Tod von Tyre Nichols: Sechster Polizist entlassen. Nun wurde ein weiterer Beamter suspendiert. Er ist das jüngste Opfer der amerikanischen Polizeigewalt: Tyre Nichols erlag seinen Verletzungen, die ihm mehrere Polizeibeamte zugefügt hatten. (Ausland, 04.02.2023 - 05:29) weiterlesen...

Polizei schließt Gewaltverbrechen bei toter 16-Jähriger aus. Doch die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus. Tagelang banges Warten und Hoffen, dann die schreckliche Nachricht: Die in Remshalden vermisste 16-Jährige ist tot. (Unterhaltung, 03.02.2023 - 14:39) weiterlesen...

Vermisstes 16-jähriges Mädchen ist wohl tot. Unklar bleibt, ob sie Opfer eines Verbrechens wurde. Tagelang banges Warten und Hoffen, nun die schreckliche Nachricht: Die 16-Jährige, die in Remshalden vermisst wurde, ist wohl tot. (Unterhaltung, 03.02.2023 - 09:34) weiterlesen...

Leichenfund: Vermisste 16-Jährige ist wohl tot. Eine Sonderkommission ermittelt zu den Todesumständen. Ob es sich um das Mädchen handelt, ist noch nicht bestätigt. Bei der Suche nach einer vermissten 16-Jährigen finden Ermittler eine Leiche. (Unterhaltung, 03.02.2023 - 08:46) weiterlesen...

Forderung nach Reformen bei Trauerfeier für Tyre Nichols. Es werden auch politische Forderungen laut. Vizepräsidentin Harris drängt auf Reformen bei der Polizei. Nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners Tyre Nichols trauern viele Menschen in den USA. (Ausland, 01.02.2023 - 22:57) weiterlesen...