Technische Hilfeleistung, Notfallrettung

München - Montag, 10. Januar 2022, 09.27 Uhr

10.01.2022 - 17:24:45

FW-M: Audi kracht in Rettungswagen (Ramersdorf-Perlach)

Balanstraße und Ständlerstraße

Am Vormittag ist eine 50-Jährige mit ihrem Audi in einen Rettungswagen der Feuerwehr gekracht, dabei wurde die Frau leicht verletzt.

Der Fahrer des Rettungswagens (RTW) war auf der Ständlerstraße in Fahrtrichtung Westen unterwegs. Beim Überqueren der Balanstraße, mit Blaulicht und Patientin an Bord, kollidierte der Audi mit dem RTW.

Der Notfallsanitäter des RTW verschaffte sich einen Überblick über die Lage und stellte fest, dass die 50-Jährige leicht verletzt, sein Rettungswagen nicht mehr fahrtauglich, seine 55-jährige Patientin und sein Fahrer sowie der Praktikant unverletzt waren.

Über Funk forderte der Notfallsanitäter die Feuerwehr und zwei Rettungswagen an. Die Audifahrerin konnte mit Hilfe der Einsatzkräfte aussteigen und vorerst im verunfallten RTW Platz nehmen. Die angeforderten Rettungswagen übernahmen die beiden Patientinnen und transportierten sie in Krankenhäuser.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sperrten den betroffenen Bereich ab und stellten den Brandschutz sicher.

Die Ständlerstraße musste während des Einsatzes in Fahrtrichtung Westen komplett für den Verkehr gesperrt werden.

Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt, die Polizei ermittelt zur Unfallursache. Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

(sco)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
LinkedIn: www.linkedin.com/company/feuerwehrmuenchen
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4e1801

@ presseportal.de