Technische Hilfeleistung, Notfallrettung

München - Mittwoch, 5. Januar 2022, 15.40 Uhr

05.01.2022 - 18:01:34

FW-M: Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall (Allach)

Paul-Ehrlich-Weg

Bei einem Verkehrsunfall in Allach sind heute Nachmittag zwei Damen schwer verletzt worden. Auf einer Brücke, die über die Bundesautobahn A99 führt, kollidierten ein Jaguar und ein Smart. Der Jaguar schrammte danach etwa hundert Meter an der Leitplanke entlang, bevor er stehen blieb. Der Jaguar-Fahrer konnte sein Fahrzeug unverletzt verlassen. Der Smart wurde bei der Kollision auf die Beifahrerseite geschleudert. Durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Allach und der Berufsfeuerwehr wurde der Smart zurück auf die Reifen befördert. Dies geschieht mit einem sogenannten Leiterhebel so schonend als möglich. Im Anschluss wurde mit hydraulischem Rettungsgerät das Dach des Smart abgenommen. So konnten die 26-jährige Frau und ihre 60-jährige Mutter achsengerecht und schonend aus dem Fahrzeug gerettet werden. Im Anschluss wurden die beiden Damen in Schockräume von Münchner Kliniken transportiert. Zur Klärung der Unfallursache hat das Fachkommissariat der Polizei München die Ermittlungen aufgenommen. Der Jaguar wurde bei der Kollision auch stark beschädigt.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

(saur)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
LinkedIn: www.linkedin.com/company/feuerwehrmuenchen
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4e0afd

@ presseportal.de