Polizei, Kriminalität

Mülheim an der Ruhr: Trickreiche Betrüger schlagen erneut zu und erbeuten Bargeld - Polizei bittet Angehörige: Informieren Sie Ihre Verwandten und Bekannten!

17.03.2019 - 14:01:40

Polizei Essen / Mülheim an der Ruhr: Trickreiche Betrüger ...

Essen - 45476 MH-Styrum: Nach einem weiteren erfolgreichen Trickbetrug, bei dem einer Seniorin mehrere hundert Euro Bargeld gestohlen wurden, bittet die Polizei wiederholt um eine Sensibilisierung der Angehörigen. Am Donnerstag schellten zwei bislang unbekannte Männer bei einer Seniorin auf der Kirchbachstraße. Sie gaben sich als Handwerker aus, die für eine Vermessung der Wohnung gekommen seien. Wie in vielen Fällen zuvor, lenkte einer der Täter die Seniorin ab, indem er sie alleine in ein Zimmer, meistens ins Wohnzimmer oder in die Küche, führte. Währenddessen durchsuchte der zweite Betrüger Schränke und Kommoden im Schlafzimmer und im Wohnungsflur. Dort werden die Täter meistens fündig, da viele Senioren hier ihr Erspartes verstecken. Mit ihrer Beute, mehrere hundert Euro Bargeld, verließen die Täter die Wohnung. Der erste Mann war zirka 185 bis 190 cm groß, zwischen 26 und 29 Jahren alt, dunkel gekleidet und hatte dunkle Haare. Er war breit gebaut und hatte ein deutsches Erscheinungsbild. Der zweite Unbekannte war 170 bis 180 cm groß, zwischen 35 bis 40 Jahre alt und von schmächtiger Statur. Er hatte ebenfalls ein deutsches Erscheinungsbild und war dunkel gekleidet. Hinweise zu den beiden Männern nimmt die Kripo unter der Rufnummer 0201/829-0 entgegen. (ChWi)

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Alle Verdächtigen weiter in Haft? Polizei widerspricht Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht haben der Bürgermeister der Stadt und die Polizei widersprüchliche Angaben zur angeblichen Freilassung von zwei Verdächtigen gemacht. (Politik, 19.03.2019 - 10:20) weiterlesen...