Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Motorradunfall nach Wildwechsel

23.06.2020 - 13:31:34

Polizei Gütersloh / Motorradunfall nach Wildwechsel

Gütersloh - Halle (Westf.) (MK) - In der Montagnacht (22.06., 04.25 Uhr) ereignete sich auf der Straße Voßheide in Halle-Hörste ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer nach einer Kollision mit einem Rehbock schwer verletzt wurde.

Der 61-jährige Mann aus Borgholzhausen befuhr mit einem BMW-Motorrad die Straße Voßheide in Richtung Kölkebeck. Etwa 400 Meter vor der Einmündung zur Jägerstraße wechselte ein Rehbock unvermittelt die Straße Voßheide. Hierbei kam es zu einer Kollision des Motorradfahrers mit dem Wildtier. In der Folge kam der 61-Jährige mit seinem Krad nach rechts von der Straße ab und stürzte auf einem angrenzenden Ackerfeld.

Der verunfallte Borgholzhausener konnte noch selbstständig an einer angrenzenden Wohnanschrift um Hilfe bitten und wurde durch verständigte Rettungskräfte von dort zur weiteren medizinischen Versorgung in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnten die Beamten den verendeten Rehbock im Nahbereich auffinden und verständigten den zuständigen Jagdpächter. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 4000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4631868 Polizei Gütersloh

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 11:58) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...

Hamburgs Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus gegen Blitzanlagen Die Hamburger Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus an mobilen Blitzanlagen zur Geschwindigkeitsüberwachung. (Polizeimeldungen, 09.07.2020 - 18:54) weiterlesen...