Polizei, Kriminalität

Motorradunfälle im Bereich Polizeirevier Gadebusch

09.04.2018 - 17:51:48

Polizeiinspektion Wismar / Motorradunfälle im Bereich ...

Wismar - Die Motorradsaison 2018 ist eröffnet. Die frühlingshaften Temperaturen des zurückliegenden Wochenendes luden zu ersten Spritztouren ein. Leider muss die Polizei gerade zu Beginn der Motorradsaison immer wieder feststellen, dass gehäuft Unfälle mit verletzten Motorradfahrern passieren.

So kam es am vergangenen Wochenende im Bereich des Polizeireviers Gadebusch zu drei Unfällen mit Beteiligung von Motorradfahrern.

Am 07. April 2018 gegen 15:00 Uhr befuhr ein 63-jähriger Hondafahrer den Kreuzungsbereich in Reinhardtsdorf aus Richtung Passow kommend. Ein aus Richtung Gadebusch ankommender Transport, der sowohl die linke als auch die rechte Fahrbahn nutzte, veranlasste den Biker den Kreuzungsbereich noch nicht zu passieren, da er einen Zusammenstoß befürchtete. Die vorsorglich niedrig gewählte Geschwindigkeit des Bikers sorgte jedoch dafür, dass der 63-Jährige zu Fall kam. Am Motorschutzbügel entstanden leichte Abschürfungen. Der Motorradfahrer, der zunächst über leichte Schmerzen klagte, benötigte jedoch keine ärztliche Behandlung vor Ort.

+++

Bereits am 06. April gegen 16:00 Uhr kam es in Mühlen Eichsen zum Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Motorrad.

Der Audi übersah beim Abbiegen auf die B208 in Richtung Wismar den Kradfahrer. Trotz der eingeleiteten Gefahrenbremsung des PKW und des Ausweichmanöver des Kradfahrers war eine seitliche Berührung beider Fahrzeuge nicht zu verhindern. Der 48-jährige Hondafahrer wurde am rechten Fuß leicht verletzt. Eine ärztliche Behandlung vor Ort war auch hier entbehrlich. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt circa 500 Euro.

+++

In Gadebusch stürzte am 06. April gegen 15:30 Uhr ein 18-jähriger Simsonfahrer beim Abbiegen, da er den aufgebrachten feinen Splitt nicht rechtzeitig erkannte. Der junge Mann kam mit einem aufgeschlagenem Knie und einer verbogenen Blinkerstange sowie Fußraste davon. Der Schaden beläuft sich auf geschätzt 50 Euro.

OTS: Polizeiinspektion Wismar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108764 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108764.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar Pressestelle Jessica Lerke Telefon: 03841 203 304 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken: https://twitter.com/Polizei_NWM https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!