Polizei, Kriminalität

Motorradfahrer geriet ins Schleudern

11.10.2018 - 06:01:21

Polizeipräsidium Mannheim / Motorradfahrer geriet ins Schleudern

Mannheim-Neckarstadt - Am späten Mittwochabend, gegen 23.12 Uhr, befuhr ein 47jähriger Motorradfahrer aus Ludwigshafen die Jungbuschbrücke in Fahrtrichtung Innenstadt. Aus bislang nicht geklärter Ursache verlor er im Kurvenbereich die Kontrolle über seine Honda, stürzte und rutschte über die Straße in die Leitplanke der Gegenfahrbahn. Sein Kraftrad kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Fiat eines 66 Jahre alten Mannes aus Heddesheim. Der Motorradfahrer wurde mit einer Schulter- und Beckenverletzung in ein Krankenhaus verbracht. Der Fiatfahrer und seine Beifahrerin kamen mit dem Schrecken davon. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 14 000 Euro. Die Jungbuschbrücke musste zur Unfallaufnahme bis 01.26 Uhr in beiden Richtungen gesperrt werden. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

OTS: Polizeipräsidium Mannheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/14915 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_14915.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Tamara Boge Telefon: 0621 174-2333 E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de