Polizei, Kriminalität

Mögliche weitere Verletzte nach Schulbus Unfall gesucht

06.11.2018 - 15:06:52

Kreispolizeibehörde Heinsberg / Mögliche weitere Verletzte nach ...

Erkelenz - Am 5. November (Montag) ereignete sich auf der Landstraße 19, zwischen Erkelenz und Gerderath ein Verkehrsunfall zwischen einem Kleintransporter und einem Schulbus. (Wir berichteten mit Nachtrag Nr. 2 zu PB Nr. 309 von Montag, 5. November 2018) Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt, sein Beifahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Der Fahrer des Schulbusses sowie zwei im Bus befindliche Kinder wurden ebenfalls leicht verletzt. Das Verkehrskommissariat der Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen. Eltern von Kindern, die sich zum Unfallzeitpunkt im Bus befanden und die ebenfalls verletzt wurden, sich aber bislang nicht bei der Polizei gemeldet haben, werden gebeten, dies noch zu tun. Zuständig ist das Verkehrskommissariat in Heinsberg unter Telefon 02452 920 0.

OTS: Kreispolizeibehörde Heinsberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65845 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65845.rss2

Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

@ presseportal.de