Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Mit Waffe bedroht / Polizei sucht Zeugen

07.11.2019 - 15:06:34

Kreispolizeibehörde Heinsberg / Mit Waffe bedroht/ Polizei sucht ...

Übach-Palenberg - Am Sonntag, 3. November, betrat gegen 23.15 Uhr ein maskierter Mann einen Imbiss an der Josefstraße. Er forderte die Herausgabe von Bargeld. Als der 52-jährige Eigentümer des Imbiss sich weigerte, zog der Unbekannte eine Pistole, vermutlich eine Gaspistole, aus der Jackentasche und drohte damit. Dabei gab er einen Schuss ab. Als sich der Bedrohte trotzdem weigerte, das Geld herauszugeben, flüchtete der Täter zu Fuß aus dem Gebäude. Er überquerte die Carolus-Magnus-Allee und lief in die Glückaufstraße. Als er bemerkte, dass der Restaurantbesitzer ihn verfolgte, gab er an der Einmündung zur Glückaufstraße weitere Schüsse in die Luft ab. Der Täter war mit einer Halloween-Maske vermummt und hatte mittelblonde, im Nacken kurze Haare. Er war etwa 185 Zentimeter groß, von dünner Statur und trug eine dunkelgraue Jacke, ähnlich einer Regenjacke, mit einem Reißverschluss vorn. Wer hat den Vorfall oder die Flucht des Täters beobachtet? Hinweise, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten, nimmt das Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg unter Telefon 02452 920 0 entgegen.

OTS: Kreispolizeibehörde Heinsberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65845 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65845.rss2

Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

@ presseportal.de