Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Mit Drogen aufgeflogen und Widerstand geleistet

15.08.2019 - 15:41:38

Polizei Düren / Mit Drogen aufgeflogen und Widerstand geleistet

Düren - Am Mittwoch wurde durch Beamte der Bundespolizei am Bahnhof ein Mann aufgegriffen, der offensichtlich mit Betäubungsmitteln handelte. Bei seiner Festnahme leistete er Widerstand.

Gegen 17:25 Uhr fiel der 38-jährige Niederländer auf. Die Streife der Bundespolizei hatte in der Nähe des Bahnhofs beobachten können, wie er eine Person ansprach und dabei offenbar Drogen anbot. Als die Beamten ausstiegen und ihn kontrollieren wollten, lief der Niederländer in Richtung Bahnhof davon. Auf Zurufen reagierte er nicht, sodass die Bundespolizisten die Verfolgung aufnahmen. Der 38-Jährige konnte schließlich gestoppt und zu Boden gebracht werden. Bei dem Versuch, ihm Handfesseln anzulegen, leistete der Mann erheblichen Widerstand. Hierauf wurde eine Streife der Dürener Polizei aufmerksam. Die Besatzung kam den Kollegen zu Hilfe, sodass mit vereinten Kräften die Fesselung des Tatverdächtigen erfolgen konnte. Eine Beamtin der Dürener Polizei wurde hierbei leicht verletzt, verblieb aber dienstfähig.

Bei einer ersten Durchsuchung fanden die Beamten eine Dose mit über 100 sogenannten Bubbles (in Alufolie eingewickelte Drogen). Der Mann wurde festgenommen. Beim Einsteigen in den Streifenwagen leistete er erneut Widerstand. Der Versuch, einem der Bundespolizisten ins Gesicht zu treten, scheiterte jedoch. Neben den Bubbles, die Heroin und Amphetamin enthielten, wurde auch eine größere Summe Bargeld aufgefunden. Der Niederländer steht somit im Verdacht, mit Betäubungsmitteln zu handeln. Die Auffindung eines Messers bei ihm wirkt zudem strafverschärfend. Der Mann, der bereits einschlägig vorbestraft ist, wird am heutigen Tage auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

@ presseportal.de