Polizei, Kriminalität

Mit Aufklebern zu Straftaten aufgefordert

21.05.2017 - 18:26:30

Polizeipräsidium Rostock / Mit Aufklebern zu Straftaten ...

Wismar - Unbekannte Täter brachten in der letzten Nacht in der Wismarer Bergstraße mehrere Aufkleber auf ein Verkehrszeichen, ein Garagentor sowie einem Abfallbehälter an. Auf diesen Aufklebern ist die Parole "Nazis behindert Schlagen" unter acht vermummten und martialisch posierenden Männern zu lesen. Ein Zeuge bemerkte die aufgeklebten Bildnisse, entfernte die Aufkleber und meldete dies der Polizei.

Die Wismarer Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten aufgenommen.

Torsten Sprotte Erster Polizeihauptkommissar Polizeiführer vom Dienst

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle PHKin Isabel Wenzel Telefon: 038208/888-2040 Fax: 038208/888-2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208/888-2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!