Straßenverkehr, Kriminalität

Mettmann - Beinahe täglich finden Verkehrsunfallfluchten auf den Straßen im Kreis Mettmann statt.

07.01.2022 - 14:44:06

Verkehrsunfallfluchten aus dem Kreisgebiet - Ratingen - 2201041. Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ("Flucht") liegt damit auf hohem Niveau und ist in den letzten Jahren kontinuierlich ansteigend. Nach jedem vierten Verkehrsunfall entfernt sich ein Unfallbeteiligter unerlaubt vom Unfallort. Aus diesem Grund veröffentlichen wir ausgewählte aktuelle Fälle von unerlaubtem Entfernen vom Unfallort in werktäglicher Sammelmeldung, mit der Bitte um Veröffentlichung der Taten im Rahmen redaktioneller Möglichkeiten.

Polizeiliche Ermittlungen führten zur Aufklärung einer Verkehrsunfallflucht in Ratingen. Am Mittwochabend (5. Januar 2022) hatte der Fahrer eines Mercedes Sprinters eine 76-jährige Frau aus Ratingen gegen 19.40 Uhr am Busbahnhof Ratingen-Ost angefahren, die zuvor aus dem Kleinbus ausgestiegen war. Die Frau befand sich hinter dem Sprinter, der plötzlich zurück rollte und stürzte nach dem Zusammenstoß auf die Fahrbahn. Der Fahrer des Sprinters setzte seine Fahrt zunächst in Richtung Poststraße fort und hielt erst an, als er lautstark von Zeugen dazu aufgefordert wurde. Er kehrte zum Unfallort zurück und hinterließ seine persönlichen Daten unvollständig auf einem Zettel. Anschließend entfernte er sich erneut von der Unfallstelle. Die 76-Jährige wurde leicht verletzt und kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der Unfallverursacher, ein 73-jähriger Mann aus Bochum, konnte anschließend von der Polizei ermittelt werden.

Aus gegebenem Anlass gibt die Kreispolizeibehörde Mettmann folgende Ratschläge zum Thema Verkehrsunfallflucht:

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4e1111

@ presseportal.de