Polizei, Kriminalität

Meldungen für den Landkreis Sigmaringen

13.02.2018 - 18:21:55

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen für den Landkreis Sigmaringen

Konstanz - Sigmaringen

Verunglückte Fahrversuche

Im Beisein ihres Sohnes hat am Montagmorgen, gegen 11.00 Uhr, eine 49-jährige Frau, ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein, in der Bahnhofstraße Fahrversuche unternommen. Dabei kam sie mit der Kupplung und dem Gaspedal nicht zu Recht, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und drehte zunächst eine 360 Grad Schleife an den Bushaltestellen hinter dem Bahnhof. Dabei streifte sie einen zum Prinzengarten hin abgestellten Anhänger, fuhr teilweise auf dem angrenzenden Gehweg weiter, setzte ihre Fahrt danach in Richtung Bahngleise fort und überfuhr eine Warteinsel für Fußgänger, bis sie schließlich ungebremst mit dem Opel in einen Holzzaun prallte. Der Anhänger wurde bei dem Vorfall ebenfalls um 360 Grad gedreht und mit der Felge gegen den Randstein geschleudert. Außerdem löste sich beim Überfahren der Warteinsel ein Teil der Radkappe des PKW und traf ein Kleinkind in einem Kinderwagen, das jedoch unverletzt geblieben sein dürfte. Am PKW entstand Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro, während der sonstige Schaden auf rund 2000 Euro geschätzt wird. Die Polizei Sigmaringen bittet Zeugen, insbesondere Busfahrer, die den Vorfall beobachtet haben dürften, sich unter Tel. 07571-104-0, zu melden.

Stetten a.k.M.

Unfallflucht

Vermutlich beim unachtsamen Rückwärtsfahren ist, wie erst nachträglich bekannt wurde, bereits am Donnerstag, zwischen 08.00 Uhr und 12.15 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer in der Straße Hinter dem Rathaus gegen einen geparkten Fiat gestoßen und hat sich anschließend von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den Schaden von rund 2500 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Stetten, Tel. 07573/815, zu melden.

Gammertingen

Gegen Verkehrszeichen geprallt

Beim Durchfahren des Kreisverkehrs der Europastraße rutschte am Montag, gegen 02.45 Uhr, ein auf der B32 von Neufra in Richtung Gammertingen fahrender Lenker eines Mercedes vermutlich aufgrund der abgefahrenen Vorderreifen gegen ein Verkehrszeichen. Am PKW entstand dabei ein Schaden von rund 5000 Euro, der Schaden an dem Verkehrszeichen wird auf 200 Euro geschätzt.

Sigmaringen

Gegen Leitplanken geprallt

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Montagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, eine Citroenfahrerin auf der glatten B32 zwischen Sigmaringen und Jungnau von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitplanken geprallt. An ihrem Fahrzeug entstand dabei ein Schaden von rund 5000 Euro, sie selbst blieb unverletzt.

Meßkirch

Körperverletzung bei Fasnachtsveranstaltung

Aus noch unbekanntem Grund hat am Montagnachmittag, gegen 18.30 Uhr, ein deutlich alkoholisierter 43-Jähriger bei einer Veranstaltung in der Museumstraße einen 23-Jährigen mit der Faust in das Gesicht geschlagen. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes versuchten die Beteiligten bei dem sich anschließenden Gerangel zu trennen und wurden dabei von dem 43-Jährigen nach den bisherigen Ermittlungen ebenfalls angegriffen. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurde der 43-Jährige mit einer Flasche am Kopf getroffen und musste zur Behandlung der Kopfplatzwunde in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei Sigmaringen ermittelt wegen Körperverletzung und bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter 07571-104-0, zu melden.

Meßkirch

Außenspiegel abgetreten

Einen Außenspiegel komplett abgetreten und einen Außenspiegel durch einen Fußtritt beschädigt haben unbekannte Täter am Dienstag, gegen 00.45 Uhr, an zwei in der Karlstraße geparkten Fahrzeugen. Der Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden an den Polizeiposten Meßkirch, Tel. 07575/2838, erbeten.

Meßkirch

Körperverletzung

Um seinen Mitfahrer aussteigen zu lassen, hat am Montagabend, gegen 21.45 Uhr, ein Fiatfahrer in der Jahnstraße eine Möglichkeit zum Anhalten gesucht. Nach seinen und den Schilderungen seines Mitfahrers lief ein unbekannter Mann mit einem Fasnachtskostüm ohne ersichtlichen Grund hinter dem noch fahrenden PKW her und trat mit dem Fuß gegen das Fahrzeug, worauf der Autofahrer anhielt und aus seinem Fahrzeug ausgestiegen ist. Dabei ging der Kostümierte wortlos auf den Autofahrer zu und versuchte ihn nach dessen Schilderungen anzugreifen. Auch die Begleiterin des Mannes, die identisch kostümiert war, soll auf den Autofahrer losgegangen und ihn mit den Fingernägeln ins Gesicht gekrallt haben. Im weiteren Verlauf sollen aus einer angrenzenden Gaststätte weitere bis zu zehn Angehörige der gleichen Zunft den Autofahrer umringt, attackiert und gewürgt haben. Mit vermutlich nur oberflächlichen Verletzungen am Oberkörper, Hals und im Gesicht konnten der Autofahrer und sein Begleiter schließlich flüchten. Der etwa 20 bis 25 Jahre alte Angreifer trug ein grünes Zunftkostüm mit einem katzenartigen Logo auf der Brust. Seine etwa 20-Jährige Begleiterin trug ein identisches Zunftkostüm und war im Gesicht grün geschminkt. Zeugenhinweise zum Vorfall werden an die Polizei Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, erbeten.

Wald

Versuchter Einbruch

Vergeblich hat ein unbekannter Täter versucht, in der Nacht zum Montag ein Fenster zum Probelokal eines Musikvereins im Keller der Zehn-Dörfer-Halle in der Sankertsweiler Straße aufzudrücken. Da ihm dies nicht gelungen ist, entstand ausschließlich Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe.

Bad Saulgau

Mit Pfefferspray gesprüht

Wegen gefährlicher Körperverletzung wird gegen einen 20-jährigen Mann ermittelt, der am Montag, gegen 22.45 Uhr, in einem Gebäude in der Martin-Staud-Straße randalierte und mehrere Personen durch Pfefferspray verletzt hat. Da er sich dabei vermutlich selbst getroffen hatte, forderte er gegen 23.00 Uhr, von seiner Wohnung, in die er geflüchtet war, einen Rettungswagen für sich an. Tatsächlich erschien jedoch eine Streife der Polizeihundeführer und nahm den Tatverdächtigen vorläufig fest. Nach einer richterlich angeordneten Blutentnahme wurde der Mann zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

Bad Saulgau

Auffahrunfall

Um von der Bogenweilerstraße nach links in die Sießener Straße abbiegen zu können, musste am Montagmittag, gegen 12.15 Uhr, eine Opelfahrerin zunächst anhalten. Dies bemerkte ein nachfolgender Lenker eines Toyota zu spät und prallte mit seinem Fahrzeug in das Heck des stehenden Opel. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 3000 Euro. Die Opelfahrerin wurde leicht verletzt.

Schmidt

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!