Polizei, Kriminalität

Meldungen für den Landkreis Konstanz

27.03.2018 - 17:26:23

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz - Konstanz

Fahrzeug in Brand gesetzt

Einen brennbaren Gegenstand hat ein Unbekannter am Dienstag, gegen 00.15 Uhr, auf einem Reifen eines in der Rebbergstraße geparkten PKW entzündet. Da der Sachverhalt von einem Zeugen beobachtet wurde, konnte der Reifen noch rechtzeitig vor einem Übergreifen des Feuers auf das gesamte Fahrzeug gelöscht werden. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und bittet weitere Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten Täter geben können, sich unter Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Feuerwehreinsatz

Beim Verbrennen von Holzpaletten ist am Montagabend, gegen 21.15 Uhr auf einem Privatgrundstück in der Langenrainer Straße ein in der Nähe stehender Anhänger mit Holz in Brand geraten und musste von der Feuerwehr, die mit 35 Einsatzkräften ausrückte, gelöscht werden. Es entstand nur geringer Sachschaden.

Konstanz

Alkoholisierte Autofahrerin fährt auf der Gegenfahrbahn

Nur durch das Querstellen eines Streifenfahrzeugs konnte am Montagmittag, gegen 14.00 Uhr, eine mit rund zwei Promille alkoholisierte Autofahrerin bei der Bushaltestelle beim Sternenplatz in der Spanierstraße zum Anhalten gezwungen werden. Die 41-Jährige war einer zur Dienststelle fahrenden Streife zunächst aufgrund ihrer auffälligen Fahrweise am Benediktinerplatz aufgefallen, wo sie beim den gesamten Kurvenbereich benötigte und dabei den Bordstein berührte. Die Streife wendete deshalb und versuchte die Autofahrerin an der Einmündung zur Spanierstraße anzuhalten. Sie ignorierte jedoch jegliche Anhaltezeichen und bog nach links auf die innere Gegenfahrbahn der Spanierstraße ab und fuhr dort entgegen der Fahrtrichtung in Richtung Sternenplatz. Der Lenker eines entgegenkommenden PKW musste, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern abbremsen. Mehrere Versuche der Streife, die Frau zum Anhalten zu bewegen, scheiterten. Erst an der Bushaltestelle vor dem Sternenplatz konnte das Fahrzeug schließlich gestoppt werden. Da sich die 41-Jährige weigerte, aus ihrem Fahrzeug auszusteigen, und sich am Lenkrad festklammerte, mussten die Beamten sie mit körperlichem Zwang aus dem Fahrzeug holen und sie aufgrund ihrer Gegenwehr anschließend fesseln. Bei der Wache weigerte sie sich aus dem Streifenwagen auszusteigen und trat nach den Einsatzkräften, weshalb erneut Zwang angewendet werden musste. Nach einer ärztlichen Blutentnahme und der Einbehaltung des Führerscheins musste die Frau bis zur Übergabe an einen Angehörigen in Gewahrsam genommen werden. Gegen sie wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Widerstand gegen Polizeibeamte und Körperverletzung ermittelt. Die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, bittet Zeugen, insbesondere den Autofahrer, der in der Spanierstraße gefährdet wurde, sich zu melden.

Reichenau

Baucontainer aufgebrochen

An der Baustelle bei der B33 zwischen dem Ausbauende und der Anschlussstelle Allensbach haben unbekannte Täter über das vergangene Wochenende mehrere Baucontainer aufgebrochen und dabei einen Sachschaden von rund 500 Euro verursacht. Während aus den Containern nach den bisherigen Feststellungen keine Gegenstände fehlen, wurde von einer abgestellten Raupe ein GPS-Empfängersystem der Marke Topcon im Wert von rund 3500 abmontiert und entwendet. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Singen

Fahrzeug beschädigt

Vermutlich beim Rangieren ist am Montagmorgen, gegen 10.30 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer gegen einen auf Höhe der Schwarzwaldstraße 3 geparkten Mercedes gestoßen und hat die Unfallstelle anschließend verlassen, ohne sich um den Schaden von rund 500 Euro zu kümmern. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Maschinen entwendet

Ein Hochdruckreiniger, eine Kettensäge und ein Spülungskoffer im Gesamtwert von rund 2000 Euro haben unbekannte Täter über das vergangene Wochenende aus einem verschlossen an einer Baustelle in der Duchtlinger Straße abgestellten LKW entwendet. Außerdem wurde das Fehlen einer Warnbake mit Blinklicht festgestellt. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Nach gefährlichem Überholvorgang geflüchtet - Zeugen gesucht

Ein unbekannter Lenker eines auffälligen hellblauen Kleinwagens, bei dem es sich um einen Fiat 500 handeln könnte, hat am Montagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, aus Richtung Praxedisplatz kommend, in der Güterstraße einen vor ihm fahrenden, nach rechts in die Fittingstraße abbiegenden PKW überholt und benutzte dabei trotz Gegenverkehrs die Gegenfahrbahn. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern musste der Lenker eines entgegenkommenden Porsche deshalb bis zum Stillstand abbremsen. Ein ihm nachfolgender Opelfahrer erkannte die Situation zu spät und prallte in das Heck des Porsche, wodurch an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 9500 Euro entstanden ist. Davon unbeeindruckt fuhr der Lenker des hellblauen Fahrzeugs in Richtung Georg-Fischer-Straße davon. Zum Unfallzeitpunkt war die Güterstraße stark frequentiert. Die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, bittet deshalb Zeugen, die den Unfallvorgang beobachtet haben, oder Hinweise auf das geflüchtete Fahrzeug geben können, sich zu melden.

Singen

Roller prallt gegen abbiegenden PKW

Leicht verletzt wurden am Montagmittag, gegen 12.45 Uhr, ein 22-jähriger Rollerfahrer und sein gleichaltriger Sozius bei einem Unfall in der Werner-von-Siemens-Straße. Ein vorausfahrender Nissanfahrer ordnete sich zur Fahrbahnmitte ein, um anschließend nach links auf ein Grundstück abzubiegen. Der Rollerfahrer dürfte die Verkehrssituation falsch eingeschätzt haben und setzte zum Überholen des zunächst haltenden und anschließend wieder anfahrenden Nissan an. Dabei prallte der Roller gegen die Fahrerseite des PKW und die beiden 22-Jährigen stürzten auf die Fahrbahn. Der Gesamtschaden wird auf rund 1200 Euro geschätzt.

Singen

Radfahrer übersehen

Mit zum Glück nur leichteren Verletzungen musste am Montagnachmittag, gegen 14.45 Uhr, ein 27-jährigere Radfahrer nach einem Zusammenstoß mit einem PKW an der Einmündung Güterstraße/Pfaffenhäule in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Eine 69-jährige, aus Richtung Georg-Fischer-Straße kommende Renaultfahrerin beabsichtigte an der Einmündung zur Pfaffenhäule geradeaus auf der Güterstraße in Richtung Stadtmitte weiterzufahren. Dabei übersah sie den aus Richtung Praxedisplatz kommenden Radfahrer, der vom Radweg der Güterstraße kommend, der abknickenden Vorfahrt in Richtung Paffenhäule folgte. Der 22-Jährige wurde vom PKW frontal erfasst und über die Motorhaube auf die Fahrbahn geschleudert. Nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle wurde er in das Krankenhaus verbracht und wurde dort ambulant behandelt. Am PKW dürfte ein Schaden von rund 2500 Euro, am Fahrrad von rund 150 Euro entstanden sein. Unfallzeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden.

Engen

Auffahrunfall

Wegen eines entgegenkommenden Fahrzeugs musste am Montagnachmittag, gegen 17.15 Uhr, ein aus Richtung Emmingen kommender Lenker eines Kleinbusses vor dem Tunnel bei der Talmühle anhalten. Ein ihm nachfolgender 20-jähriger VW-Fahrer konnte vermutlich aufgrund zu geringen Sicherheitsabstands nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte in das Heck des stehenden Fahrzeugs. Der dabei entstandene Gesamtschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf rund 5000 Euro geschätzt. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Rielasingen-Worblingen

Fahrzeug macht sich selbstständig

Weil er gegen Wegrollen nicht ausreichend gesichert war, hat sich am Dienstag, gegen 02.00 Uhr ein auf einem abschüssigen Parkplatz abgestellter Opel in Bewegung gesetzt und blieb mitten auf der Feuerwehrstraße stehen. Das Fahrzeug wurde auf die Parkfläche zurückgeschoben und entsprechend gesichert. Ein Sachschaden entstand nicht.

Mühlingen

Alkoholisierter Autofahrer

Aufgrund seiner auffälligen und unsicheren Fahrweise wurde am Montag, gegen 22.15 Uhr, auf der B313 ein in Richtung Sigmaringen fahrender Autofahrer angehalten und kontrolliert. Dabei zeigte der Mann deutliche alkoholbedingte Ausfallerscheinungen. Nachdem auch ein Atemalkoholtest diesen Verdacht bestätigte, veranlassten die Beamten eine ärztliche Blutentnahme und untersagten anschließend die Weiterfahrt.

Stockach

Gewahrsam nach Körperverletzung

In Gewahrsam genommen werden musste am Montagmorgen ein 32-jähriger Mann, nachdem es im häuslichen Bereich mit der Ehefrau zu Streitigkeiten und gegenseitigen Körperverletzungen gekommen war. Um weitere Auseinandersetzungen zu vermeiden, wurde der Mann zunächst aus der Wohnung verwiesen und ihm bei einer Missachtung der Gewahrsam angedroht. Davon unbeeindruckt kam er wenig später zurück und versuchte erneut in die Wohnung zu gelangen, weshalb nochmals eine Streife ausrücken und den Mann in Gewahrsam nehmen musste. Gegen die beiden Beteiligten wird wegen wechselseitiger Körperverletzung ermittelt.

Schmidt

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!