Polizei, Kriminalität

Meldungen für den Landkreis Konstanz

06.02.2018 - 15:51:40

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz - Konstanz

Gewahrsam

Ein mit rund zwei Promille alkoholisierter Mann musste am Montag, gegen 23.45 Uhr, in Gewahrsam genommen werden, nachdem er zuvor mit Gesichtsverletzungen, die er sich möglicherweise bei einer Schlägerei an einem Spielplatz im Bereich der Mannheimer Straße zugezogen hatte, zur Untersuchung in das Krankenhaus eingeliefert wurde. Dort zeigte er sich jedoch nicht kooperativ, verweigerte die Mitwirkung und wurde zunehmend aggressiv, weshalb er nach der Feststellung seiner Gewahrsamsfähigkeit in die Obhut der Polizei übergeben wurde. Zeugen, die Hinweise zu einer möglichen Schlägerei im Bereich der Mannheimer Straße geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Roller gestohlen

Ein verschlossen vor dem Anwesen Bismarcksteig 21 abgestellter Roller hat ein unbekannter Täter am Sonntag, zwischen 16.00 Uhr und 23.00 Uhr, entwendet und auf einer Wiese zur Goethestraße, da er ihn vermutlich nicht in Gang setzten konnte, beschädigt zurückgelassen. Aufgrund vorgefundener Spuren dürfte sich der Täter beim Diebstahls des Rollers verletzt haben. Zeugen, die Sachdienliches mitteilen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel.- 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Fahrzeug angefahren

Vermutlich beim unachtsamen Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeugführer am Montag, zwischen 16.00 Uhr und 19.00 Uhr, im LAGO-Parkhaus gegen einen geparkten Mercedes gestoßen und hat sich anschließend entfernt, ohne sich um den Schaden von rund 1200 Euro zu kümmern. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Radolfzell

Schaufensterscheibe eingeschlagen

Deutlich alkoholisiert und in einem psychischen Ausnahmezustand hat sich ein 21-Jähriger befunden, der am Montag, gegen 23.00 Uhr, eine Doppelglasscheibe einer Einrichtung in der Kaufhausstraße eingeschlagen hat. Eine von Zeugen alarmierte Streife konnte den an der Hand blutenden Mann in der Seetorstraße antreffen und musste ihn, da er zu flüchten versuchte, festhalten und fesseln. Beim Transport durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus randalierte der 21-Jährige und ließ sich auch im Krankenhaus nicht behandeln, weshalb seine Einweisung mit einer Polizeibegleitung in eine Spezialklinik notwendig wurde. Die beschädigte Schaufensterscheibe musste vom THW provisorisch gesichert werden. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Radolfzell-Markelfingen

Telefonierend durch Messstelle gefahren

Mit einer Geschwindigkeit von 165 km/h ist am Montagnachmittag ein Autofahrer mit dem Telefon am Ohr durch eine auf der B33neu in Fahrtrichtung Konstanz eingerichtete Messstelle der Verkehrspolizeidirektion Sigmaringen gefahren. Auf dem Streckenabschnitt ist die erlaubte Geschwindigkeit für PKW auf 120 km/h und für LKW auf 80 km/h begrenzt. Insgesamt wurden 2030 Fahrzeuge gemessen, davon mussten 93 Verkehrsteilnehmer wegen Geschwindigkeitsverstößen beanstandet werden. Ein Mercedesfahrer passierte die Messstelle mit 182 km/h. Er muss, ebenso wie zwei weitere Fahrzeugführer, deshalb mit einem Fahrverbot rechnen.

Singen

Goldringe gestohlen

Mehrere Goldringe haben Unbekannte, wie erst nachträglich bekannt wurde, am Samstagmorgen aus einer Wohnung einer Seniorin in der Schlachthausstraße entwendet. Eine Frau klingelte gegen 11.00 Uhr in der Seniorenwohnanlage Musikinsel und wurde von einer Bewohnerin bis zu deren Eingangstür vorgelassen. Dort drängte sich die Frau in die Wohnung und verwickelte die betagte Bewohnerin in ein Gespräch. Dabei blieb die Wohnungstür angelehnt, wodurch vermutlich eine zweite Person die Wohnung betreten und die Ringe aus dem Schlafzimmer unbemerkt entwenden konnte. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Büsingen

Unfall nach Ausweichmanöver

Ein schwarzer Porsche Cayenne mit SH-Zulassung ist am Montagmorgen, gegen 11.20 Uhr, nach den Schilderungen eines auf der K6154 in Richtung Büsingen fahrenden Renaultfahrer nahezu mittig in Richtung Herblingen gefahren. Um einen Frontalzusammenstoß mit dem von einer Frau gelenkten Porsche zu vermeiden, musste der Renaultfahrer nach rechts ausweichen, geriet dabei ins Schleudern, kam dadurch nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Böschung. Der Renaultfahrer blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 3500 Euro. Die Lenkerin des Porsche, in deren PKW ein Kind mitgefahren sein dürfte, fuhr ohne weitere Maßnahmen in Richtung Herblingen davon. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Gottmadingen, Tel. 07731/14370, zu melden.

Engen

Versuchter Einbruch

Möglicherweise gestört wurde ein unbekannter Täter, der über das vergangene Wochenende eine Tür zu einem Büro- und Geschäftsgebäude in der Hauptstraße 13 aufgebrochen hat. Die sich daran anschließenden Türen zu den einzelnen Büro- und Betriebsräumen blieben jedoch unversehrt, weshalb davon auszugehen ist, dass der Täter das Gebäude fluchtartig verlassen musste. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Engen, Tel. 07733/94090, zu melden.

Engen/A81

Gegen die Leitplanken geprallt

Aus noch unklarer Ursache ist am Montag, gegen 19.15 Uhr, der Lenker eines in Richtung Geisingen fahrenden BMW mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Mittelschutzplanken geprallt. Der BMW, an dem ein Schaden von rund 10.000 Euro entstanden sein dürfte, war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.

Stockach

Bauwagen aufgebrochen und Diesel abgeschlaucht

Unbekannte Täter haben über das vergangene Wochenende im Industriegebiet Hardt auf einer Baustelle beim Franz-Ziwey-Ring einen Bauwagen aufgebrochen. Da der Bauwagen als Büro genutzt wird, fanden die Eindringlinge offensichtlich nichts Brauchbares, weshalb ausschließlich ein Sachschaden von rund 500 Euro zu beklagen ist. Aus einem in der Nähe abgestellten Bagger wurden vermutlich von den gleichen Tätern außerdem rund 100 Liter Dieselkraftstoff abgeschlaucht. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Stockach-Wahlwies

Fahrzeuge streifen sich

Ein Linienbus und ein ihm entgegenkommender VW Passat haben sich am Montagmorgen, gegen 07.15 Uhr, im Kurvenbereich der Leonhardstraße gestreift, wodurch an den beiden Fahrzeugen jeweils ein Sachschaden von rund 1500 Euro entstanden ist. Personen wurden nicht verletzt.

Schmidt

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!