Polizei, Kriminalität

Meldungen für den Landkreis Konstanz

26.01.2018 - 17:06:54

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz - Konstanz-Dettingen

Zusammenstoß mit Radfahrer

Beim Abbiegen von der Langenrainer Straße nach links in die Zellerstraße hat am Donnerstagmorgen, gegen 07.30 Uhr, die Lenkerin eines Ford einen auf der abschüssigen und kurvigen Straße entgegenkommenden 59-jährigen Radfahrer übersehen. Er prallte mit seinem Fahrrad gegen die rechte Fahrzeugfront des Ford, wurde dabei über die Windschutzscheibe geschleudert und stürzte auf die Fahrbahn. Nach einer notärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle musste der 59-Jährige mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Es entstand Sachschaden von rund 4000 Euro.

Radolfzell

Zwei Unfälle an gleicher Stelle

Beim Auffahren an der Anschlussstelle Radolfzell auf die B33neu in Fahrtrichtung Singen, ist am Donnerstagmorgen, gegen 07.00 Uhr, ein 38-jähriger Lenker eines VW Transporters vom Beschleunigungsstreifen unachtsam auf den rechten Fahrstreifen gewechselt und hat dabei einen dort fahrenden VW Passat eines 39-Jährigen übersehen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden musste der Passatfahrer deshalb nach links ausweichen und streife dabei die Leitplanken. An seinem Fahrzeug entstand dabei ein Schaden von rund 2000 Euro. Nur wenige Minuten später fuhr eine 24-jährige BMW-Fahrerin an gleicher Stelle auf die B33neu und musste beim Wechseln vom Beschleunigungsstreifen auf die Richtungsfahrbahn aufgrund des vorangegangenen Unfalls abbremsen. Ein ihr nachfolgender 70-jähriger Mercedesfahrer erkannte dies zu spät und prallte in den BMW. Während der Mercedesfahrer unverletzt geblieben ist, verletzte sich eine Beifahrerin im BMW leicht an den Beinen und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Schaden an den nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen wird auf rund 22.000 Euro geschätzt.

Radolfzell

Fahrzeug demoliert

Von sinnloser Zerstörungswut dürfte ein Unbekannter angetrieben worden sein, der auf dem Parkplatz bei der Abfahrt von der B33neu auf die L220 (Salzlager) einen dort geparkten Audi A3 massiv beschädigt hat. Dabei wurden sämtliche Scheiben des Fahrzeugs eingeschlagen, beide Außenspiegel abgerissen, alle Scheinwerfer demoliert, die Karosserie verkratzt und eingedrückt sowie das Fahrzeug mit Eiern beworfen. Der PKW wurde am Mittwochmorgen abgestellt, der Schaden in vierstelliger Höhe am Donnerstagmorgen entdeckt. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Radolfzell

Türe eingetreten

Vermutlich durch Fußtritte hat ein etwa 40-jähriger Mann die Eingangstür zu einem Mehrfamilienhaus in der Kasernenstraße eingetreten und anschließend im Treppenhaus an mehreren Wohnungen geklingelt. Nachdem niemand ihm öffnete, verließ er nach wenigen Minuten wieder das Gebäude. Der Mann wird als groß, stämmig und "arabisch aussehend" beschrieben. Er trägt einen 3-Tage-Bart, hat dunkle Haare, ist Brillenträger und trug eine Strickmütze. Zeugenhinweise werden an die Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, erbeten.

Singen

Fahrzeug angefahren

Vermutlich beim Rangieren hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwochnachmittag, zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr, auf dem Parkplatz eines Elektronikmarkts in der Straße Unter den Tannen einen geparkten Skoda an der Heckklappe angefahren und dabei einen Schaden von rund 500 Euro verursacht. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Steißlingen

Fahrzeug übersehen

Beim Ausfahren aus einem Grundstück auf die Singener Straße hat am Donnerstagmittag, gegen 12.45 Uhr, der Lenker eines Fiat einen auf der Singener Straße ortseinwärts fahrenden LKW übersehen. Durch den Zusammenstoß entstand am Fiat ein Schaden von rund 8000 Euro, während der Schaden am LKW auf 3000 Euro geschätzt wird. Die beiden Fahrer blieben unverletzt.

Gailingen

Vorfahrt missachtet

Sachschaden von rund 13.000 Euro ist am Donnerstagmorgen, gegen 06.45 Uhr, bei einem Unfall an der Einmündung Ramsener Straße/Obergailinger Straße entstanden. Eine 32-jährige Toyotafahrerin übersah dabei einen auf der Ramsener Straße herannahenden Fiat eines 35-Jährigen. Die beiden Unfallbeteiligten wurden bei dem Zusammenstoß nicht verletzt.

Engen/Immendingen/A81

LKW wechselt Fahrspur und verursacht Unfall

Während ein in Richtung Singen fahrender Lenker eines Hyundai am Donnerstagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, zwischen der Immensitzbrücke und der Anschlussstelle Engen zum Überholen eines LKW angesetzt hatte, wechselte ein unbekannter Lenker eines schwarzen oder dunkelgrünen Golf oder Seat ebenfalls auf den linken Fahrstreifen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden musste der Hyundaifahrer deshalb nach links ausweichen und streifte dabei die Mittelschutzplanken, wodurch an seinem Fahrzeug ein Schaden von rund 3000 Euro entstanden ist. Der unbekannte PKW-Lenker fuhr nach dem Vorfall in Richtung Singen davon. Zeugen, insbesondere der Lenker des LKW mit roter Fahrerkabine und rot-weißem Auflieger, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden.

Orsingen-Nenzingen

Geschwindigkeitsüberwachung

28 Verkehrsteilnehmer müssen mit einem Fahrverbot rechnen, weil sie am Donnerstagmorgen, auf der A98 in Fahrtrichtung Singen teilweise deutlich zu schnell unterwegs waren. Im Zeitraum von 09.15 Uhr bis 12.45 Uhr führten das Bundesamt für den Güterverkehr und der Zoll Sonderkontrollen durch, weshalb eine Geschwindigkeitsbeschränkung für PKW auf 100 km/h und für LKW auf 60 km/h eingerichtet und mit einer entsprechenden Beschilderung darauf hingewiesen wurde. Insgesamt passierten 1587 Verkehrsteilnehmer die von der Verkehrspolizeidirektion eingerichtete Messstelle. Davon mussten 239 (15,06 %) beanstandet werden. Obwohl ein Streifenfahrzeug erkennbar an der Kontrollstelle stand und sich Mitarbeiter der BAG an der Fahrbahn aufhielten, um die LKW entsprechend einzuweisen, passierten drei Autofahrer mit 208 km/h, 204 km/h und 193 km/h den Messbereich.

Bodman-Ludwigshafen

Festgefahrener Sattelzug

Aufgrund der Sperrung der B31neu ist ein ortsunkundiger Lenker eines 40 Tonnen-Sattelzugs an der Abfahrt Stockach Ost auf die B31 gefahren und im Blumhof-Kreisverkehr irrtümlich den Umleitungsschildern in Richtung Laubegg gefolgt. Am Ende der Bodeseeallee fuhr der Sattelzug auf der provisorischen unbefestigten Umleitungsstrecke, geriet dabei mit den linken Rädern in den seitlichen Graben und blieb dort in Schräglage stecken. Der beladene Sattelzug muss am Freitag mit Spezialgerät geborgen werden.

Mühlingen

Frau wurde bewusstlos

Vermutlich ein Defekt am Kachelofen hat am Freitag, gegen 05.15 Uhr, zum Einsatz der Polizei, des Rettungsdienstes und der Feuerwehren von Zoznegg und Mühlingen an einem Wohnhaus in der Ortsstraße geführt. Eine Bewohnerin verspürte zunächst Übelkeit und wurde anschließend aus zunächst unklarer Ursache bewusstlos, weshalb sie mit Verdacht auf eine CO-Vergiftung zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Durch die Feuerwehr konnten in dem mit einem Kachelofen und einer Holz-Ölheizung beheizten Wohnbereich deutlich erhöhte CO-Werte messen. Nach den ersten Überprüfungen dürfte dafür ein Defekt am Kachelofen ursächlich sein.

Schmidt

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!