Polizei, Kriminalität

Meldungen für den Landkreis Konstanz

02.01.2018 - 15:06:32

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz - Konstanz

Alkoholisierter Autofahrer

Mit rund 1,1 Promille war ein Autofahrer alkoholisiert, den eine Streife am Dienstag, gegen 01.30 Uhr, an der Einmündung Grenzbachstraße/Europastraße angehalten und kontrolliert hat. Der Mann musste sich einer ärztlichen Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben. Gegen ihn wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Konstanz-Wallhausen

Fahrzeug angefahren

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist im Zeitraum von Sonntagabend bis Montagmittag ein unbekannter Fahrzeugführer gegen einen auf dem Eulenbachparkplatz im Bughofweg geparkten Alfa Romeo gestoßen und hat dabei einen Schaden von rund 1700 Euro hinterlassen. Zeugenhinweise werden an den Polizeiposten Allensbach, Tel. 07533/97150 erbeten.

Singen

Alkoholisierter Autofahrer verursacht Unfall

Beim Rangieren ist am Samstagnachmittag, gegen 17.45 Uhr, ein Autofahrer auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Georg-Fischer-Straße mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten PKW gestoßen. Ohne sich um den Schaden von rund 200 Euro zu kümmern, lief der Mann anschließend in den Einkaufsmarkt, obwohl er vom Besitzer des beschädigten Fahrzeugs und weiteren Zeugen auf den Sachverhalt angesprochen wurde. Die verständigte Streife konnte den sichtlich unter Alkoholeinfluss stehenden Autofahrer im Geschäft ausfindig machen. Der uneinsichtige Mann versuchte sich den polizeilichen Maßnahmen zu entziehen, weshalb er schließlich zu Boden gebracht und geschlossen werden musste. Da eine Alkoholaufnahme nach dem Unfall nicht ausgeschlossen werden konnte, veranlassten die Beamten zwei Blutentnahmen im zeitlichen Abstand, behielten den Führerschein des Autofahrers ein und übergaben den Mann schließlich den verständigten Angehörigen. Neben Trunkenheit im Verkehr muss der Autofahrer auch mit einer Anzeige wegen Unfallflucht rechnen.

Singen

Feuerwehreinsatz

Ein auf dem Herd vergessener Topf mit Essen hat am Samstagmittag, gegen 13.00 Uhr, in einer Wohnung eines Mehrfamiliengebäudes in der Aluminiumstraße zu einer starken Rauchentwicklung und zum Auslösen des Rauchmelders geführt. Erst nachdem die Einsatzkräfte der Feuerwehr damit begonnen hatten, die Wohnungstür aufzubrechen, öffnete ein Bewohner. Er und ein Mitbewohner, der von der Feuerwehr aus der völlig verrauchten Wohnung geborgen werden musste, wurden wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert und dort ambulant behandelt. Einer der beiden sichtlich alkoholisierten Männer hatte sich dagegen gewehrt und musste deshalb unter polizeilicher Begleitung in das Krankenhaus verbracht werden. Von der Feuerwehr wurden die Wohnung und das Treppenhaus belüftet. Ein nennenswerter Sachschaden dürfte nicht entstanden sein.

Gottmadingen

Haustür beschädigt

Vermutlich durch Fußtritte hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Montag an einem Wohnhaus in der Lindenstraße die Doppelverglasung einer Eingangstür beschädigt. Der entstandene Schaden wird auf rund 2500 Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Tengen

Unfallflucht

Um nicht mit einem mit hoher Geschwindigkeit entgegenkommenden silbernen Mazda zu kollidieren, musste am Montagmittag, gegen 12.15 Uhr, ein auf der K6131, von Watterdingen in Richtung Leipferdingen fahrender Lenker eines Renault kurz nach der Einfahrt zum Parkplatz "Alten Postweg" nach seinen Schilderungen nach rechts auf das Bankett ausweichen. Dennoch streifte der Mazda den Renault und beschädigte dessen Außenspiegel. Ohne anzuhalten und sich um den Schaden von rund 600 Euro zu kümmern, fuhr der unbekannte Mazdafahrer in Richtung Watterdingen davon. Zeugen, die Hinweise zu dem möglicherweise ebenfalls auf der Fahrerseite beschädigten Mazda geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Gottmadingen

Briefkasten beschädigt

Unbekannte haben in der Nacht zum Montag einen Briefkasten an der Einmündung Ebringer Straße/Hirsackerstraße vermutlich durch Fußtritte beschädigt. Zeugen bemerkten am Montagmorgen den Schaden, verständigten die Polizei und sicherten die im Briefkasten befindliche Post. Zeugenhinweise werden an den Polizeiposten Gottmadingen, Tel. 07731/14370, erbeten.

Stockach

Auto macht sich selbständig

Weil weder die Handbremse angezogen noch ein Gang eingelegt war, hat sich am Montag, gegen 23.45 Uhr, ein in der Straße Galgenäcker geparkter Toyota in Bewegung gesetzt und rollte die abschüssige Fahrbahn hinunter. Auf Höhe des Kindergartens prallte der PKW schließlich gegen eine Straßenlaterne und einen Stromverteilerkasten. Am PKW, der abgeschleppt werden musste, entstand ein Schaden von rund 5000 Euro. Mitarbeiter der Stadtwerke mussten zur gefahrlosen Bergung des Fahrzeugs und zur Reparatur des Verteilerkastens den Strom abstellen, weshalb bei rund 150 Wohnungen für mehrere Stunden die Stromversorgung unterbrochen war.

Stockach

Gegen Zaun gefahren und geflüchtet

Vom Parkplatz des Aach-Centers in der Bahnofstraße ist ein unbekannter Fahrzeugführer vermutlich in der Nacht zu Neujahr gegen den Maschendrahtzaun an der Bahnlinie gefahren und hat dabei einen Schaden von rund 600 Euro verursacht. Aufgrund der vorgefundenen Teile eines Außenspiegels dürfte der Schaden von einem Fahrzeug der Marken Seat/VW oder Audi verursacht worden sein. Zeugenhinweise werden an die Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, erbeten.

Schmidt

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Wegen zunehmender Gewalt - Polizei sucht verbotene Waffen an Berliner Bahnhöfen. Die Polizei versucht mit einem Verbot und verstärkten Kontrollen dagegen vorzugehen. An bestimmten Bahnhöfen in Berlin kommt es insbesondere am Wochenende immer wieder zu Gewalttaten. (Politik, 23.06.2018 - 14:08) weiterlesen...

Sechs Tote bei Polizeieinsatz im Rio de Janeiro. Über 100 Polizisten und Soldaten rückten in die Favela Maré ein, um mehrere Verdächtige festzunehmen, wie die Polizei mitteilte. Mutmaßliche Bandenmitglieder schossen daraufhin auf die Einsatzkräfte. Die Beamten erwiderten das Feuer und töteten sechs Verdächtige. Nach Medienberichten wurde ein 14-jähriger Junge von einem Querschläger schwer verletzt. Die brasilianischen Sicherheitskräfte sind für ihr hartes Vorgehen bekannt. Rio de Janeiro - Bei einer Razzia im Großraum Rio de Janeiro haben Sicherheitskräfte sechs Menschen getötet. (Politik, 21.06.2018 - 02:48) weiterlesen...

Bericht: 85 Prozent aller Handfeuerwaffen in Privatbesitz. Lediglich 13 Prozent gehörten der Studie Small Arms Survey zufolge im vergangenen Jahr zu Arsenalen von Militärs und nur weitere 2 Prozent wurden von Strafverfolgungsbehörden genutzt. Vor allem wegen der zunehmend bewaffneten Zivilisten sei der weltweite Bestand an Handfeuerwaffen im vergangenen Jahrzehnt gewachsen, hieß es in der neu veröffentlichten Studie. Nur etwa 100 der weltweit 857 Handfeuerwaffen von Zivilisten waren registriert. New York - 85 Prozent der geschätzt mehr als eine Milliarde Handfeuerwaffen weltweit sind einem neuen Bericht zufolge im Besitz von Zivilisten. (Politik, 18.06.2018 - 20:48) weiterlesen...