Polizei, Kriminalität

Meldungen für den Landkreis Konstanz

24.05.2017 - 15:46:59

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz - Konstanz

Einbruch

Auf Bargeld hatten es unbekannte Täter abgesehen, die sich in der Nacht zum Montag durch Aufhebeln einer Tür gewaltsam Zutritt zu Büroräumen am Ebertplatz verschafften. Anschließend durchsuchten sie die Räume nach Diebesgut und entwendeten nach den bisherigen Feststellungen eine Geldkassette mit mehreren hundert Euro Bargeld. Die Höhe des verursachten Sachschadens ist noch nicht bekannt. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Unachtsam Autotür geöffnet

Gegen eine unachtsam geöffnete Autotür ist am Dienstagmorgen, gegen 08.45 Uhr, ein Radfahrer in der Theodor-Heuss-Straße geprallt. Dabei konnte er einen Sturz durch eine Vollbremsung gerade noch verhindern. Durch den Aufprall auf die geöffnete Tür entstand am PKW ein Schaden von rund 500 Euro, während der Schaden am Rennrad auf 200 Euro geschätzt wird. Personen wurden nicht verletzt.

Konstanz

Geldkassette gestohlen

Aus einer Praxis in der Emmishofer Straße hat am Dienstagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, ein unbekannter Täter in einem unbeobachteten Moment eine Geldkassette mit rund 200 Euro Bargeld und aus einem Mitarbeiterraum eine Geldbörse mit einem zweistelligen Bargeldbetrag entwendet.

Konstanz

Auf Fahrzeug aufgefahren und geflüchtet

Rund 300 Euro Sachschaden hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Dienstagnachmittag, zwischen 17.30 Uhr und 18.30 Uhr, in der Gustav-Schwab-Straße durch das Auffahren auf einen geparkten Peugeot verursacht. Anschließend fuhr er, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, davon. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Konstanz

Navigationsgerät entwendet

Auf noch nicht bekannte Art hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Dienstag in einer Tiefgarage in der Conradin-Kreutzer-Straße einen PKW geöffnet, anschließend das Fahrzeug nach Diebesgut durchsucht und daraus ein Navigationsgerät und eine Sonnenbrille entwendet. Es ist zu vermuten, dass in der Tiefgarage noch weitere Fahrzeuge geöffnet wurden. Zeugen oder weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Fahrzeug stark beschädigt und geflüchtet - Zeugen gesucht

Vermutlich beim Vorbeifahren hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Montagnachmittag einen am rechten Fahrbahnrand in der Zumsteinstraße abgestellten VW Golf gestreift. Dabei wurde nahezu die gesamte linke Fahrzeugseite massiv beschädigt. Aufgrund der Spurenlage dürften die Schäden von einem größeren Fahrzeug, möglicherweise einem Baustellenfahrzeug, LKW oder Lieferwagen verursacht worden sein. Aufgrund vorgefundener Splitter ist außerdem zu vermuten, dass das Verursacherfahrzeug zumindest am Rücklicht, vermutlich aber auch auf einer Fahrzeugseite beschädigt wurde. Der Schaden am VW Golf beträgt rund 7000 Euro. Die Polizei Konstanz bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, oder Hinweise zu dem Verursacherfahrzeug geben können, sich unter 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Von Boot gestürzt

Rund 150 Meter vom Ufer entfernt ist auf Höhe des Sealife am Dienstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, ein 42-jähriger Mann aus noch unklarer Ursache von einem geliehenen Motorboot gestürzt und hat sich dabei eine Platzwunde zugezogen. Dabei geriet der nur schlecht schwimmende Mann in Panik, konnte sich durch die Hilfe weiterer Personen jedoch am Bootsrumpf festhalten. Durch die um Hilfe rufenden weiteren Bootsinsassen wurden Passanten am Ufer auf den Sachverhalt aufmerksam und sprachen eine zufällig vorbeikommende Streife des Polizeireviers an, die entsprechende Alarmierungsmaßnahmen einleitete. Noch vor dem Eintreffen der Rettungsdienste konnte der Mann von Verantwortlichen der Bootsvermietung, die ebenfalls auf den Sachverhalt aufmerksam wurden und mit einem weiteren Boot zum Verunglückten eilten, gerettet werden. Der nur leicht verletzte Mann wurde durch den Rettungsdienst anschließend betreut und konnte das Krankenhaus nach einer ambulanten Versorgung wieder verlassen.

Konstanz

Überfallartiger Angriff - Zeugen gesucht

Mit Eisenstangen und Steinen sind am Dienstagmittag, gegen 12.45 Uhr, zwei Männer, die sich auf dem Parkplatz am Schwaketenbad in einem Gebüsch versteckt hatten, auf einen 35-Jährigen und seinen 24-jährigen Begleiter losgegangen. Die beiden Geschädigten trafen sich dort mit einem 43-jährigen Bekannten, der sie zu einem Gespräch auf den Parkplatz gebeten hatte. Dabei stürmten die zwei Männer unvermittelt aus ihrem Versteck, attackierten gezielt die beiden Geschädigten, die sich gegen den Angriff mit Pfefferspray zur Wehr setzten, und schlugen mit den Gegenständen auf den PKW des 35-Jährigen ein. Die Geschädigten konnten sich schließlich in ihr demoliertes Fahrzeug retten und fuhren damit zum Polizeiposten in Wollmatingen. Dabei sind sie von den Angreifern zeitweise mit einem Porsche Cayenne verfolgt worden. Am Mercedes des Geschädigten dürfte durch den Angriff ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro entstanden sein. Der 35-Jährige und sein 24-jähriger Begleiter blieben unverletzt. Der Hintergrund des Angriffs ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen und hat folgende Fragen: - Wer hat den Vorfall auf dem Parkplatz am Schwaketenbad beobachtet? - Wer hat vor dem Vorfall verdächtige Personen oder Fahrzeuge am Tatort beobachtet? - Wer hat den Porsche Cayenne am Tatort oder bei der späteren Verfolgung gesehen? - Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben? Hinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Radolfzell

Unfallflucht

Vermutlich beim unachtsamen Ein- oder Ausparken hat am Dienstagnachmittag, gegen 15.00 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer auf dem Parkplatz des Kletterwerk in der Werner-Messmer-Straße einen geparkten Klein-LKW gestreift und ist anschließend geflüchtet, ohne sich um den Schaden von rund 2000 Euro zu kümmern. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Gottmadingen

Verkehrsuntüchtiger Autofahrer

Ein 80-jähriger Autofahrer ist am Dienstagmorgen, gegen 11.45 Uhr, aus Richtung Ortsmitte kommend, von der Hauptstraße in den Kreisverkehr in Richtung Singen eingefahren. An der Einmündung zur Zeppelinstraße geriet der Senior mit seinem Fahrzeug zu weit nach rechts, überfuhr die Verkehrsinsel, kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab und schanzte rund sechs Meter durch die Luft auf den seitlichen Radweg, wo der Opel mit der Fahrzeugfront und dem Unterboden mit Wucht aufschlug. Anschließend fuhr der PKW ungebremst rund 20 Meter über eine Grünfläche und kam schließlich am Fahrbahnrand der B34 zum Stehen. Der vermutlich gesundheitlich beeinträchtigte und mit der Situation überforderte Fahrer legte danach den Rückwärtsgang ein und fuhr hintereinander gegen zwei Verkehrszeichen. Da sich der PKW am zweiten Verkehrszeichen festgefahren hatte, konnten Zeugen den Fahrer, dessen Kupplung bereits durch die Anfahrversuche rauchte, durch Abziehen des Fahrzeugschlüssels an der Weiterfahrt hindern. Gegenüber den Polizeibeamten erklärte der unverletzt gebliebene Mann, dass er im Landkreis Göppingen einen Arzttermin wahrnehmen wollte. Von den Beamten "veräppelt" fühlte er sich, nachdem sie ihm erklärten, dass er sich im Landkreis Konstanz und nur wenige Kilometer vor der Schweizer Grenze befinde. Bereits auf der Fahrt in Richtung Gottmadingen dürfte der Senior im Bereich Geislingen einen Außenspiegel seines Fahrzeugs abgefahren haben. Die dortige Unfallstelle wird noch gesucht. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1500 Euro geschätzt. Der Mann wurde an verständigte Angehörige übergeben.

Singen

Unfall im Kreisverkehr

Beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr an der Georg-Fischer-Straße/Steißlinger Straße in die Steißlinger Straße ist am Dienstagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, eine Nissanfahrerin von der inneren Fahrspur auf die äußere Fahrspur gewechselt und hat dabei einen dort nach vorn versetzt fahrenden Audi übersehen. Durch den seitlichen Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen jeweils ein Schaden von rund 2000 Euro.

Singen

Versuchter Einbruch

Vergeblich hat ein unbekannter Täter am Dienstagmorgen, zwischen 11.00 Uhr und 11.30 Uhr versucht, die rückwärtig gelegene Eingangstür zu einem Betriebsgebäude in der Byk-Gulden-Straße aufzuhebeln. Da dies nicht gelang, entstand ausschließlich Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe.

Singen

Alkoholisierter Autofahrer

Deutlich unter Alkoholeinwirkung stand ein Autofahrer, der am Mittwoch, gegen 01.45 Uhr, von einer Streife in der Alemannenstraße angehalten und kontrolliert wurde. Da die Beamten bei dem Mann deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen konnten, und ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert rund 1,3 Promille ergeben hatte, wurde eine ärztliche Blutentnahme veranlasst und der Führerschein einbehalten. Es folgt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Mühlhausen-Ehingen

Gestürzter Radfahrer

Mit schweren Gesichtsverletzungen musste am Dienstagnachmittag, gegen 17.45 Uhr, ein 67-jähriger Radfahrer nach einem Sturz in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Mann befuhr den Wirtschaftsweg vom Sportplatz in Ehingen kommend in Richtung Mühlhausen und kam auf einer Gefällstrecke im Gewann Aubohl aus unklarer Ursache zu Fall. Der verletzte Radfahrer, der keinen Helm getragen hat, wurde noch auf dem Boden liegend von einem Spaziergänger aufgefunden und vom verständigten Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

Stockach

Unfall beim Ausparken

Beim Ausparken aus einer Parklücke auf dem Parkplatz eines Discounters in der Weißmühlenstraße ist am Dienstagmittag, gegen 12.45 Uhr, ein Skoda rückwärts gegen einen Mercedes gestoßen, dessen Lenker bereits aus einer gegenüberliegenden Parklücke ausgefahren war. An den beiden Fahrzeugen entstand dabei jeweils ein Schaden von rund 2000 Euro.

Mühlingen-Schwackenreute

Schwerlastmatten gestohlen

Aus einem an der Baustelle beim Bahnhof in Schwackenreute abgestellten Teleskopstapler haben unbekannte Täter im Zeitraum von Freitagabend bis Montagnachmittag zwei Schwerlastmatten aus den mit Verschlussbolzen gesicherten Halterungen entnommen und gestohlen. Der Schaden beträgt rund 2500 Euro. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Schmidt

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!