Polizei, Kriminalität

Meldungen für den Landkreis Konstanz

18.05.2017 - 16:06:54

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz - Konstanz

Zusammenstoß beim Fahrstreifenwechsel

Beim Wechseln von der linken auf die rechte Fahrspur hat am Mittwochmorgen, gegen 08.15 Uhr, der Lenker eines auf der Reichenaustraße stadtauswärts fahrenden Audi kurz vor der Einmündung zur Stromeyersdorfstraße einen dort fahrenden Renault übersehen. Durch den seitlichen Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 5000 Euro. Der Renault musste wegen eines beschädigten Reifens abgeschleppt werden.

Konstanz

Bargeld gestohlen

Im Außenbereich eines Betriebs in der Opelstraße hat am Mittwochnachmittag, gegen 18.15 Uhr, ein unbekannter Mann den Geschäftsinhaber zur Ablenkung gezielt in ein Verkaufsgespräch verwickelt, während sein Mittäter unbemerkt das Geschäft betrat und aus der Ladenkasse mehrere hundert Euro entwendete. Beide Täter werden als "aus dem südeuropäischen Ausland" kommend beschrieben.

Konstanz

Unbekannte beschädigt Autoreifen

Eine unbekannte, 40 bis 50 Jahre alte Frau steht im Verdacht, am Mittwoch, gegen 22.45 Uhr, mit einem Gegenstand einen Reifen eines in der Wiesenstraße, vor einer Gaststätte geparkten BMW abgestochen zu haben. Nachdem sie sich danach an einem in der Nähe abgestellten Audi zu schaffen machte, wurde sie von einem Zeugen angesprochen, worauf sie sich zügig entfernte und bei einer nachfolgenden Fahndung nicht mehr angetroffen werden konnte. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Konstanz

Gewahrsam

Mit rund 3,4 Promille war ein 58-jähriger Mann alkoholisiert, der am Mittwochabend, gegen 19.45 Uhr, von Zeugen im Salemer Weg in einem Gebüsch liegend aufgefunden wurde. Nach einer ärztlichen Untersuchung musste der Mann zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen werden.

Konstanz

Von der Fahrbahn abgekommen

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Mittwochnachmittag, gegen 16.30 Uhr, ein 40-jähriger Lenker eines Ford auf der L220 zwischen Dettingen und Wollmatingen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, durchfuhr einen seitlichen Graben und brachte sein Fahrzeug unmittelbar vor einem Baum zum Stillstand. Der nicht mehr fahrbereite PKW, an dem ein Schaden von rund 5000 Euro entstand, musste von einem Abschleppdienst aus dem Graben geborgen werden. Der Fahrer blieb unverletzt.

Reichenau

Beim Ausparken Fahrzeug gestreift

Beim Ausparken hat am Mittwochmorgen, gegen 08.45 Uhr, ein Klein-LKW in der Pirminstraße einen einparkenden Toyota gestreift. Während der Klein-Lkw nahezu unbeschädigt geblieben ist, entstand am Toyota ein Schaden von rund 5000 Euro.

Gaienhofen

Fahrzeug beschädigt

Vermutlich beim unachtsamen Ein- oder Aussteigen hat ein Unbekannter im Zeitraum von Dienstagnachmittag bis Mittwochabend auf dem Parkplatz eines Hotels in der Kirchgasse einen geparkten Mercedes an der Beifahrertür beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend, ohne sich um die Regulierung des Schadens in Höhe von rund 900 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Radolfzell

Über Kreisverkehr gefahren

Totalschaden und ein Leichtverletzter ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag, gegen 04.45 Uhr, am Kreisverkehr in Rickelshausen ereignet hat. Ein 48-jähriger Lenker eines Renault fuhr auf der L220, aus Richtung Böhrigen kommend vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit auf den Kreisverkehr zu. Dabei überfuhr er mit der linken Fahrzeughälfte den Innenbereich des Kreisverkehrs, kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Schutzplanke und schleuderte in den angrenzenden Grünbereich. Dort konnte sich der Fahrer aus dem auf dem Dach liegenden PKW selbst befreien und wurde mit nur leichteren Verletzungen durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Der stark beschädigte PKW, an dem Totalschaden in Höhe von rund 8000 Euro entstanden sein dürfte, musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Radolfzell-Öhningen

Radfahrer prallt gegen Motorrad

In einer engen, schlecht einsehbaren Kurve auf der L193 am Schiener Berg ist am Mittwochabend, gegen 19.30 Uhr, ein 32-jähiger, bergab fahrender Rennradfahrer vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn geraten und prallte seitlich mit einem entgegenkommenden 29-jährigen Motorradfahrer zusammen. Beide Beteiligten versuchten zuvor vergeblich, durch Abbremsen und Ausweichen einen Zusammenstoß zu verhindern. Der Radfahrer stürzte, zog sich eine Fleischwunde am Fuß zu und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Da bei dem Zusammenprall der Rahmen des hochwertigen Rennrads gebrochen ist, entstand ein Schaden von rund 3000 Euro, während der Schaden am Motorrad auf rund 2000 Euro geschätzt wird. Der Motorradfahrer blieb unverletzt.

Singen

Beim Ausparken Fahrzeug übersehen

Beim Ausparken aus einer Parklücke in der Steißlinger Straße hat am Mittwochnachmittag, gegen 17.15 Uhr, die Lenkerin eines Renault einen vorbeifahrenden BMW übersehen. Durch den Zusammenstoß entstand am Renault, der abgeschleppt werden musste, ein Schaden von 2000 Euro, während der Schaden am BMW auf rund 3000 Euro geschätzt wird. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Singen

Fahrzeug übersehen

Beim Ausfahren von einem Parkplatz am Seiteneingang (verlängerte Schaffhauser Straße) beim Waldfriedhof auf die B34 hat am Mittwochnachmittag, gegen 16.45 Uhr, ein 62-jähriger Lenker eines VW den aus Richtung Singen kommenden Audi einer 23-Jährigen übersehen. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Audi über die Gegenfahrbahn auf einen angrenzenden Radweg geschleudert. An den beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen entstand jeweils ein Schaden von rund 10.000 Euro. Die leicht verletzte Audifahrerin wurde zur Behandlung und der VW-Fahrer vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht.

Singen

Rotlicht missachtet

Möglicherweise übermüdet war der 36-jährige Lenker eines VW Golf, der am Mittwochmorgen, gegen 08.30 Uhr, auf der Hauptstraße in Richtung Süden fuhr und an der Einmündung zur Freiheitstraße das Rotlicht der Ampel nicht beachtet haben dürfte. Der PKW prallte dabei in die Beifahrerseite eines bei grüner Ampelphase von der Freiheitstraße nach links in die Hauptstraße abbiegenden Audi. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrer jeweils leicht verletzt. Am Audi wird der Schaden auf rund 20.000 Euro geschätzt, während am Golf Totalschaden in Höhe von rund 3000 Euro entstanden sein dürfte. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt und die verunreinigte Fahrbahn von Mitarbeitern des Bauhofs gereinigt werden.

Steißlingen

Gegen geparkten PKW geprallt

Aus noch unklarer Ursache ist am Dienstagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, ein 79-jähriger Lenker eines VW Golf in der Beurener Straße, ortseinwärts fahrend, gegen einen am Fahrbahnrand geparkten VW Caddy geprallt, der dadurch rund zehn Meter nach vorne verschoben wurde. Beide nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge, an denen ein Gesamtschaden von rund 12.000 Euro entstanden sein dürfte, mussten abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.

Engen/A81

Auf Wohnwagen aufgefahren

Weil er kurzzeitig abgelenkt war, ist am Mittwochmittag, gegen 13.15 Uhr, ein 40-jähriger Lenker eines Ford auf der A81, in Fahrtrichtung Stuttgart, kurz vor der Immensitzbrücke auf ein Wohnwagengespann aufgefahren. Dabei geriet der ziehende Skoda mit dem Wohnwagen ins Schleudern, prallte in die Mittelschutzplanken und kam auf der linken Fahrspur zum Stillstand. Die Beteiligten blieben bei dem Unfall unverletzt, ihre Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest, dürfte jedoch mehrere tausend Euro betragen. Die Unfallstelle musste von der Autobahnmeisterei abgesichert und gereinigt werden. Während der Unfallaufnahme kam es zeitweise zu einem Rückstau.

Hilzingen/A81

Geisterfahrt verhindert

Gerade noch rechtzeitig konnten die mit Mäharbeiten beschäftigten Mitarbeiter der Autobahnmeisterei verhindern, dass ein aus Bulgarien stammender LKW an der Anschlussstelle Hilzingen in der falschen Richtung auf die Autobahn aufgefahren ist. Der von der B314 kommende 51-jährige Fahrer befuhr zunächst die Auffahrt in Richtung Schaffhausen, folgte dort jedoch nicht der Rechtskurve, sondern fuhr geradeaus, entgegen der Fahrtrichtung, auf die Abfahrt aus Richtung Singen. Sein Fahrverhalten konnte sich der Fahrer nicht erklären. Unter Absicherung von Einsatzkräften des Verkehrskommissariats Mühlhausen-Ehingen wurde der LKW rückwärts gelotst. Beim Fahrer wurde eine Sicherheitsleistung erhoben. Alkoholische oder sonstige Beeinträchtigungen konnten bei ihm nicht festgestellt werden. Verkehrsteilnehmer, die durch das Fahrverhalten des LKW-Fahrers gefährdet oder beeinträchtigt wurden, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden.

Stockach

Geldbörse aus Krankenzimmer gestohlen

Aus einem Schrank in einem Krankenzimmer des Krankenhauses hat ein unbekannter Täter vermutlich in der Nacht zum Mittwoch eine Ledergeldbörse eines Patienten mit einem zweistelligen Bargeldbetrag und persönlichen Dokumenten entwendet.

Stockach

LKW geflüchtet

Weil er zu weit in der Fahrbahnmitte gefahren sein dürfte, hat am Mittwochmorgen, gegen 08.15 Uhr, ein unbekannter Lenker eines auf der L194 in Richtung Mahlspüren im Tal fahrenden LKW, einen entgegenkommenden, in Richtung Winterspüren fahrenden weiteren LKW mit dem Außenspiegel gestreift. Durch abgebrochene Spiegelteile wurde ein ebenfalls in Richtung Winterspüren hinterherfahrender VW Transporter beschädigt. Der in Richtung Mahlspüren fahrende LKW fuhr nach dem Unfall weiter, ohne dass sich der Lenker um den verursachten Schaden an den beiden Fahrzeugen von rund 1600 Euro gekümmert hat. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, oder Hinweise auf den vermutlich am linken Außenspiegel beschädigten geflüchteten LKW geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Stockach

Auffahrunfall

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Mittwochmittag, gegen 13.45 Uhr, die Lenkerin eines Opel in der Straße Stegwiesen auf einen Hyundai aufgefahren, dessen Fahrerin halten musste, um einem Fahrzeug die Vorfahrt zu gewähren. Es entstand jeweils Sachschaden von rund 2000 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Schmidt

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!