Polizei, Kriminalität

Meldungen für den Landkreis Konstanz

31.01.2017 - 16:31:26

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz - Konstanz

Unfall beim Abbiegen

Nach dem Ausschalten der zunächst roten Ampel ist am Montag, gegen 22.15 Uhr, der Lenker eines Kia von der Schneckenburgstraße nach links in die Max-Stromeyer-Straße abgebogen und übersah dabei einen auf der Schneckenburgstraße entgegenkommenden Audi. Durch den Zusammenstoß entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden von jeweils 3000 Euro. Der Lenker des Audi wurde leicht verletzt und musste ambulant versorgt werden.

Konstanz

Festnahme

Weil sie Streit mit ihrem Lebensgefährten hatte und eine Eskalation befürchtete, hat am Montagabend, gegen 19.00 Uhr, eine Frau in Petershausen die Polizei verständigt. Beim Erblicken der Einsatzkräfte flüchtete der Mann über den Balkon, konnte jedoch nach einer kurzen Verfolgung in der Nähe angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Bei seiner Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Vollstreckungshaftbefehl vorlag. Nachdem er den offenen Geldbetrag in vierstelliger Höhe nicht bezahlen konnte, wurde der Mann zur Verbüßung einer Ersatzfreiheitsstrafe in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Konstanz

Roller prallt auf PKW

Weil ein vorausfahrendes Fahrzeug in den Enzianweg abgebogen ist, musste am Montagmorgen, gegen 11.15 Uhr, der Lenker eines Opel auf der Wollmatinger Straße anhalten. Ein ihm nachfolgender Rollerfahrer dürfte dies zu spät bemerkt haben und prallte trotz einer Notbremsung auf den stehenden PKW. Durch den Sturz auf die Fahrbahn zog sich der Rollerfahrer leichte Verletzungen zu und musste ambulant behandelt werden. Am Roller entstand ein Schaden von rund 600 Euro, während der Schaden am Renault auf 2000 Euro geschätzt wird.

Allensbach

Zusammenstoß mit Motorrad

Bei einem Wendemanöver ist am Montagnachmittag, gegen 17.15 Uhr, ein 19-jähriger Lenker eines Skoda in der Kaltbrunner Straße mit einem aus Richtung Kaltbrunn entgegenkommenden 53-jährigen Motorradfahrer zusammengestoßen. Der Autofahrer beabsichtigte vom Gelände eines Autohauses in Richtung Kaltbrunn zu fahren und musste, weil er mit der Fahrzeugfront in der Gegenrichtung stand, in einem Bogen wenden. Dabei benutzte er teilweise die Gegenfahrspur und dürfte den Zweiradfahrer übersehen haben, der trotz einer Notbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Schaden von rund 1000 Euro. Der Motorradfahrer verletzte sich leicht und musste in einem Krankenhaus ambulant versorgt werden.

Radolfzell

Randalierer

Aufgrund seiner psychischen Ausnahmesituation musste am Montagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, ein in seiner Wohnung randalierender Mann von hinzugerufenen Polizeibeamten überwältigt werden. Da er sich den Anweisungen der Einsatzkräfte widersetzte, musste dabei ein Diensthund eingesetzt werden. Der dadurch leicht verletzte Mann wurde im Krankenhaus versorgt und nach einer Untersuchung anschließend in eine Spezialklinik eingeliefert. Ein Polizeibeamter wurde bei den Einsatzmaßnahmen ebenfalls leicht an der Hand verletzt.

Radolfzell

Von der Fahrbahn abgekommen

Mit mittelschweren Verletzungen musste am Dienstagmorgen, gegen 09.45 Uhr, eine 23-jährige VW-Fahrerin nach einem Unfall auf der B34, zwischen Güttingen und Radolfzell in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Autofahrerin befuhr die B34 in Richtung Radolfzell, geriet mit ihrem Fahrzeug möglicherweise wegen nicht angepasster Geschwindigkeit kurz vor der Auffahrt zur B33 zu weit nach rechts und streifte dabei die Leitplanken. Beim anschließenden Gegenlenken übersteuerte die VW-Fahrerin ihr Fahrzeug, geriet ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab, überquerte einen neben der Straße verlaufenden Radweg und landete schließlich in einem Gebüsch. Nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle wurde die verletzte Frau in ein Krankenhaus eingeliefert. An ihrem PKW dürfte Totalschaden in Höhe von rund 3000 Euro entstanden sein.

Singen

Gewahrsam

Ein 28-jähriger Mann musste am Montag, gegen 22.45 Uhr, auf die Polizeiwache verbracht werden, nachdem Zeugen meldeten, dass sich der Mann im Bereich des Bahnhofs kaum auf den Beinen halten konnte. Während Beamte auf der Dienststelle versuchten, einen Angehörigen des zunächst kooperativen Mannes zu seiner Abholung zu verständigen, urinierte der 28-Jährige in das sogenannte Kontaktbüro der Dienststelle. Der mit rund 2,3 Promille alkoholisierte Mann musste schließlich die restliche Nacht in einer Gewahrsamszelle verbringen. Neben den Kosten für die Übernachtung wird er auch für die Säuberung des von ihm verunreinigten Büros aufkommen müssen.

Singen

Dreirädriges Fahrzeug gestohlen

Ein dreirädriges Kleinkraftrad der Marke Piaggio mit blauem Führerhaus und Kastenaufbau im Wert von rund 4000 Euro hat ein unbekannter Täter im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Montagnachmittag in der Freiburger Straße, Höhe Wessenbergschule entwendet. Am Fahrzeug ist ein Versicherungskennzeichen angebracht. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, oder Hinweise zum Verbleib des auffälligen Fahrzeugs geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Engen

In Gegenverkehr geprallt

Zwei Schwerverletzte und zweifacher Totalschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmorgen, gegen 06.30 Uhr, auf der B491, kurz vor der Talmühle ereignet hat. In einer langgezogenen Linkskurve geriet ein aus Richtung Engen kommender Audi eines 43-Jährigen vermutlich aufgrund den Wetterverhältnissen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Rutschen und prallte mit einem Drittel seiner Fahrzeugfront gegen einen entgegenkommenden VW Polo einer 29-Jährigen. Beide Fahrzeuge wurden durch den Aufprall in einen zirka zwei Meter tiefer liegenden Acker abgewiesen und kamen dort zum Stillstand. Die beiden Fahrzeuginsassen mussten von Notarzt an der Unfallstelle versorgt und anschließend in Krankenhäuser eingeliefert werden. An beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen dürfte Totalschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro entstanden sein. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die Straße zeitweise gesperrt werden.

Rielasingen-Worblingen

Einbruch in Firmengebäude

Durch Einschlagen eines Fensters hat sich vermutlich in der Nacht zum Montag ein unbekannter Täter gewaltsam Zutritt zu einem noch im Rohbau befindlichen Firmengebäude in der Konrad-Zuse-Straße verschafft und daraus einen Kompressor, zwei Gebläse, ein Schweißgerät, einen LED-Strahler und zahlreiche Neonröhren im Wert von insgesamt rund 1500 Euro entwendet. Der verursachte Sachschaden wird auf rund 600 Euro beziffert. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, oder Hinweise zum Verbleib der Gegenstände geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Rielasingen-Worblingen, Tel. 07731/917036 zu melden.

Rielasingen-Worblingen

Zusammenstoß nach Vorfahrtsverletzung

Vorfahrtsverletzung ist die Ursache für einen Verkehrsunfall an der Einmündung L222/B34, bei dem am Montagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, ein Sachschaden von rund 7000 Euro entstanden ist. Eine 46-jährige Lenkerin eines Porsche fuhr aus Richtung Rielasingen kommend, von der L222 auf die B34 ein und übersah dabei den aus Richtung Gottmadingen kommenden VW eines 81-Jährigen. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Tengen

Fahrzeug überschlägt sich

Plötzlich auftretendes Glatteis dürfte die Ursache dafür gewesen sein, dass eine 52-jährige Lenkerin eines Ford am Montagabend, gegen 20.15 Uhr, auf der K6132 zwischen Tengen und Uttenhofen die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren hat. Der PKW geriet dabei ins Schleudern, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend im Grünstreifen der Gegenfahrspur zum Stillstand. Die vermutlich nur leichter verletzte Fahrerin wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. An ihrem Fahrzeug dürfte Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro entstanden sein.

Aach

Von der Fahrbahn abgekommen

Vermutlich aufgrund plötzlich auftretender Fahrbahnglätte ist am Montag, gegen 23.15 Uhr, die Lenkerin eines VW auf der L194, zwischen Aach und Eigeltingen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, überfuhr ein Verkehrszeichen und streifte einen Baum. Am nicht mehr fahrbereiten PKW entstand ein Schaden von rund 3000 Euro. Die Fahrerin kam mit dem Schrecken davon.

Schmidt

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!