Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

05.11.2019 - 16:11:26

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz -

--

Ostrach

Tödlicher Verkehrsunfall

Tödliche Verletzungen erlitt ein 50-jähriger Pkw-Fahrer am heutigen Dienstag gegen 02.00 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der K 8240 bei Habsthal. Der Mann war auf der K 8240 von Rosna kommend in Fahrtrichtung Habsthal unterwegs und kam kurz vor der Auffahrt der L 286 aus bisher nicht geklärter Ursache in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Er fuhr mit der linken Fahrzeughälfte in den angrenzenden Grünstreifen und kollidierte dort mit einem Baum. Der 50-Jährige konnte von Ersthelfern zunächst reanimiert werden, verstarb dann jedoch im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen. Am Unfallfahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von rund 4000 Euro.

Gammertingen

Verkehrsunfall bei Ausweichmanöver

Sachschaden von rund 4500 Euro an zwei Fahrzeugen entstand am Montag gegen 10.45 Uhr bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Herdleäcker/Europastraße/Hochbergstraße. Ein 49-jähriger VW-Lenker befuhr die Europastraße stadtauswärts in Richtung Hechinger Straße. An der Einmündung Europastraße / Herdleäcker wollte er nach links in die Straße Herdleäcker abbiegen. Hierbei übersah er eine entgegenkommende 29-jährige Ford-Fahrerin. Diese wich nach rechts aus, um einen Zusammenstoß zu verhindern und prallte gegen einen Audi, dessen 53-jährige Fahrerin verkehrsbedingt angehalten hatte.

Sigmaringendorf

Betrug

Wegen Telefonbetrugs ermittelt die Polizei gegen einen unbekannten Täter. Dieser rief am vergangenen Freitag die Angestellte einer Firma an und gab sich als Service-Mitarbeiter eines Unternehmens aus. Er habe den Auftrag, den PIN-Generator der Prepaid-Karten zu überprüfen. Er erteilte der Frau die Anweisung, diverse Guthabencodes damit zu erzeugen und ihm diese durchzugeben. Die Angestellte glaubte den Angaben und gab die Codes durch. Dadurch entstand ein finanzieller Schaden von rund 300 Euro.

Meßkirch

Arbeitsunfall

Handverletzungen erlitt eine 24-jährige Frau am Montag gegen 11.30 Uhr in einer Firma in Heudorf. Die Frau war gemäß den bisherigen Ermittlungen in ein Förderband geraten, welches aus hintereinander verlaufenden Rollen mit einem Abstand von etwa zehn Zentimetern besteht. Der Unfall ereignete sich, als die Angestellte versuchte, einen festgeklemmten Transportkorb während des laufenden Betriebs der Maschine zu lösen. Dabei beugte sich die 24-Jährige mit dem Oberkörper in Richtung Rollensystem und geriet mit ihren offenen Haaren in die Rollen. Zusätzlich wurde ihre rechte Hand zwischen Kopf und Transportband eingeklemmt. Eine Kollegin der Verletzten drückte schnell den Notausschalter, was sehr wahrscheinlich Schlimmeres verhinderte. Die Frau wurde aus ihrer Notlage befreit und in ein Krankenhaus gebracht.

Mengen

Körperverletzung

Wegen des Verdachts der Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen zwei Personen im Alter von 63 und 54 Jahren, die am vergangenen Donnerstag auf einem Radweg an der L 283 zwischen Mengen und Hohentengen aneinandergeraten waren. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, befuhr der 54-Jährige mit seinem PKW den Fuß-/Radweg entlang der L 283 in Richtung Hohentengen, um zu einem landwirtschaftlichen Feld zu gelangen. Die 63-jährige Frau, die dort gerade zu Fuß unterwegs war, stellte sich dem Pkw in den Weg, um den Mann zunächst an der Weiterfahrt zu hindern und ihn zur Rede zu stellen. In der Folge kam es zu einem Wortgefecht, welches sich in gegenseitige körperliche Angriffe steigerte. Der Pkw-Lenker gab an, von der Frau mit der Faust ins Gesicht und gegen den Brustkorb geschlagen worden zu sein und sie daraufhin von sich weggeschubst zu haben, wodurch sie in ein Gebüsch gefallen sei. Die betroffene 63-Jährige schildert den Verlauf anders und beschuldigt den 54-Jährigen, sie zuerst aggressiv attackiert zu haben. Er habe ihr unter anderem während des Gerangels ihr Handy, mit welchem sie das Nummernschild fotografieren wollte, aus der Hand gerissen und es auf ein angrenzendes Grundstück geworfen. Daraufhin habe sie reflexartig ausgeholt und dem 54-Jährigen eine Backpfeife verpasst. Beide Beteiligten zeigten sich gegenseitig wegen Körperverletzung und Beleidigung an.

Hohentengen

Sachbeschädigung

Unbekannte Täter haben am Montagabend zwischen 19.00 und 20.00 Uhr die die hintere rechte Seitenscheibe eines in der Gräfin-Monika-Straße geparkten Audi eingeschlagen. Die Tür wurde nicht geöffnet und auch nichts aus dem Fahrzeug entwendet. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Sachdienliche Hinweise sind an die Polizei Bad Saulgau, Tel. 07581 482-0, erbeten.

Urbat, Tel. 07531 995 1017

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de