Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

10.10.2019 - 15:46:18

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Sigmaringen -

--

Sigmaringen

Auffahrunfall

Rund 6.000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 11.15 Uhr in der Landesbahnstraße auf Höhe eines Discounters ereignet hat. Eine 30-jährige Toyota-Lenkerin fuhr vermutlich aus Unachtsamkeit auf einen vor ihr fahrenden Seat einer 33-Jährigen auf. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

B 311

Verkehrsunfall

Ein verletzter Autofahrer und rund 8.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 17.15 Uhr an der Einmündung B 311 / Gemeindeverbindungsweg aus Richtung Ringgenbach ereignet hat. Ein Autofahrer befuhr den Gemeindeverbindungsweg und bog an der Einmündung nach links auf die Bundesstraße in Richtung Meßkirch ein. Hierbei übersah er einen von links aus Richtung Meßkirch kommenden vorfahrtsberechtigten Fahrzeuglenker. Bei der Kollision wurde der aus Meßkirch kommende Autofahrer leicht verletzt.

Hettingen

Unfallflucht

Ein Zeuge beobachtete am Mittwoch gegen 15.15 Uhr auf einem Kiesparkplatz in der Berthold-Leibinger-Straße einen Fahrzeuglenker, der beim Ausparken einen geparkten VW beschädigte und wegfuhr, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Der Zeuge informierte daraufhin die Polizei. Die Beamten überprüften die Wohnanschrift des Unfallverursachers und verständigten den geschädigten Fahrzeughalter. Wegen Verkehrsunfallflucht muss sich nun der 21-jährige Verursacher verantworten.

Ostrach

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Ein 59-jähriger Fahrzeuglenker wurde am Mittwoch gegen 16.00 Uhr in der Hohenzollernstraße durch Beamte des Polizeireviers Bad Saulgau kontrolliert. Hierbei stellten die Polizisten fest, dass der Führerschein des Fahrzeuglenkers bereits vor etwa einem Jahr wegen einer Trunkenheitsfahrt beschlagnahmt worden war. Den Beamten gegenüber äußerte der 59-Jährige, trotz entzogener Fahrerlaubnis seit Juli werktags immer zur Arbeit gefahren zu sein. Durch die Beamten wird nun der Staatsanwaltschaft eine Strafanzeige vorgelegt.

L 280 / Spöck

Verkehrsunfall

Ein Autofahrer geriet am Mittwoch gegen 14.30 Uhr auf der L 280 kurz nach der Ortschaft Spöck auf die Gegenfahrbahn und streifte dort einen entgegenkommenden Lkw. Dem 63-Jährigen war etwas zwischen Fahrersitz und Mittelkonsole gerutscht, weshalb er danach griff und vermutlich hierbei auf die Gegenfahrspur geriet. Der entgegenkommende 31-jährige Lkw-Lenker versuchte nach rechts auszuweichen, konnte eine Kollision jedoch nicht mehr verhindern. Es entstand Sachschaden von rund 12.000 Euro.

K 8255

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Sachschaden von rund 3.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch gegen 13.45 Uhr auf der K 8255 zwischen Mieterkingen und Fulgenstadt ereignete. Der VW einer 36-jährigen Fahrerin wurde von einem unbekannten entgegenkommenden Verkehrsteilnehmer, der auf ihre Fahrspur geraten war, gestreift. Ohne anzuhalten fuhr der Unbekannte davon. An der Unfallstelle konnten Fahrzeugteile des Unfallflüchtigen aufgefunden werden. Demnach müsste es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen schwarzen 1er BMW handeln. Personen, die Hinweise zu dem Verursacher geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581/482-0, zu informieren.

Königseggwald

Verkehrsunfall

Eine 74-jährige VW-Lenkerin befuhr am Dienstag gegen 18.00 Uhr die Hoßkircher Straße, bog an einer Einmündung nach links in die Hauptstraße ein und kollidierte vermutlich aus Unachtsamkeit mit dem Audi eines von links kommenden, vorfahrtsberechtigten 20-jährigen Mannes. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden von rund 6.000 Euro.

Kratzer

07531/995-1016

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de