Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

11.09.2019 - 17:01:25

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz -

--

Pfullendorf

Verkehrsunfall

Auf der Suche nach einem Parkplatz befuhr ein 96-jähriger Mann gegen 15.30 Uhr die Straße "Am Stadtweiher". Als er am Ende der Sackgasse war, wollte er mit seinem Pkw wenden. Hierbei stieß er zunächst gegen zwei große Steine und anschließend gegen einen Absperrpfosten. Laut Zeugenaussage habe der Autofahrer zunächst nicht gemerkt, dass er gegen die Steine fuhr. Polizeibeamte des Polizeipostens Pfullendorf konnten den älteren Mann später an seiner Wohnanschrift antreffen. Der Pkw wurde bei dem Wendemanöver sichtbar beschädigt, sodass ein Sachschaden von rund 2.000 Euro entstand. Die Polizei unterrichtete die Führerscheinstelle, welche gegebenenfalls weitere Maßnahmen einleiten wird.

Bad Saulgau

Überwachung der Poser- und Tuningszene

Am Dienstag im Zeitraum von 18.45 Uhr bis 19.15 Uhr kontrollierten Polizeibeamte des Polizeireviers Bad Saulgau in der Lindenstraße einen 20-jährigen Mercedes-Fahrer. Der Mann war mit seinem Auto in Richtung Stadtforum unterwegs und hatte den Auspuff so verändert, dass beim raschen Beschleunigen ein lauter "Knall" zu hören war. Die Beamten verwarnten den 20-Jährigen, welcher dann seine Fahrt fortsetzte. Da es in letzter Zeit immer wieder zu Lärmbeschwerden aufgrund getunter lauter Autos in der Lindenstraße kam, werden hier nun verstärkt Verkehrskontrollen durchgeführt.

Pfullendorf - Denkingen

Betrug - Falscher Microsoft-Mitarbeiter

An Montag gegen 13.30 Uhr wurde ein Mann von einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter angerufen. Dieser gab an, auf dem PC des Geschädigten mehrere Sicherheitslücken entdeckt zu haben. Um diese zu schließen und neue Lizenzen zu erwerben, sollten mehrere hundert Euro auf verschiedene in- und ausländische Konten überwiesen werden. Der Mann bemerkte den Betrug erst, nachdem er den geforderten Betrag überwiesen hatte und brachte den Vorfall schließlich zur Anzeige. Informationen zum Schutz vor diesem Betrugsphänomen sowie anderen Betrugsmaschen finden sich auf den Internetseiten der Polizeilichen Kriminalprävention unter www.polizei-beratung.de.

Schnell, 07531 995 1016

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de