Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

11.06.2019 - 17:56:54

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen - Sigmaringen

Autofahrer prallt gegen Baum

Möglicherweise Drogeneinwirkung hat bei einem Verkehrsunfall eine Rolle gespielt, der sich in der Nacht zum vergangenen Samstag gegen 3 Uhr in der Altschmeier Straße ereignete und bei dem ein Sachschaden von rund 7.000 Euro entstand ist. Der 20-jährige Lenker eines Kleinwagens war aus Richtung Stetten kommend etwa 400 Meter vor Unterschmeien in einer scharfen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dort mit seinem Pkw gegen einen Baum geprallt. Der Autofahrer und seine 18-jährige Beifahrerin blieben dabei nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden von rund 7.000 Euro. Da bei dem jungen Mann eine Drogenbeeinflussung nicht ausgeschlossen werden konnte, veranlasste die Polizei bei ihm im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe und stellte den Führerschein sicher.

Sigmaringen

Gullideckel entfernt

Wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt die Polizei gegen unbekannte Täter, die am Samstagnachmittag am Fahrbahnrand der Konviktstraße zwei Gullideckel heraushoben und anschließend die Böschung zum Donauufer hinabwarfen. Personen, die im dortigen Bereich Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, in Verbindung zu setzen.

Sigmaringen

Gegen Gartenzaun geprallt

Nicht unbeträchtlichen Sachschaden hat der Lenker eines blauen Kleinwagens angerichtet, der am vergangenen Freitagnachmittag gegen 14.40 Uhr beim Ausparken mit dem Heck seines Fahrzeuges gegen den Gartenzaun des Gebäudes Badstraße 25 prallte und dabei einen Teil des Zauns aus einer Betonmauer riss. Ohne sich um den angerichteten Fremdschaden zu kümmern, suchte der Verursacher anschließend das Weite. Personen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, zu melden.

Krauchenwies

Wohnwagen aufgebrochen

In der Nacht zum Pfingstsonntag hat ein unbekannter Täter die Heckscheibe eines beim Strandbad Steidlesee in der Sigmaringer Straße abgestellten Wohnwagens aufgehebelt, jedoch nichts aus dem Wohnanhänger entwendet. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf nahezu 300 Euro. Personen, die in der fraglichen Nacht zwischen 22 Uhr und 09.15 Uhr Verdächtiges beim Strandbad beobachtet haben, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, zu wenden.

Gammertingen

Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Keine Verletzten, aber Sachschaden von nahezu 7.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am vergangenen Freitagabend gegen 17.50 Uhr in der Friedhofstraße. Die 46-jährige Lenkerin eines Kleinbusses war ortsauswärts gefahren und hatte in Höhe der Stadionstraße abgebremst, um nach links auf einen Parkplatz abzubiegen. Ein nachfolgender 19-jähriger Autofahrer, der annahm, dass die Frau nach rechts abbiegt, setzte zum Überholen an. Als er bemerkte, dass die 46-Jährige nach links abbog, wich er nach links aus, streifte aber dennoch den Kleinbus. Anschließend wurde sein Fahrzeug nach links abgewiesen, wo es gegen das Heck eines geparkten Pkw prallte.

Meßkirch

Auto überschlägt sich

Glück im Unglück hatte eine 25-jährige Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall, der sich am vergangenen Freitagabend gegen 22.30 Uhr auf der B 311 ereignete und bei dem Sachschaden von rund 8.000 Euro entstand. Die junge Frau war aus bislang unbekannter Ursache mit ihrem Pkw von der Straße abgekommen und dort gegen die Leitplanke geprallt. Das Auto geriet dadurch ins Schleudern, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die 25-Jährige, die augenscheinlich unverletzt blieb, wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht, ihr Beifahrer brauchte keine ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden.

Messkirch

Tätliche Auseinandersetzung

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen vier junge Männer im Alter von 17, 18 und 25 Jahren, die am Sonntagnachmittag gegen 14.45 Uhr in der Wohnung eines der beiden 25-Jährigen aneinandergeraten waren. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der Gleichaltrige anstößige Bemerkungen über die Freundin seines Kontrahenten gemacht haben, worauf es zunächst zu einem verbalen Streit kam. In dessen Verlauf verließ einer der 25-Jährigen die Wohnung, nachdem er zuvor von seinem Widersacher angeblich gewürgt worden war. Kurze Zeit später soll er zurückgekehrt und mit seinen zwei Begleitern im Alter von 17 und 18 Jahren auf seinen Widersacher mit den Fäusten eingeschlagen haben. Der Wohnungsinhaber wurde hierbei verletzt und musste deswegen im Krankenhaus behandelt werden. Die Ermittlungen der Polizei zum Hergang des Geschehens dauern an.

Messkirch

Versuchter Einbruch

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem versuchten Einbruch, den ein unbekannter Täter über das vergangene Pfingstwochenende in der Ablachstraße begangen hat. Der Unbekannte war auf bislang unbekannte Weise auf ein Gebäude gelangt, wo er versuchte, über das Dach in das Gebäudeinnere vorzudringen. Der Einbrecher, der einen Sachschaden von mehreren hundert Euro anrichtete, gab jedoch aus unbekannten Gründen sein weiteres Vorhaben auf. Personen, die von Freitag bis Montagnachmittag Verdächtiges in der Straße beobachtet haben, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, aufzunehmen.

Sigmaringen

Abkommen von der Fahrbahn

Rund 75.000 Euro Sachschaden ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Montag gegen 14.45 Uhr in der Nollhofstraße ereignet hat. Ein 33-jähriger Audi-Lenker war in Richtung Krankenhaus unterwegs und überholte in der dortigen Steigung auf regennasser Fahrbahn ein Pkw. Nach dem Wiedereinscheren auf den rechten Fahrstreifen beschleunigte er in einer Rechtskurve vermutlich zu stark, weshalb das Heck seines Sportwagens ausbrach. Das Auto fuhr anschließend unter der Leitplanke hindurch eine etwa fünf hohe Böschung hinunter, wobei der 33-Jährige allerdings unverletzt blieb.

Pfullendorf

Stationäre Verkehrskontrollen

Stationäre Alkohol- und Drogenkontrollen wurden am Freitag zwischen 11.45 Uhr und 19.00 Uhr auf der L 195 und in der Bodenseestraße in Aach-Linz durchgeführt. Von den insgesamt 85 kontrollierten Fahrzeugen und deren 112 Insassen mussten vier Personen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und eine Person wegen eines Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz angezeigt werden. Bei drei Kraftfahrzeugführen musste eine ärztliche Blutprobe veranlasst werden, da diese ihr Auto unter Wirkung von berauschenden Mitteln führten. Einer der Fahrer, der mit rund 2,5 Promille angetroffen wurde, musste seinen Führerschein abgeben. Ferner zogen die Polizisten einen verkehrsunsicheren Pkw aufgrund seiner erheblichen Mängel aus dem Verkehr.

Bei weiteren Kontrollen am Pfingstmontag zwischen 07.00 Uhr und 13.00 Uhr ebenfalls in Aach-Linz, aber auch in Owingen wurden erneut fünf Fahrzeuglenker festgestellt, die unter dem Einfluss berauschender Mittel standen. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt der Kraftfahrzeugführer und zeigten diese an.

Pfullendorf

Unfallflucht nach Parkrempler

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kam es zwischen Mittwoch, 08.00 Uhr, und Donnerstag, 12.00 Uhr, auf einem Parkplatz in der Straße "An Einfang" zu einem Sachschaden von rund 1.000 Euro. Ein unbekannter Fahrzeuglenker war gegen einen abgestellten Audi geprallt und anschließend weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Pfullendorf, Tel. 07552/2016-0, entgegen.

Pfullendorf

Diebstahl von Mountainbikes

Unbekannte Täter entwendeten zwischen Sonntag, 12.00 Uhr, und Montag, 16.00 Uhr, aus einer offen einsehbaren Garage in der Straße "Am Stadtweiher" zwei hochwertige Mountainbikes der Marke "CUBE". Die Fahrräder waren mittels eines Drahtseilschlosses gesichert. Sachdienliche Hinweise hierzu erbittet der Polizeiposten Pfullendorf, Tel. 07552/2016-0.

Mengen

Vorfahrt missachtet

Zum Glück nur leichte Verletzungen erlitt ein 17-jähriger Motorroller-Fahrer am Samstag gegen 19.30 Uhr in der Wilhelmstraße. Der Roller-Lenker fuhr in Richtung Riedlinger Straße und missachtete an der Kreuzung Friedenstraße die Vorfahrt eines von rechts kommenden 20-jährigen Autofahrers. Durch die Kollision stürzte der 17-Jährige und verletzte sich leicht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der Zweiradfahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist.

Bad Saulgau

Pkw-Lenker übersieht Motorradfahrer

Eine schwer verletzte Person sowie Sachschaden von über 2.500 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagnachmittag gegen 13.30 Uhr auf der L 280 ereignet hat. Ein 30-jähriger Autofahrer befuhr die Landesstraße von Dürnau kommend und wollte auf Höhe Figels nach links abbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden 51-jährigen Motorrad-Fahrer. Dieser konnte durch eine Vollbremsung zwar eine Kollision mit dem Pkw verhindern, geriet jedoch ins Schlingern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Hierbei wurde der 51-Jährige schwer verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Sauter / Deggelmann

Tel. 07531-995-1010

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de