Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

05.10.2018 - 18:21:25

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz - __

Krauchenwies

Wildunfall

Rund 1000 Euro Sachschaden entstand bei einem Wildunfall am heutigen Freitag gegen 05.30 Uhr auf der L 456 bei Bittelschieß. Ein 22-jähriger BMW-Fahrer war von Pfullendorf in Richtung Krauchenwies unterwegs, als plötzlich circa 200 Meter vor der Abzweigung nach Glashütte von links ein Reh über die Fahrbahn lief. Das Tier wurde vom Wagen erfasst, dabei wurde die Stoßstange des BMW beschädigt. Das Reh rannte weiter und konnte nicht mehr aufgefunden werden.

Bingen

Rücksichtslos überholt und Unfall verursacht

Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt die Polizei Sigmaringen gegen einen 56-jährigen Golf-Fahrer, der am Donnerstagvormittag gegen 11.15 Uhr auf der K 8201 andere Verkehrsteilnehmer durch rücksichtsloses Verhalten gefährdet und schließlich einen Unfall mit Sachschaden verursacht haben soll. Der 56-jährige Auto-Lenker soll laut Zeugenaussagen zunächst am Kreisverkehr in Bingen einem VW-Fahrer dicht aufgefahren sein und diesen kurz vor Höhe des Hohwieshof in einer unübersichtlichen Linkskurve überholt haben. Dabei soll er so knapp vor dem VW-Fahrer eingeschert sein, dass dieser auf das Bankett ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Danach überholte der 56-Jährige laut Zeugen eine Kolonne aus zwei Pkw und einem Lkw, obwohl bereits Gegenverkehr in Sicht war. Ein Pkw-Lenker auf der Gegenfahrspur musste auf das Bankett ausweichen und stark abbremsen, um eine Kollision zu vermeiden. Der überholte LKW musste ebenfalls stark abbremsen, um dem Golf-Fahrer das Einscheren zu ermöglichen. Etwa 150 m nach dem Ortsausgang Bingen in Richtung Sigmaringen setzte der 56-Jährige laut Zeugen zum Überholen eines Ford an, obwohl der Fahrer bereits geblinkt hatte, weil er links abbiegen wollte. Der Golf-Fahrer scherte im gleichen Moment aus, in dem der Ford-Lenker abbog und prallte gegen den hinteren linken Radkasten des Ford. Die Polizeibeamten erstatteten Anzeige bei der Staatsanwaltschaft gegen den 56-Jährigen. Die Höhe des beim Unfall entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest.

Sigmaringen

Missglücktes Ausparkmanöver

Zu einem Unfall mit einem Sachschaden von rund 2000 Euro kam es am Donnerstag gegen 17.45 Uhr in der Schwabstraße. Ein 34-jähriger Transporter-Fahrer wollte rückwärts aus einer Parkbucht bei der Sparkasse fahren und übersah einen hinter ihm haltenden Opel. Der Transporter-Lenker rammte daraufhin mit dem linken Heck die Beifahrerseite des Opel und drückte diese ein.

Sigmaringendorf

Unfallflucht

Wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle muss sich ein 24-jähriger Autofahrer verantworten, der am Donnerstag gegen 16.45 Uhr auf der Krauchenwieser Straße auf einen abbremsenden Pkw aufgefahren war. Der 24-Jährige hatte übersehen, dass eine vor ihm fahrende 50-jährige Opel-Lenkerin abbiegen wollte und prallte mit seinem Ford auf das Heck des Fahrzeugs. Dabei entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 4000 Euro. Trotz der Aufforderung der Opel-Fahrerin, am Unfallort zu bleiben, entfernte sich der 24-Jährige, konnte jedoch später ermittelt werden.

Sigmaringen

Hund vergiftet

Die Polizei Sigmaringen mahnt derzeit Hundebesitzer zur Vorsicht und bittet um Zeugenhinweise. Am vergangenen Wochenende hat ein Hund während eines Spaziergangs mit der Besitzerin in einem Waldstück bei der Kaserne einen ausgelegten Giftköder gefressen und wäre beinahe daran gestorben. Um welche Art von Köder es sich gehhandelt hat, konnte der behandelnde Tierarzt nicht sagen, er bestätigte allerdings, dass der Hund vergiftet worden ist. Das Tier wird derzeit noch in einer Klinik behandelt. Sachdienliche Hinweise sind an die Polizei Sigmaringen, Tel. 07571 104-0, erbeten.

Bingen

Auffahrunfall

3000 Euro Sachschaden an zwei Pkw ist die Bilanz eines Unfalls am Donnerstag gegen 14.00 Uhr auf der Inneringer Straße. Ein 39-jähriger Mercedes-Fahrer war in Fahrtrichtung Inneringen auf einen Opel aufgefahren, dessen Lenker wegen eines abbiegenden Fahrzeugs hinter einer Rechtskurve eine Vollbremsung machen musste. Der Mercedes-Fahrer bemerkte den abbremsenden Opel zu spät und prallte auf das Heck. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand. Während der Opel nach dem Unfall noch fahrbereit war, musste der Mercedes von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Herbertingen

Roller gestohlen

Ein Motorroller der Marke Yiying wurde im Zeitraum zwischen Dienstag, 06.45 Uhr, und Donnerstag, 13.00 Uhr, vor dem Bahnhofsgebäude im Rötenweg gestohlen. Die 18-jährige Besitzerin hatte den Roller dort verschlossen abgestellt. Der Motorroller hat eine schwarze Rahmenfarbe und eine hellbeige Sitzbank. Sachdienliche Hinweise sind an die Polizei Bad Saulgau, Tel. 07581 482-0, erbeten.

Pfullendorf

Zwei Personen bei Unfall verletzt

Ein 15-jähriger Motorroller-Fahrer und sein 13-jähriger Sozius wurden am Donnerstag gegen 17.15 Uhr bei einem Unfall auf einem Parkplatz eines Elektronikgeschäfts in der Otterswanger Straße verletzt. Ein 30-jähriger Audi-Lenker, der rückwärts aus einer Parklücke fahren wollte, hatte den herannahenden Motorroller mit den Jugendlichen übersehen und erfasste das Fahrzeug. Bei der Kollision verletzten sich die Jugendlichen leicht. Der Sachschaden am Audi beträgt rund 6000 Euro, am Motorroller beläuft sich die Schadenshöhe auf rund 1000 Euro.

Mengen

Körperverletzung

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise zu einer Schlägerei am Sonntag gegen 01.00 Uhr vor einer Bar in der Beizkofer Straße. Aus bislang unbekannten Gründen war es zu einem Streit zwischen einem 20-jährigen Mann und mehreren unbekannten Personen gekommen. Der stark alkoholisierte 20-Jährige schlug sich daraufhin mit einem Unbekannten, der mit einem rotem T-Shirt und einer weißen Mütze bekleidet war. Im Verlauf der Auseinandersetzung erlitt er eine Verletzung an der Stirn. Als die Polizei gerufen wurde, entfernte sich der Kontrahent. Sachdienliche Hinweise sind an die Polizei Mengen, Tel. 07572/5071, erbeten.

Urbat, Tel. 07531 995 1017

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de