Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

04.10.2019 - 19:06:27

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Konstanz -

--

Ravensburg

Versuchter Einbruch in Gaststätte

Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Dienstag die Eingangstür zu einer sich am Marienplatz befindlichen Eisdiele mit brachialer Gewalt aufzuhebeln. Die Eingangstür hielt dem Einbruchsversuch stand. Personen, die der Polizei hierzu sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803-3333, zu melden.

Ravensburg

Hanfpflanze auf Balkon

Aufgrund der Feststellung einer Hanfpflanze auf dem zu einer Wohnung gehörenden Balkon in einem Ortsteil der Stadt Ravensburg ordnete der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Ravensburg an, die betreffende Wohnung zu durchsuchen. Die Durchsuchung der Wohnung durch Beamte des Polizeireviers Ravensburg führte zum Fund von Hanfsamen, von Utensilien zum Konsum von Cannabis-Produkten und eines nach dem Waffengesetz verbotenen Einhandmessers. Die Hanfpflanze und die weiteren aufgefundenen Beweismittel wurden sichergestellt. Gegen den Inhaber der Wohnung wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz eingeleitet.

Weingarten

Sachbeschädigung

Zeugen sucht das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803-6666, zu einer Sachbeschädigung, die am Donnerstagnachmittag (Feiertag Tag der Deutschen Einheit) im Zeitraum von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr im Innenhof der Integrations-Werkstätten Oberschwaben in der Stefan-Rahl-Straße begangen wurde. Unbekannte Täter beschädigten dort mehrere Aschenbecher und Müllbehältnisse, die umgeworfen oder aus ihren Verankerungen gerissen wurden. Weiterhin wurde ein Holzzaun umgerissen und der Inhalt eines Wertstoffcontainers auf dem Hof verteilt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht festgestellt.

Schlier

Unfallflucht

Der unbekannte Lenker eines Lkw befuhr am Mittwochmittag gegen 11.45 Uhr die Grünkrauter Straße in Richtung Gullen. Hierbei passierte er einen am linken Fahrbahnrand der Grünkrauter Straße parkenden Lkw, der Heizöl zu einem Wohngebäude lieferte. Beim Passieren des Heizöllasters geriet der Lenker des Lkw zu weit nach rechts und kollidierte mit einem Gartentor. Hierbei verkeilte sich ein Pfosten am Lkw, wodurch das gesamte Gartentor mitgerissen wurde. Der Lenker des Lkw hielt nach einer Fahrstrecke von etwa 40 Metern, stieg aus seinem Lkw, entfernte den verkeilten Holzpfosten von seinem Fahrzeug und warf den Gartenpfosten neben die Straße. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens zu kümmern. Personen, die der Polizei sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher oder dessen Lkw geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803-3333, zu melden.

Bad Waldsee

Einbruch in Tankstellengebäude

Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum heutigen Freitag gewaltsam in das Gebäude einer Tankstelle in der Egelseestraße in Enzisreute ein und versuchten dort, einen Tresor aufzuflexen. Sie wurden offensichtlich bei der Tatausübung gestört und flüchteten unter Zurücklassung von Tatwerkzeug und Arbeitskleidung vom Tatort. Die Tat wurde gegen 05.00 Uhr entdeckt. Personen, die der Polizei sachdienliche Hinweise zum Tathergang, den Tatverdächtigen oder eventuell benutzter Fahrzeuge geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524 4043-0, zu melden.

Leutkirch im Allgäu

Unfallflucht

Der Lenker eines unbekannten Pkw stieß am Donnerstag (Feiertag Tag der Deutschen Einheit) im Zeitraum von 11.30 bis 23.30 Uhr vermutlich beim Ein-oder Ausparken auf dem Mitarbeiterparkplatz des Center Parcs Allgäu in der Allgäuallee gegen die hintere linke Fahrzeugseite eines dort geparkten, grau lackierten BMW mit Ravensburger Kennzeichen. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Fremdschadens zu kümmern. Hinweise zum Unfallhergang oder zum Unfallverursacher erbittet das Polizeirevier Leutkirch im Allgäu, Tel. 07561 8488-0.

Bad Wurzach

Unzureichende Tierhaltung

Beamte des Polizeipostens Bad Wurzach suchten am Mittwochmittag im Rahmen anderweitiger Ermittlungen ein Gehöft auf und wurden dort auf die Tierhaltung aufmerksam, die sie einerseits zum Eingreifen, andererseits zur Verständigung des zuständigen Veterinäramtes veranlasste. Laut ihres Polizeiberichtes stellten sie fest, dass eine beträchtliche Anzahl von Jungrindern in einem offenen Schuppengebäude mit Freigang in ein Freigelände gehalten wurden, wobei die Stallung und das Freigelände wohl seit längerer Zeit nicht mehr ausgemistet oder gereinigt wurden, so dass den Tieren im gesamten Bereich kein sauberer und trockener Platz zur Verfügung stand. Ein Jungrind, das sich in einem Metallgatter verfangen hatte, wurde durch die Polizeibeamten aus seiner misslichen Lage befreit. Ein Verantwortlicher wurde auf dem Gehöft nicht angetroffen.

Wangen im Allgäu

Verkehrsunfall mit verletztem Pkw-Lenker

Leichte Verletzungen erlitt der 36-jährige Lenker eines Opels bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmittag gegen 11.45 Uhr an der Kreuzung Ravensburger Straße / Am Waltersbühl / Siemensstraße ereignete. Die 33-jährige Lenkerin eines Renaults befuhr die Straße "Am Waltersbühl" in Richtung Haid und bog an der Kreuzung zunächst nach rechts in Richtung Wittwais ab. Noch auf der Kreuzung entschied sie sich um und überquerte die Kreuzung geradeaus zur Siemensstraße. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt des 36-jährigen Opel-Fahrers, der seinerseits auf der Ravensburger Straße in Richtung Wittwais fuhr und an der Kreuzung nach links zur Siemensstraße hin abbog. Die Vorfahrtsregelung erfolgte zur Unfallzeit durch die eingeschaltete Ampelanlage. Für den Geradeausverkehr aus Richtung "Am Waltersbühl" in Richtung Siemensstraße zeigte die Ampel rot. An den beiden an dem Verkehrsunfall beteiligten Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 11.000 Euro.

Wangen im Allgäu

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochnachmittag gegen 17.15 Uhr an der Kreuzung Karl-Speidel-Straße / Kolpingstraße ereignete. Die 21-jährige Lenkerin eines Opel Corsa befuhr die Kolpingstraße in Richtung Waltersbühl und missachtete an der Kreuzung die Vorfahrt des von rechts kommenden, 48-jährigen Lenkers eines VW Touran, der die Karl-Speidel-Straße in Richtung Berger-Höhe befuhr und die Kreuzung geradeaus überquerte. Der Opel Corsa der 21-Jährigen wurde nach dem Zusammenstoß auf einen weiteren Pkw geschleudert, der ebenfalls beschädigt wurde.

Achberg

Verkehrsunfall unter Alkohol

Deutlich alkoholisiert war der 25-jährige Lenker eines Audi A4, der in der Nacht zum Donnerstag (Feiertag Tag der Deutschen Einheit) gegen 01.15 Uhr die Landesstraße 2374 zwischen Achberg und Doberatsweiler befuhr. Hierbei kam er nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten, streifte einen Baum und überschlug sich mit seinem Pkw, an dem Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro entstand. Dem 25-Jährigen, der durch den Rettungsdienst zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht wurde, wurde dort eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an: KHK Herbert Storz, Tel. 07531 995-1015,

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995 -0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de