Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

04.09.2019 - 19:46:24

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Konstanz -

--

Ravensburg

Unfallflucht

Der Lenker eines unbekannten, rot lackierten Pkw kollidierte am Dienstagnachmittag im Zeitraum von 14.30 bis 15.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Ziegelstraße vermutlich beim Ausparken mit der linken Fahrzeugseite eines dort geparkten, schwarz lackierten Fiat Doblo mit Ravensburger Kennzeichen. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens in Höhe von etwa 800 Euro zu kümmern. Hinweise zum Unfallhergang oder zum Unfallverursacher erbittet das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803-3333.

Ravensburg

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Sachschaden in Höhe von etwa 11.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagmittag gegen 12.15 Uhr auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen den Weilern Schwärzach und Tennenmoos ereignete. Der 29-jährige Lenker eines Ford Ranger befuhr die Gemeindeverbindungsstraße in Richtung Tennenmoos und kollidierte in einer unübersichtlichen Rechtskurve wegen Nichteinhaltens der rechten Fahrbahnseite mit dem Anhänger am entgegenkommenden Opel eines 31-jährigen Pkw-Lenkers. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand.

Weingarten

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Die 40-jährige Lenkerin eines Elektro-Leichtkraftfahrzeugs de Marke Fine Mobile Twike mit niederem Fahrzeugaufbau und drei Rädern befuhr am Dienstagabend gegen 17.15 Uhr die Friedhofstraße und beim Kreuzbergfriedhof weiter in die Schonisweilerstraße. Zwei Fußgängerinnen übersahen aufgrund des niederen und flachen Aufbaus das herannahende Leichtkraftfahrzeug und traten auf die Fahrbahn, um die Schonisweilerstraße zu überqueren. Die Lenkerin des Fine Mobile Twike bremste beim Erkennen der beiden Fußgängerinnen ihr Fahrzeug ab und wich aus, weshalb ihr Fahrzeug auf die Seite stürzte und Beschädigt wurde. Der Sachschaden beträgt etwa 1.500 Euro. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand.

Weingarten

Diebstahl von Thermophore mit Lebensmitteln

Unbekannte Täter entwendeten am Dienstagvormittag im Zeitraum von 09.45 bis 10.30 Uhr eine große, orangefarbene Thermophore aus Kunststoff, die mit Inhalt und weiteren Thermophoren bei einer Kantinenküche in der Stefan-Rahl-Straße zur Abholung bereitgestellt worden war. In der Thermophore befanden sich 90 Portionen verzehrfertiger Hackbraten. Der Gesamtwert des Diebesgutes beträgt über 1.000 Euro. Hinweise zu diesem Diebstahl und zum Verbleib der Thermophore erbittet das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803-6666.

Bad Waldsee

Sachbeschädigung an Schulgebäude

Unbekannte Täter beschmierten im Zeitraum vom 09.08.2019 bis Dienstag unter Benutzung von Farbstiften mit schwarzer Farbe die Außenfassade und zwei Betonsäulen am Schulgebäude der Förderschule im Dochtbühlweg mit Graffitis und schulfeindlichen Parolen. Durch die erforderliche Entfernung der Farbschmierereien entstand der Stadtverwaltung ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Hinweise zum Tatverlauf und zu den Verursachern erbittet der Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524 4043-0.

Bad Waldsee

Ladendiebstahl

Ein unbekannter Tatverdächtiger entwendete am Dienstagmittag gegen 12.30 Uhr in einem Schuhgeschäft in der Hauptstraße ein Paar Herrensportschuhe der Marke Nike, "Revolution 4 EU" in der Größe 9 und eine Tragetasche aus Jute mit dem Symbol des Sportkleidungsherstellers Nike im Gesamtwert von etwa 65 Euro. Der Diebstahl wurde durch den Filialleiter des Schuhgeschäfts festgestellt, nachdem ein auffälliger Kunde das Geschäft verlassen hatte. Der Filialleiter beschrieb den Tatverdächtigen als etwa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 180 cm groß und südländisch, bekleidet mit schwarzen Schuhen, schwarzer Hose, schwarzem Kapuzenpulli und schwarzer Schirmmütze. Hinweise zum Tathergang, zum beschriebenen Tatverdächtigen oder zum Verbleib der entwendeten Gegenstände erbittet der Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524 4043-0.

Baindt

Verkehrsunfallflucht

Der 35-jährige Lenker eines Skoda Fabia befuhr am Dienstagabend gegen 19.45 Uhr die Thomas-Dachser-Straße in Richtung Baienfurt und am neuen Kreisverkehr an der Einmündung der Marsweiler Straße in die Thomas-Dachser-Straße über den neuen Kreisverkehr, beschädigte dort diverse Verkehrseinrichtungen, wodurch erheblicher Sachschaden an seinem Pkw entstand. Gleichwohl setzte er seine Fahrt fort. Er wurde später durch die Polizei an seinem Wohnort angetroffen. Die Überprüfung des 35-Jährigen führte zum Ergebnis, dass er alkoholisiert war, weshalb ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen wurde. Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort eingeleitet.

Baindt

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Offensichtlich hatte der 27-jährige Lenker eines BMW sein Fahrzeug am Dienstagvormittag gegen 11.30 Uhr in der Nelkenstraße nicht richtig gegen Wegrollen gesichert. Nachdem er den Pkw verlassen hatte, rollte der BMW von der Nelkenstraße in den Vorgarten eines Privatgrundstücks in der Marsweilerstraße und kam dort auf einem Stein zum Stillstand. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

Altshausen

Schlafender Motorradfahrer

Einen Verkehrsunfall mit schweren Folgen vermutete ein Hinweisgeber, der sich am frühen Morgen des heutigen Mittwoch gegen 04.15 Uhr bei der Polizei meldete. Dem Mann war dort ein in einem Wiesengrundstück liegenden Motorradfahrer aufgefallen. Am vermeintlichen Unfallort stellte sich heraus, dass der 23-jährige Motorradfahrer einen technischen Defekt hatte und sich zum Eintreffen eines verständigten Freundes, der ihn abholen wollte, auf der Wiese noch einmal schlafen legte.

Aulendorf

Versuchter Enkeltrick

Unbekannte riefen am heutigen Mittwoch gegen 09.45 Uhr bei einer 84-jährigen Rentnerin an und versuchten ihr weis zu machen, sie spreche mit einem ihrer Enkel namens Rudolf oder Simon. Der 84-Jährigen war die Betrugsmasche bereits bekannt, außerdem trägt ihr Enkel einen anderen Namen. Sie beendete die Telefonate und verständigte die Polizei. Informationen und Tipps zum Schutz vor dieser und anderen Betrugsmaschen werden im Internet durch die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes bereitgestellt. Fundstelle: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/

Leutkirch im Allgäu

Tätliche Auseinandersetzung unter Asylbewerbern

Die Mitteilung einer Ruhestörung war am Dienstagabend gegen 21.00 Uhr Anlass für den Einsatz von Beamten des Polizeireviers Leutkirch im Allgäu in einer Unterkunft in der Memminger Straße. Dort verhielt sich ein alkoholisierter Bewohner lautstark gegenüber den Mitbewohnern. Er wurde durch die Polizei zur Ruhe ermahnt. Noch während der Anwesenheit der Polizei im Gebäude kam es in einem Zimmer zur tätlichen Auseinandersetzung des Ruhestörers mit einem anderen Asylbewerber, der sich als Besucher im Gebäude aufhielt. Bis die Polizei die Auseinandersetzung beenden konnte, hatten sich die Kontrahenten gegenseitig bereits verletzt. Gegen beide wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet, da sie bei der Auseinandersetzung eine abgeschlagene Flasche und einen Skistock als Tatmittel einsetzten.

Bad Wurzach

Verkehrsunfall mit selbstfahrender Arbeitsmaschine

Der 60-Jährige Lenker eines Aufsitz-Rasenmähers mähte sein Grundstück im Stadtgebiet und geriet hierbei mit der Heckseite des Rasenmähers teilweise auf die Straße. Dort kam es zur Kollision mit der landwirtschaftlichen Zugmaschine eines 78-Jährigen, der gerade an dem Grundstück vorbeifuhr und wegen eines parkenden Pkw auf die linke Fahrbahnseite ausgewichen war. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der 60-Jährige von seinem Rasenmäher gestoßen und stürzte auf die Rasenfläche seines Grundstücks, wobei er diverse leichte Verletzungen erlitt. Am Rasenmäher entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Der Anstoß des Traktors erfolgte mit dem Vorderreifen, der nicht beschädigt wurde.

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an: KHK Herbert Storz, Tel. 07531 995-1015,

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995 -0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de