Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

14.06.2019 - 18:26:44

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg -

--

Ravensburg

Betrunkener Autofahrer

Rund 2,1 Promille ergab der Atemalkoholtest eines 55-jährigen Autofahrers, der am Donnerstag gegen 16.00 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung in der Friedhofstraße kontrolliert wurde. Die Beamten veranlassten bei dem erheblich alkoholisierten Pkw-Lenker im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe, beschlagnahmten seinen Führerschein und untersagten seine Weiterfahrt.

Ravensburg

Körperverletzung und Beleidigung

Von einem 39-jährigen Familienangehörigen wurde am Donnerstag gegen 05.00 Uhr eine 18-Jährige auf einem Parkplatz in der Schwanenstraße geschlagen und beleidigt. Im Verlauf des Streits drückte der Mann die junge Frau gegen einen Zaun, später mit dem Gesicht gegen einen Stromkasten, und schlug sie danach zu Boden. Erst als die junge Frau um Hilfe schrie, ließ er von ihr ab. Wegen Körperverletzung und Beleidigung muss sich der 39-Jährige nun verantworten.

Ravensburg

Körperverletzung - Zeugen gesucht

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der sich am Donnerstag gegen 18.30 Uhr an der Kreuzung Karlstraße / Eisenbahnstraße zwischen einem Autofahrer und einem Fußgänger ereignet hat. Ein 67- jähriger BMW-Fahrer musste beim Abbiegen von der Karlstraße in die Eisenbahnstraße stark abbremsen, da zwei Fußgänger trotz roter Ampel den Fußgängerüberweg überquerten. Durch Hupen machte der Autofahrer die zwei Männer auf ihr Fehlverhalten aufmerksam. Daraufhin ging einer der beiden Männer zur geöffneten Fahrerscheibe und schlug dem 67-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Als der Autofahrer losfuhr und nach links in die Eisenbahnstraße abbog, folgten ihm die Männer, einer trat mit dem Fuß gegen die hintere Stoßstange und schlug mit der Faust zweimal auf das Dach. Anschließend flüchteten sie in Richtung Innenstadt. Durch den Faustschlag wurde der 67-Jährige leicht verletzt. Beschrieben werden die zwei Männer wie folgt: Täter: 25-30 Jahre alt, 180 cm groß, dunkle Haare, schwarze Basecap, schwarzes T-Shirt, camouflagefarbene Hose, vermutlich Osteuropäer, sprach gebrochen Deutsch, hatte eine silberne Bierdose in der Hand, roch stark nach Alkohol. 2. Fußgänger: 20-30 Jahre alt, 175 cm groß, Mütze, vermutlich Osteuropäer. Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall oder auch zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.

Schmalegg / Ravensburg

Diebstahl

Ein unbekannter Täter entwendete in der Nacht von Montag, 20.00 Uhr, auf Dienstag, 09.00 Uhr, einen auf dem Pfingstfest zur Schau gestellten Aufsitzrasenmäher der Marke John Deere (Modell X106) im Wert von mehreren hundert Euro. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Mähers geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Ravensburg, 0751/803-3333, zu wenden.

Weingarten

Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte am Donnerstag zwischen 16.45 Uhr und 17.00 Uhr vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen vor der Post in der Straße "Am Postplatz" abgestellten VW Passat. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von rund 1.500 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu dem Unfallflüchtigen geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, in Verbindung zu setzen.

Wilhelmsdorf

Gartenstuhl entwendet

Einen braun / grauen Gartenstuhl im Wert von rund 200 Euro entwendete ein unbekannter Täter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag von der Terrasse eines Wohnhauses in der Panoramastraße. Personen, die Hinweise zum Verbleib des Stuhles geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, zu informieren.

Leutkirch

Sachbeschädigung

Ein unbekannter Täter zerstörte im Zeitraum von Mittwoch, 18.30 Uhr, bis Donnerstag, 08.30 Uhr, in der Straße "Evangelische Kirchgasse" die Blumendekoration im Eingangsbereich der Sporthütte. Personen, die Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, in Verbindung zu setzen.

Leutkirch

Pkw zerkratzt

Bereits zum wiederholten Male zerkratzte ein unbekannter Täter im Zeitraum von 3. Juni bis 06. Juni einen in der Heinrich-Heine-Straße abgestellten Pkw. Hierbei entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu wenden.

Leutkirch

Sachbeschädigung

Drei noch unbekannte Jugendliche beschädigten am Freitag gegen 02.15 Uhr in der Allgäuallee auf einem Privatgrundstück auf Höhe der Zufahrt zum Center Parcs mehrere Blumentöpfe und Pfosten. Der Schaden kann momentan noch nicht beziffert werden. Durch den Lärm wurde ein Zeuge auf die Jugendlichen aufmerksam, der diese wie folgt beschrieb: 16-17 Jahre alt, bekleidet mit Kapuzenpullis, kurzen Hosen und Rucksäcken. Personen, die Hinweise zu den Jugendlichen geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, in Verbindung zu setzen.

K 7904 / Bad Wurzach

Verkehrsunfall

Zwei leicht verletzte Verkehrsteilnehmerinnen und ein Sachschaden von rund 28.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 19.30 Uhr auf der K 7904 ereignet hat. Eine 18-jährige Audi-Lenkerin befuhr die Straße Gemeindehäusle in Richtung Einmündung K 7904 und missachtete beim Abbiegen nach links auf die Kreisstraße eine vorfahrtsberechtigte 22-jährige Audi-Lenkerin. Aufgrund der bei dem Unfall zugezogenen leichten Verletzungen wurden die Frauen mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge abgeschleppt. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe war die Freiwillige Feuerwehr Kißlegg im Einsatz, welche die Straße abstreute und reinigte.

Leutkirch

Serie von Sachbeschädigungen - Zeugen gesucht

Nach einer ganzen Serie von Farbschmierereien an verschiedenen Gebäuden sucht die Polizei nach Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können. Seit Pfingstmontag treiben unbekannte Täter ihr Unwesen in der Leutkircher Innenstadt. Hausfassaden, Fahrzeuge und Fenster werden mit dicken Filzstiften oder Sprühlacken beschmiert, meist mit beleidigenden Begriffen wie "ACAB", "Hure" und "Nutte". Bereits nach nur einer Woche wird der Sachschaden auf mehrere tausend Euro beziffert. Auf jeden noch so kleinen Hinweis hofft die Polizei aus der Bevölkerung. Des Weiteren werden Personen, die leere Lackdosen/-flaschen aufgefunden haben gebeten, dies ebenfalls der Polizei in Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu melden.

Kratzer

07531/995-1016

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...

Pistorius will Zuverlässigkeitsprüfung für Polizeianwärter. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» sagte der SPD-Politiker: «Wir müssen uns bei allem Vertrauen in die Unbescholtenheit die Frage stellen, ob wir alles tun, um zu verhindern, dass Reichsbürger, Extremisten oder auch Menschen mit Clanhintergrund in den Polizeidienst kommen.» Für einen Datenaustausch im Rahmen dieser Zuverlässigkeitsüberprüfung müssten jedoch rechtliche Grundlagen geschaffen werden. Hannover - Bewerber für die Polizei sollten laut Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius verstärkt auf extremistische Gesinnung oder Verbindungen zur Clan-Kriminalität überprüft werden. (Politik, 11.06.2019 - 10:52) weiterlesen...