Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

12.09.2018 - 17:46:32

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Konstanz -

--

Kißlegg

Zeugenaufruf nach Nötigung im Straßenverkehr

Widersprüchliche Angaben über einen Verkehrsvorgang machten am vergangenen Donnerstag zwei Autofahrer, die sich gegenseitig bezichtigen, den jeweils anderen auf der Autobahn A 96 zwischen der Anschlussstelle Weißenberg und Kißlegg in Fahrtrichtung Memmingen genötigt zu haben. Ein 41-Jähriger fuhr in einem Skoda hinter einem 51-Jährigen bis an die Anschlussstelle Kißlegg her. Während der 41-Jährige bei hoher Geschwindigkeit und zu geringem Sicherheitsabstand dem Vorausfahrenden aufgefahren sei, soll der 51-Jährige den Hinterherfahrenden zum Langsamfahren genötigt haben. An der Anschlussstelle Kißlegg kam es dann noch zu weiteren Nötigungs- und Beleidigungshandlungen. Zeugen, die zum Tathergang genauere Angaben machen können oder sonst zur Fahrweise der Beteiligten Auskunft geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Kißlegg, Tel. 07563/9099-0, zu melden.

Leutkirch im Allgäu

Versuche Einbrüche

Gleich in mehrere Einfamilienhäuser versuchte ein unbekannter Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag oder von Montag auf Dienstag vergeblich einzubrechen. Der Unbekannte scheiterte beim Versuch, die stabilen Haustüren an den neueren Einfamilienhäusern im Gallusweg aufzuhebeln. Zeugen, die in den fraglichen Zeiträumen verdächtige Personen oder Fahrzeuge festgestellt haben, oder sonst sachdienlich Hinweise geben können, werden gebeten, beim Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, anzurufen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass durch entsprechende Verhaltensmaßnahmen und der richtigen Sicherungstechnik erfahrungsgemäß viele Einbrüche verhindert werden können. Dies hat unter anderem dazu geführt, dass zwischenzeitlich rund 50 Prozent der Einbrüche bereits im Versuchsstadium stecken bleiben. Bei Fragen, wie Sie sich gegen Einbruch schützen können, berät Sie kostenlos unsere kriminalpolizeiliche Beratungsstelle in Ravensburg, Tel. 0751 803-2420. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

www.K-Einbruch.de

Bad Wurzach

Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Etwa 1.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstag zwischen 09.00 Uhr und 11.00 Uhr in der Marktstraße, Mühltorstraße oder auf dem Parkplatz eines Discounters in der "Alte Straße". Ein unbekannter Fahrzeuglenker prallte vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen einen dort geparkten VW-Golf Plus und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Die Geschädigte bemerkte den Schaden erst, nachdem sie vom Einkaufen nach Hause kam. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, wenden sich bitte an den Polizeiposten Bad Wurzach, Tel. 07564/2013.

Bad Wurzach

Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Rund 1.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Montag zwischen 14.00 Uhr und 14.30 Uhr in der "Alte Straße". Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte beim Ein- oder Ausparken einen geparkten Audi und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, wenden sich bitte an den Polizeiposten Bad Wurzach, Tel. 07564/2013.

Ravensburg

Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Zirka 350 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall zwischen Montag, 16.00 Uhr und Dienstag, 15.00 Uhr in der Hindenburgstraße. Ein unbekannter Fahrzeuglenker streifte Höhe Mörikeweg im Vorbeifahren einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Hyundai. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu verständigen.

Bad Waldsee

Gewahrsam

Wegen versuchter Körperverletzung und exhibitionistischer Handlungen muss sich ein 75-Jähriger verantworten, der mit über 2 Promille Alkohol am Dienstag gegen 17.30 Uhr auf einem Tankstellengelände in der Bahnhofstraße sein Geschlechtsteil entblößte, herumschrie und versucht hatte, einen 23-Jährigen mit einer Bierflasche zu attackieren. Hinzugerufene Beamte nahmen den Mann auf richterliche Anordnung in Gewahrsam und brachten ihn zur Ausnüchterung zum Polizeirevier.

Hoßkirch

Einbruch

Einen geringen Bargeldbetrag sowie mehrere Bierflaschen erbeutete ein unbekannter Täter, der zwischen Montag, 21.00 Uhr und Dienstag, 10.30 Uhr in eine Gaststätte in der Seestraße eingebrochen ist. Der Unbekannte hebelte gewaltsam ein Fenster auf und gelangte so in das Innere. Aus einem Getränkelager entwendete er das Bier und aus einer Thekenschublade etwa 15 Euro Wechselgeld. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge festgestellt haben, werden gebeten, den Polizeiposten Altshausen, Tel. 07584/9217-0, anzurufen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass durch entsprechende Verhaltensmaßnahmen und der richtigen Sicherungstechnik erfahrungsgemäß viele Einbrüche verhindert werden können. Dies hat unter anderem dazu geführt, dass zwischenzeitlich rund 50 Prozent der Einbrüche bereits im Versuchsstadium stecken bleiben. Bei Fragen, wie Sie sich gegen Einbruch schützen können, berät Sie kostenlos unsere kriminalpolizeiliche Beratungsstelle in Ravensburg, Tel. 0751 803-2420. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

www.K-Einbruch.de

Wangen im Allgäu

Drogenfahrt

Anhaltspunkte auf eine Drogenbeeinflussung erlangten Beamte des Polizeireviers Wangen bei einer Verkehrskontrolle eines Autofahrers in der Ravensburger Straße. Ein bei dem 21-Jährigen durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Cannabisprodukte. Daraufhin veranlassten die Polizisten die Entnahme einer Blutprobe in einem Krankenhaus, stellten den Autoschlüssel sicher und untersagten die Weiterfahrt.

Vogt

Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Rund 500 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall zwischen Montag, 18.30 Uhr und Dienstag, 07.30 Uhr auf einem Parkplatz in der Bergstraße. Ein unbekannter Fahrzeuglenker touchierte vermutlich beim Rangieren zwischen der Volksbank und der Kirche einen geparkten Opel und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, den Polizeiposten Vogt, Tel. 07529/97156-0, zu informieren.

Isny im Allgäu

Versuchter Einbruch

Vergeblich versuchte ein unbekannter Täter in den vergangenen Wochen ein Gartenhaustür in einer Kleingartenanlage in der Kemptener Straße aufzuhebeln. Zeugen, die verdächtige Personen festgestellt haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, wenden sich bitte an den Polizeiposten Isny, Tel. 07562/97655-0.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass durch entsprechende Verhaltensmaßnahmen und der richtigen Sicherungstechnik erfahrungsgemäß viele Einbrüche verhindert werden können. Dies hat unter anderem dazu geführt, dass zwischenzeitlich rund 50 Prozent der Einbrüche bereits im Versuchsstadium stecken bleiben. Bei Fragen, wie Sie sich gegen Einbruch schützen können, berät Sie kostenlos unsere kriminalpolizeiliche Beratungsstelle in Ravensburg, Tel. 0751 803-2420. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

www.K-Einbruch.de

Straub

Tel. 07531/995-1015

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de