Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

04.04.2018 - 19:06:57

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg - Ravensburg

Lkw-Batterien entwendet

Über das vergangene Osterwochenende haben unbekannte Täter aus einem Baustellenlager bei Schussentalbrücke unterhalb der B 30 zwei 24-Volt-Lkw- Batterien im Gesamtwert von rund 800 Euro von einem Anhänger entwendet. Personen, die zwischen Donnerstag und Dienstag Verdächtiges bei der Baustelle beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der gestohlenen Batterien geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.

Ravensburg

Motorroller gerät in Brand

Mit dem Schrecken davongekommen ist ein 64-jähriger Motorrollerfahrer, dessen Fahrzeug am Dienstagvormittag gegen 11.00 Uhr in der Meersburger Straße vermutlich infolge eines technischen Defekts in Brand geraten war. Die Flammen konnten jedoch rasch von einem Zeugen mit einem Pulverlöscher erstickt werden.

Ravensburg

Jugendlicher tritt nach junger Frau

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen unbekannten Jugendlichen, der am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr an der Bushaltestelle auf dem Marienplatz eine 18-Jährige mit einem Fußtritt an der Hüfte leicht verletzte. Der Unbekannte hatte sich dort zusammen mit einer Gruppe von rund 20 Jugendlichen aufgehalten, die über eine Musikbox laute Musik abspielte. Als die junge Frau darum bat, die Musik auszumachen, die Jugendlichen jedoch nicht darauf reagierte, ergriff die 18-Jährige selbst die Initiative und schaltete die Musikbox aus. Daraufhin trat der Jugendliche mit dem Fuß zu. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zur Identität des Jugendlichen geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu wenden.

Weingarten

Unsichere Fahrweise

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der am Dienstagmorgen, gegen 08.20 Uhr, von einer Verkehrsteilnehmerin gemeldet worden ist. Diese hatte beobachtet, wie der Lenker eines blauen Lkw mit weiß-orangefarbenem Anhänger die Ettishofer Straße von Roßberg bis Weingarten befuhr und dabei immer wieder auf die Gegenfahrspur geriet. Die Polizei, die den Lastwagenfahrer kurz darauf überprüfen konnte, stellte bei dem 38-Jährigen keine Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest. Personen, denen der Lkw ebenfalls aufgefallen ist, oder die durch die Fahrweise des Lkw-Lenkers behindert bzw. gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, in Verbindung zu setzen.

Weingarten

Nach Parkrempler geflüchtet

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstagvormittag, zwischen 9.30 und 11.00 Uhr, gegen einen auf dem Parkplatz vor dem NKD in der Kirchstraße abgestellten Toyota Yaris geprallt und hat sich anschließend aus dem Staub gemacht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher bittet das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666.

Weingarten

Hecke in Brand gesetzt

Noch einmal glimpflich ausgegangen ist ein Heckenbrand am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr in der Lehenstraße. Ein Anwohner hatte Unkraut unter seiner Gartenhecke abgeflammt und dabei diese auf einer Länge von mehreren Metern in Brand gesetzt. Das Feuer konnte jedoch von ihm und einem Nachbarn gelöscht werden.

Weingarten

Radfahrer prallt gegen geöffnete Fahrzeugtür

Zum Glück nur eine leichtere Kopfverletzung hat sich ein 68-jähriger Radfahrer am Dienstagvormittag gegen 10.50 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Talstraße zugezogen. Ein 48-jähriger Autofahrer hatte mit seinem Pkw in einer Parkbucht am rechten Fahrbahnrand angehalten und anschließend die Fahrertür nicht ganz geöffnet. Während er noch im Fahrzeug sitzend etwas verstaute, prallte der Radfahrer, der in Richtung Stadtmitte fuhr, gegen die geöffnete Fahrertür. Offensichtlich hatte der 68-Jährige, der keinen Helm trug, die Fahrzeugtür nicht gesehen und war ungebremst dagegen gefahren und anschließend auf die Straße gestürzt.

Altshausen

Fahrzeug beschädigt

Sachschaden von rund 3.000 Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der in der Zeit von Samstagabend, 17.00 Uhr bis Montagnachmittag, 13.00 Uhr an einem in Höhe des Gebäudes Stettiner Straße 2/1 abgestellten Pkw eine Scheibe sowie eine Fahrzeugtür und einen Kotflügel mutwillig zerkratzte. Personen, die im fraglichen Zeitraum am vergangenen Osterwochenende Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Altshausen, Tel. 07584-9217-0, zu melden.

Wangen

Auffahrunfall

Sachschaden von rund 8.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Dienstagmorgen gegen 07.20 Uhr auf der L 320 bei Wangen ereignete. Eine 18-jährige Pkw-Lenkerin war auf der Landesstraße in Richtung Wangen gefahren und hatte in Höhe Käferhofen zu spät bemerkt, dass ein vorausfahrender 33-jähriger Autofahrer wegen eines Rückstaus anhalten musste. Beim Aufprall auf das Fahrzeug ihres Vordermannes wurden keine Personen verletzt.

Wangen

Wildunfall

Nicht mehr fahrbereit war der Renault Twingo einer 29-jährigen Autofahrerin, die am Dienstagabend gegen 21.10 Uhr auf der L 2374 von Achberg kommend in Richtung Neuravensburg fuhr und mit einem querenden Reh zusammenstieß. Während das Tier anschließend verletzt in das dortige Waldgebiet flüchtete, musste das Auto der jungen Frau abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.500 Euro.

Leutkirch

Verkehrsunsicherer Lkw

Nicht mehr weiterfahren durfte ein 61-jähriger ausländischer Lastwagenfahrer, der mit seinem Lastzug Beamten des Verkehrskommissariats Kißlegg am Dienstagvormittag auf der A 96 in Richtung München fahrend bei Leutkirch aufgefallen ist. Wie die Polizisten feststellten, war am Lkw unter anderem der Hauptrahmen durchgerostet und sowohl auf dem Lkw als auch auf dem Anhänger, dessen Bremsen nicht funktionierten, die transportierte Ladung nicht verkehrssicher verstaut.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!