Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

06.02.2018 - 17:11:51

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg - Ravensburg

Auto rollt gegen Hydrant

Weil eine 28-jährige Autofahrerin beim Abstellen ihres Pkw weder einen Gang einlegte noch die Feststellbremse betätigte, machte sich ihr Auto am Montagabend gegen 19.00 Uhr in der Bachstraße selbstständig, rollte quer über die Fahrbahn und prallte auf der anderen Straßenseite gegen einen Hydranten. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro.

Weingarten

Sachbeschädigung

Drei Recycling-Müllbehälter hat ein unbekannter Täter über das vergangene Wochenende im Bereich des Einganges zu einem Gebäude in der Geschwister-Scholl-Straße mutwillig in Brand gesteckt und dabei einen Sachschaden von rund 300 Euro angerichtet. Das Gebäude selbst wurde nicht beschädigt. Personen, die in der Zeit von Freitagabend bis Montagmorgen Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751-803-6666, zu melden.

Bad Waldsee

Junge findet über 3.000 Euro Bargeld

Eine Plastiktüte mit über 3.000 Euro Bargeld, die ein achtjähriger Junge in der Jahnstraße aufgefunden und einer 41-jährigen Frau übergeben hat, wurde von dieser am Montagnachmittag beim Polizeiposten abgegeben. Die Bargeldsumme wurde zum Fundbüro gebracht, von wo aus zwischenzeitlich der Verlierer in Erfahrung gebracht werden konnte.

Bad Waldsee

Beuteltasche gestohlen

Eine dunkelblaue Beuteltasche mit einem roten Ledergeldbeutel samt Papieren, Kreditkarten und rund 400 Euro Bargeld, die eine 73-jährige Frau an ihren Einkaufswagen gehängt und beim Abstellen des Wagens dort vergessen hatte, wurde von einem unbekannten Täter am vergangenen Samstag, zwischen 15.00 und 19.30 Uhr, bei einem Lebensmitteleinkaufsmarkt in der Steinenberger Straße entwendet. Personen, die den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der gestohlenen Beuteltasche geben können, werden gebeten, sich an den Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524-4043-0, zu wenden.

Bad Waldsee

Jugendlicher prallt auf Auto

Zum Glück unverletzt blieb ein 16-Jähriger bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagmorgen gegen 06.50 Uhr in der Bahnhofstraße ereignete. Der Leichtkraftradfahrer hatte in Richtung Aulendorf fahrend in Höhe des Bahnhofes zu spät bemerkt, dass eine vorausfahrende 34-jährige Pkw-Lenkerin am Zebrastreifen angehalten hatte, um einer Fußgängerin das Überqueren der Straße zu ermöglichen. Der Jugendliche prallte deshalb auf das Heck des Autos und stürzte auf die Fahrbahn. An den Fahrzeugen entstand dabei ein Gesamtsachschaden von rund 4.000 Euro.

Bad Waldsee

Nach Parkunfall davongefahren

Wie erst jetzt angezeigt wurde, ist ein unbekannter Fahrzeuglenker vergangene Woche von Freitag bis Samstag vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen einen auf dem REWE-Parkplatz in der Straße "Im Ballenmos" geprallt und hat dabei einen Fremdschaden von rund 1.500 Euro angerichtet. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt der Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524-4043-0, entgegen.

Amtzell

Schafbock bricht aus

Seinem Dickschädel alle Ehren machte ein Schafbock, der am Montagabend gegen 17.00 Uhr auf der B 32 unbemerkt aus einem Viehanhänger während der Fahrt ausbüxte. Das Tier hatte sich zunächst losgerissen und es geschafft, die von außen zusätzlich gesicherte Seitentür des Anhängers so weit aufzudrücken, dass ihm durch den Spalt die Flucht gelang. Der Schafbock, der sich anschließend im Bereich der westlichen Ortsumfahrung von Amtzell aufhielt, konnte von einem der zahlreichen zivilen Helfer neben der Bundesstraße eingefangen und am Strick festgehalten werden. Nahezu zeitgleich traf der Tierhalter ein, der den Verlust des Schafes zwischenzeitlich bemerkt hatte.

Amtzell

Fahrzeug überladen

Nicht getäuscht hatten sich Beamte des Verkehrskommissariats Kißlegg, die am Montagvormittag gegen 09.20 Uhr einen Transporter auf der A 96 bei Amtzell kontrollierten. Wie eine Wägung ergab, war das Fahrzeug um 1.220 Kilogramm und damit um 35 Prozent überladen. Die Polizisten zeigten den 28-jährigen Fahrer an und untersagten die Weiterfahrt. Erst nachdem ein Teil der transportierten Möbel umgeladen war, durfte der Mann seine Fahrt fortsetzen.

Argenbühl

Missbrauch von Notrufen

Deutlich unter Alkoholeinwirkung stand ein 36-Jähriger, der in der Nacht zum heutigen Dienstag den Notruf wählte und mitteilte, dass er unbedingt die Polizei benötige. Bei einer sofortigen Überprüfung durch zwei Streifenwagenbesatzungen stellten diese kurz nach Mitternacht fest, dass überhaupt kein Notfall oder eine Notlage bestand. Der Bewohner war lediglich mit seiner Gesamtsituation unzufrieden. Der 36-Jährgie wurde deshalb von der Polizei wegen Missbrauchs von Notrufen angezeigt.

Bad Wurzach

Gegen Stromverteilerkasten gefahren

Beim Rangieren ist der 45-jährige Fahrer eines Sprinters am Montagnachmittag derart gegen einen am Fahrbahnrand der Scheelstraße befindlichen Stromverteilerkasten geprallt, dass dieser total beschädigt wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 3.000 Euro.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!