Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

18.12.2017 - 17:56:45

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg - Horgenzell

Autofahrer streift Fußgängerin - Zeugen gesucht

Ein 13-jähriges Mädchen, das am vergangenen Freitag, gegen 17.00 Uhr, mit einem am Zügel geführten Pferd auf dem Grünstreifen der Straße von Horgenzell in Richtung Fuchstobel ging, wurde von einem vorbeifahrenden Pkw-Lenker am Arm gestreift. Die 13-Jährige wurde hierbei leicht verletzt und musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Der unbekannte Fahrer eines vermutlich dunklen BMW mit Stufenheck (eventuell aus der 3er oder 5er Reihe, Baujahr 1998-2005) beschleunigte nach dem Streifvorgang sofort und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Personen, die Hinweise zum Verursacher geben können, an dessen Auto der Außenspiegel abgerissen wurde, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, in Verbindung zu setzen.

Ravensburg

Essen auf dem Herd vergessen

Aufgrund eines Brandmeldealarms musste die Freiwillige Feuerwehr Ravensburg am vergangenen Freitagabend, gegen 22.30 Uhr, in die Abt-Michler-Straße ausrücken. Wie sich jedoch schnell herausstellte, hatte eine Bewohnerin Essen auf dem Herd vergessen. Nachdem die Feuerwehr das Gebäude belüftet hatte, konnte sie wieder abrücken.

Ravensburg

Alkoholisierter Autofahrer

Erhebliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers in der Nacht zum Samstag, gegen 04.30 Uhr, bei einem 41-jährigen Pkw-Lenker fest, den sie in der Ulmer Straße anhielten und überprüften. Die Polizisten veranlassten bei dem alkoholisierten Autofahrer, dessen Alkoholtest über 1,5 Promille ergab, die Entnahme einer Blutprobe, behielten den Führerschein ein und stellten die Fahrzeugschlüssel sicher.

Ravensburg

Polizei nimmt jungen Mann in Gewahrsam

Deutlich alkoholisiert war ein 24-Jähriger, der am Samstagmorgen, kurz vor 07.00 Uhr, bei seiner Ex-Freundin in einem Ortsteil von Ravensburg aufgetaucht war und nicht mehr gehen wollte. Als eine Streifenwagenbesatzung vor dem Haus eintraf, legte sich der 24-Jährige mit den Polizisten an und ging auf diese mit erhobenen Fäusten zu. Die Beamten nahmen daraufhin den Störenfried in Gewahrsam und brachten ihn zur Dienststelle. Auf der Fahrt dorthin sparte der junge Mann nicht mit Kraftausdrücken und beleidigte die Beamten fortlaufend. Da er auch versucht hatte, nach den Beamten zu treten, hat er sich nun wegen versuchter Körperverletzung zu verantworten.

Ravensburg

Auto gestreift

In der Nacht zum Samstag, zwischen 19.00 - 07.00 Uhr, hat ein unbekannter Fahrzeuglenker einen auf einem Privatparkplatz beim Gebäude Ernst-Kretschmar-Straße 33 in Weingartshof abgestellten Pkw gestreift und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Personen, die sachdienliche Hinweise zum Verursache geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.

Ravensburg

Tätliche Auseinandersetzung

Wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 18-jährigen Asylbewerber aus Afghanistan, der in der Nacht zum Samstag, gegen 00.20 Uhr, mit einem gleichaltrigen Landsmann am Marienplatz in Streit geraten war. Nachdem sich die beiden jungen Männer zunächst verbal attackiert hatten, soll der stark alkoholisierte 18-Jährige ein mitgeführtes Messer gezogen haben, mit dem er versuchte, auf seinen Kontrahenten einzustechen. Den Begleitern des Opfers gelang es jedoch, den Angreifer wegzustoßen, der sich daraufhin mit seinen Freunden entfernte. Die Ermittlungen der Polizei zu den Hintergründen des Streits und zum genauen Hergang der Auseinandersetzung dauern an.

Weingarten

Nach Parkrempler geflüchtet

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am vergangenen Samstag, zwischen 11.00 und 14.00 Uhr, gegen einen in der Tiefgarage am Postplatz abgestellten Nissan Micra geprallt und anschließend weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund

Baindt

Unfall bei Fahrstreifenwechsel

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am vergangenen Freitagnachmittag, gegen 15.20 Uhr, auf der B 30 ereignet hat und bei dem ein Gesamtsachschaden von rund 7.000 Euro entstanden ist. Eine 24-jährige Autofahrerin hatte in einer Kolonne die rechte Fahrspur der Bundesstraße in Richtung Weingarten befahren und ei einem Überholvorgang auf den linken Fahrstreifen gewechselt. Hierbei übersah sie allerdings einen 32-jährigen, bereits auf der linken Fahrspur befindlichen Pkw-Lenker. Um eine Kollision zu verhindern, wich dieser nach rechts aus und kam dadurch von der Straße ab. Auch die Autofahrerin versuchte ihrerseits nach rechts auszuweichen, steuerte aber wieder zurück, als sie bemerkte, dass der 32-Jährige ebenfalls nach rechts auswich. Dadurch ins Schleudern geraten, kam die junge Frau von der Fahrbahn ab und prallte mit ihrem Auto gegen die Mittelleitplanke. Personen, die den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten, Tel.0751-803-6666, zu melden.

Aulendorf

Betrunkener rastet aus

Für Aufregung sorgte ein 24-Jähriger in der Nacht zum Sonntag, als er gegen 00.45 Uhr zunächst in der Hauptstraße auf eine Frau schreiend und in bedrohlicher Weise zurannte und kurz darauf die Fahrertür eines Autos aufriss. Während der angegriffene Pkw-Lenker die Tür zuhielt, wandte sich der junge Mann den eintreffenden Polizeibeamten mit einem Messer in der Hand zu, flüchtete dann aber zu Fuß. Anhand der Spuren im Schnee konnten ihn die Polizisten in einem Hotel ausfindig machen und schlafend in seinem Zimmer antreffen. Bei der Überprüfung des vorläufig Festgenommenen stellten die Beamten fest, dass gegen den aus Serbien stammenden Mann ein Einreise- und Aufenthaltsverbot für den gesamten Schengenraum aus Österreich bestand. Die Polizei ermittelt nun wegen Bedrohung, Sachbeschädigung und Verdacht der illegalen Einreise und Aufenthalts.

Bad Wurzach

Streit unter Asylbewerbern

Wegen Sachbeschädigung ermittelt die Polizei gegen einen 23-jährigen Asylbewerber aus Kamerun, der am vergangenen Samstagabend mit einer Bierflasche seine Zimmertür in einer Asylbewerberunterkunft sowie zwei Spiegel beschädigte und zwei Lautsprecherboxen von der Wand riss. Der junge Mann, der sich bereits am Nachmittag mit seinen Mitbewohnern angelegt hatte und gegenüber diesen auch handgreiflich geworden sein soll, wurde von der Polizei, die er bei deren Eintreffen auch gleich in aggressiver Weise anging, in Gewahrsam genommen.

Leutkirch

Treppe hinuntergestürzt

Zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste ein 49-jähriger Mann, der in der Nacht zum Sonntag, gegen 01.20 Uhr, beim Besuch einer Gaststätte eine Treppe hinuntergestürzt war. Der stark alkoholisierte Gast war zunächst mit einem männlichen Besucher verbal in Streit geraten, weshalb er von einer Zeugin des Lokals verwiesen wurde. Beim Verlassen der Gaststätte verlor der 49-Jährige das Gleichgewicht auf einer Treppe und stürzte mehrere Stufen hinunter.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!