Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

29.11.2017 - 14:26:56

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg - Ravensburg

Unachtsam eingefahren

Als eine 22-jährige Pkw-Lenkerin am Dienstagabend, gegen 17.10 Uhr, über einen abgesenkten Bordstein auf die Metzgerstraße einfuhr, übersah sie einen 20-jährigen Autofahrer und stieß mit dessen Fahrzeug zusammen. Der bei der Kollision entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 7.000 Euro, Personen wurden nicht verletzt.

Ravensburg

Polizei untersagt Weiterfahrt

Anzeichen von Alkoholeinwirkung haben Beamte des Polizeireviers bei einem 26-jährigen Autofahrer festgestellt, den sie am späten Dienstagabend, gegen 22.30 Uhr, in Weißenau anhielten und überprüften. Nach einem positiven Alkoholtest untersagten die Polizisten die Weiterfahrt des Mannes und zeigten ihn an. Ihn erwarten nun ein Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot.

Ravensburg

Mit Drogen unterwegs

Nachdem eine Passantin in der Nacht zum heutigen Mittwoch, gegen 23.30 Uhr, eine verwirrte Person in der Innenstadt gemeldet hatte, traf eine Streifenwagenbesatzung wenig später auf eine 27-jährige Frau. Da diese mehrfach falsche Namen angab, nahmen die Beamten sie mit zur Dienststelle, um ihre Identität zu klären. Bei der Durchsuchung einer mitgeführten Bauchtasche fanden die Polizisten ein Tütchen mit Marihuana. Die 27-Jährige hat sich deshalb wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten.

Weingarten

Reifen zerstochen

In der Nacht zum Dienstag hat ein unbekannter Täter an vier nebeneinander auf einem Parkplatz in der Stefan-Rahl-Straße abgestellten Sprintern jeweils einen Reifen zerstochen. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751-803-6666, zu melden.

Weingarten

Vorrang missachtet

Sachschaden von rund 6.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Dienstagnachmittag, gegen 14.15 Uhr, in der St.-Longinus-Straße ereignet hat. Eine 21-jährige Pkw-Lenkerin war vom PH-Parkplatz kommend über den abgesenkten Bordstein in die Straße eingefahren und hatte hierbei das Fahrzeug eines in Richtung Wolfegg fahrenden 51-jährigen Autofahrers übersehen. Bei der Kollision der beiden Autos wurden keine Personen verletzt.

Weingarten

Damenrad gestohlen

Ein am Fahrradabstellplatz der Bushaltestelle Charlottenplatz an der Ravensburger Straße verschlossen abgestelltes Damenrad der Marke Centurion, City 8 luxe, im Wert von über 600 Euro hat ein unbekannter Täter am Montag, zwischen 06.30 und 20.30 Uhr, entwendet. Personen, die den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Fahrrades mit der Rahmennummer P5AM30013 geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751-803-6666, aufzunehmen.

Aulendorf

Versuchter Betrug

Als Sachbearbeiter von der Rechtsabteilung der Rentenversicherungsanstalt in Berlin hat sich eine männliche Person am Montagnachmittag telefonisch bei einer 76-jährigen Frau telefonisch gemeldet und dieser mitgeteilt, dass gegen sie eine Rückforderung von 3.570 Euro bestehe. Diese Forderung sei durch einen richterlichen Beschluss bestätigt, weshalb nun eine Rentenpfändung anstehe. Um diese zu verhindern, soll sie die Mindestsumme von 2.056 Euro bezahlen. Nachdem der Anrufer noch die 76-Jährige über seine telefonische Erreichbarkeit und Sprechzeiten informiert hatte, beendete er das Gespräch. Bei einer Nachfrage der misstrauischen Frau bei der Rentenversicherungsanstalt wurde ihr Verdacht bestätigt, dass es sich bei dem Anruf um eine Betrugsmasche handelt.

Bad Waldsee

Arbeitsunfall

Mit schweren Verletzungen musste ein 23-jähriger Mann am Dienstagmorgen nach einem Arbeitsunfall in einer Lagerhalle vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der Arbeiter war damit beschäftigt, drei übereinandergestapelte Flüssigkeitscontainer mit einer sogenannten Laufameise (Stapler) zu verschieben. Hierbei geriet das Transportgut ins Schwanken und der oberste Container stürzte herunter. Nachdem dieser den 23-Jährigen am Kopf gestreift hatte, quetschte er ein Bein des Mannes ein.

Wangen i.A.

Streit endet im Gewahrsam

Um weiteren Streitigkeiten vorzubeugen, wurde ein 29-jähriger Asylbewerber am Dienstagnachmittag von der Polizei auf richterliche Anordnung in Gewahrsam genommen. Der Mann war mit seinem Betreuer aneinandergeraten, weil er der Meinung war, dass er mehr Geld zum Essen bekommen sollte. Nachdem er zunehmend aggressiver wurde und auch die anderen Bewohner der Asylbewerberunterkunft ihn nicht beruhigen konnten, wurde die Polizei gerufen, zumal der 29-Jährige sich noch mit einem Küchenmesser bewaffnet hatte.

Wangen i.A.

Nach Unfall geflüchtet

Vermutlich beim Einfahren auf einen Firmenparkplatz in der Pettermandstraße ist ein unbekannter Fahrzeuglenker derart gegen einen geparkten Pkw geprallt, dass dieser um etwa 80 cm verschoben wurde. Ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 2.000 Euro zu kümmern, suchte der Verursacher anschließend das Weite. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Verursacherfahrzeug geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen, Tel. 07522-9840, zu melden.

Leutkirch

Nicht auf Trick hereingefallen

Als Computerspezialist hat sich ein unbekannter Mann am heutigen Mittwochvormittag telefonisch bei einer 57-jährigen Frau gemeldet und diese aufgefordert, ihren PC einzuschalten. Nachdem sich die Angerufene weigerte, wurde der schlecht deutsch sprechende Mann ungehalten und legte schließlich auf. Die Polizei geht davon aus, dass der Anrufer die Frau dazu bringen wollte, nach dem Einschalten des PC seinen weiteren Anweisungen zu folgen, um dann Zugriff auf den Rechner zu erlangen.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!