Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

24.05.2017 - 15:21:28

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg - Ravensburg

Autofahrer übersieht Motorradfahrerin

Mit schweren Kopfverletzungen musste eine 48-jährige Motorradfahrerin am Dienstagabend nach einem Verkehrsunfall auf der B 33 vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Ein 57-jähriger Pkw-Lenker hatte die Bundesstraße von Ravensburg in Richtung Bavendorf befahren und in Höhe des Gewerbegebiets Ganterhof eine von zwei seitlich versetzt hintereinanderfahrenden Motorradfahrerinnen, die wegen der dortigen Ampel verkehrsbedingt abbremsen mussten, übersehen. Er prallte mit seinem Auto auf das Motorrad der 48-Jährigen, die dadurch nach vorn und auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 9.000 Euro.

Ravensburg

Verkehrsunfallflucht

Wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle hat sich der Lenker eines Nissan zu verantworten, der am Dienstagmorgen, gegen 08.30 Uhr, von Oberzell in Richtung Untereschach gefahren war und nach dem dortigen Bahnübergang zum Überholen eines vorausfahrenden Traktors angesetzt hatte. Beim Ausscheren übersah er jedoch einen 30-jährigen Autofahrer, der seinerseits den Nissan und den Traktor überholen wollte, und streifte dessen Alfa Romeo. Der hierbei angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro. Während der Verursacher seinen Überholvorgang beendete und in Richtung Untereschach weiterfuhr, scherte der Geschädigte zunächst wieder hinter dem Traktor ein, um diesen kurz darauf ebenfalls zu überholen. Obwohl er den vorausfahrenden Nissan-Lenker durch Hupen und Aufblenden zum Anhalten bewegen wollte, blieb dieser nicht stehen, sondern fuhr in Untereschach in Richtung Meckenbeuren weiter. Die Ermittlungen der Polizei nach dem verantwortlichen Fahrer, an dessen Fahrzeug der Geschädigte das Kennzeichen ablesen konnte, dauern an.

Ravensburg

Anhänger verloren

Zum Glück keinen Personenschaden forderte ein Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, auf der Ulmer Straße. Der 74-jährige Lenker eines Pkw mit Anhänger war auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Weingarten gefahren, als sich plötzlich aus bislang unbekannter Ursache der Anhänger vom Auto löste, das Bremskabel riss und anschließend von der Straße abkam, wo er mit der Deichsel gegen die Wand eines Gebäudes prallte. Ob ein Fehler beim Ankoppeln des Anhängers oder ein technischer Defekt unfallursächlich ist, müssen die weiteren polizeilichen Ermittlungen ergeben. Während sich der Schaden an dem Fahrzeuggespann auf rund 700 Euro beläuft, konnte der Schaden an der Gebäudewand, die ein Loch aufwies, noch nicht beziffert werden.

Ravensburg

Radfahrer prallt gegen Auto

Leichte Verletzungen hat sich ein 22-jähriger Radfahrer am Dienstagnachmittag, gegen 13.45 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in der Gartenstraße zugezogen. Der junge Mann hatte verbotswidrig den Gehweg auf der linken Straßenseite stadtauswärts befahren und war gegen den Kotflügel eines Pkw geprallt, dessen 50-jährige Lenkerin von einer Grundstücksausfahrt kommend in die Gartenstraße einfahren wollte und sich langsam über den Gehweg in Richtung Straßenrand vorgetastet hatte. Beim Zusammenprall mit dem Auto stürzte der 22-Jährige und kam vor dem Pkw zu liegen.

Ravensburg

Vorrang nicht beachtet

Sachschaden von rund 10.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Dienstagvormittag, gegen 11.40 Uhr in der Eywiesenstraße ereignet hat. Der 29-jährige Lenker eines 1er BMW war aus Richtung Parkplatz Oberschwabenhalle kommend in Richtung der Straße "Im Kammerbrühl" gefahren und hatte an der Einmündung der beiden Straßen die abknickende Vorfahrtstraße verlassen, um geradeaus in die Straße "Im Kammerbrühl" weiterzufahren. Hierbei missachtete er jedoch den Vorrang einer 61-jährigen Autofahrerin, die mit ihrem VW Polo aus Richtung Arbeitsamt kommend der abknickenden Vorfahrtstraße folgen wollte. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge erlitt die Frau eine Prellung an der linken Hand.

Ravensburg

Auto angefahren

In der Zeit von 16. bis 22. Mai ist ein unbekannter Fahrzeuglenker vermutlich beim Rückwärtsfahren gegen die Front eines auf dem Anwohnerparkplatz des Gebäudes Charlottenstraße 21 auf der linken Straßenseite abgestellten VW Passat geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.500 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, entgegen.

Ravensburg

Autos beschädigt

Sachschaden von rund 8.000 Euro haben unbekannte Täter angerichtet, die in der Zeit von Sonntagabend, 18.00 Uhr bis Montagnachmittag, 15.00 Uhr auf dem Gelände eines Autohauses an der Ravensburger Straße in Weißenau an zwei Neu- und drei Gebrauchtwagen jeweils die Motorhaube vermutlich mit dem Körper eindrückten. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges bei dem Autohaus beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.

Ravensburg

Nach Parkrempler geflüchtet

Beim Ausparken hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstagabend, zwischen 17.00 und 19.20 Uhr, den Kotflügel eines auf der Ebene 4 im Parkhaus Untertor in der Adlerstraße abgestellten Ford Fiesta touchiert und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.500 Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise zum Verursacher bittet das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333.

Baindt

Auto zerkratzt

Sachschaden in beträchtlicher Höhe hat ein unbekannter Täter angerichtet, der am Dienstag, zwischen 07.30 und 18.20 Uhr, an einem auf dem Parkplatz bei der Tennishalle in der Friesenhäusler Straße abgestellten Renault Megane die beiden Fahrzeugseiten sowie das Dach zerkratzte. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges auf dem Parkplatz beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, zu melden.

Aulendorf

Diebstahl aus Pkw

Aus einem vermutlich unverschlossen auf dem Schloßplatz abgestellten VW Golf hat ein unbekannter Täter am Montagabend das Autoradio mit CD-Laufwerk sowie zwei Pakete mit einem Paar Damenschuhen und zwei Sommerkleidern im Gesamtwert von mehreren hundert Euro entwendet. Personen, die zwischen 16.30 und 23.15 Uhr Verdächtiges auf dem Schloßplatz beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Altshausen, Tel. 07584/9217-0, zu melden.

Aulendorf

Betrunkener Ladendieb

Erheblich alkoholisiert war ein 40-jähriger Mann, der am Dienstagabend, gegen 19.30 Uhr, einen Diebstahl in einem Geschäft in der Hasengärtlestraße begangen hat. Der Tatverdächtige hatte zunächst eine Flasche Wein gekauft und war kurze Zeit später wieder in den Laden gekommen, hatte zwei Flaschen Wein und Wodka mitgenommen. Als eine Angestellte ihn darauf hinwies, dass sein Geld für die Bezahlung nicht ausreiche, verließ er das Geschäft ohne zu bezahlen. Gegen 20.25 Uhr wurde der 40-Jährige schließlich kaum ansprechbar in einem Vorgarten liegend aufgefunden und vom Rettungsdienst in eine Fachklinik gebracht. Ein zuvor mit dem Mann durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über drei Promille.

Weingarten

Polizei nimmt Mann in Gewahrsam

Wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung ermittelt die Polizei gegen einen 24-Jährigen, der am Dienstagvormittag einem Familienangehörigen vermutlich unter Drogeneinwirkung stehend einen Faustschlag ins Gesicht versetzt hatte. Auch gegenüber der Polizei verhielt sich der junge Mann äußerst aggressiv, schrie die eingesetzten Beamten in der Wohnung an, beleidigte diese und versuchte sich seiner richterlich angeordneten Gewahrsamnahme zu widersetzen. Nachdem der 24-Jährige am Abend immer noch hochaggressiv war, verlängerte der Richter den Gewahrsam bei der Polizei bis zum heutigen Morgen.

Weingarten

Ausgelöster Brandmelder

Rasch Entwarnung konnte die Freiwillige Feuerwehr Weingarten nach einem Brandalarm am Dienstagmorgen, gegen 08.45 Uhr, in einem Seniorenheim in der St.-Konrad-Straße geben. Wie sich herausstellte, war es bei der Anlieferung von Pellets zu einer stärkeren Staubbildung gekommen, die wegen einer geöffneten Tür den Rauchmelder in einem Nebenraum aktiviert hatte.

Bad Waldsee

Von der Bremse gerutscht

Sachschaden von über 8.000 Euro ist am Dienstagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, bei einem Auffahrunfall auf der L 275 entstanden. Der 78-jährie Lenker eines Pkw hatte die Landesstraße (Frauenbergstraße) stadtauswärts befahren und in Höhe der Einmündung Rotkreuzweg abbremsen müssen, weil zwei vorausfahrende Autofahrerinnen im Alter von 38 und 44 Jahren ihre Geschwindigkeit verkehrsbedingt verringerten. Hierbei rutschte er jedoch vom Bremspedal und prallte mit seinem Fahrzeug auf den Pkw der vor ihm fahrenden 38-jährigen Frau, deren Auto durch den Aufprall noch auf das Fahrzeug der 44-Jährigen geschoben wurde.

Bad Waldsee

Autoräder entwendet

In der Nacht zum Dienstag haben unbekannte Täter einen auf dem Friedhof-Parkplatz in der Friedhofstraße abgestellten Daimler Benz E 350 auf mitgebrachte Steine aufgebockt und alle vier hochwertigen, schwarzen Alufelgen (Keskin KT 17, 19 Zoll) mit Hankook-Reifen (235/35/R 19) demontiert und entwendet. Da der Pkw noch auf den Asphalt abrutschte, wurde außerdem die Bremsanlage beschädigt. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 3.000 Euro. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges auf dem Parkplatz beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der gestohlenen Autoräder geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 907524/4343-0, in Verbindung zu setzen.

Wangen i.A.

Schwer gestürzte Radfahrerin

Lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitt eine 79-jährige Pedelec-Fahrerin am Dienstagnachmittag, gegen 14.40 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in der Bodenseestraße. Die Frau hatte den Geh- und Radweg der Ortsdurchfahrt von Roggenzell befahren und hatte am Ende des Radweges ihre Fahrt auf der L 320 fortsetzen wollen. Hierbei streifte sie jedoch den Bordstein, kippte mit ihrem Zweirad um und prallte mit dem Kopf gegen eine am rechten Fahrbahnrand befindliche Mauer. Die 79-Jährige wurde vom Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Wangen i.A.

Polizei untersagt Weiterfahrt

Sachschaden von rund 13.000 Euro hat ein 75-jähriger Autofahrer am Dienstagmittag, gegen 12.20 Uhr, auf dem Parkplatz der Kirche in der Kirchstraße angerichtet. Der Mann hatte zunächst beim Versuch, rückwärts auszuparken, einen Holzzaun durchbrochen und war anschließend auf einen geparkten Pkw geprallt, der dadurch noch auf zwei weitere dort abgestellte Autos geschoben wurde. Nach der Unfallaufnahme war der 75-Jährige offensichtlich so durcheinander, dass er beim Wegfahren einen weiteren geparkten Pkw touchierte. Um weiteren Schadensfällen vorzubeugen, untersagte die Polizei die Weiterfahrt des Mannes.

Wangen i.A.

Diebstahl auf Abbruchgelände

In der Zeit von vergangenem Donnerstag bis Montag haben unbekannte Täter auf dem Erba-Gelände in der Spinnereistraße eine fünf Meter lange und 35 Kilogramm schwere Metallkette im Wert von rund 1.000 Euro sowie diverse Gerüstteile der auf dem Gelände beschäftigten Abbruchfirma entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Spinnereistraße beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Diebesgutes geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, zu melden.

Wangen i.A.

Unfallflucht

Beim rückwärts Ausparken hat ein unbekannter Autofahrer am Dienstagabend, gegen 22.30 Uhr, einen seitlich hinter ihm geparkten Pkw auf dem Anwohnerparkplatz des Gebäudes Südring 15 angefahren und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 2.000 Euro zu kümmern. Laut eines Zeugen könnte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen dunklen Daimlere-Benz, A-Klasse, handeln. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0.

Isny

Autofahrerin übersieht Radfahrer

Mit schweren Kopfverletzungen musste ein 21-jähriger Radfahrer am Dienstagmittag, gegen 12.30 Uhr, nach einem Verkehrsunfall im Achener Weg vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die 52-jährige Lenkerin eines Pkw war vom Bühlberg kommend nach rechts in den Achener Weg eingebogen und hatte hierbei den auf dem linksseitigen und für Radfahrer freigegebenen Gehweg stadtauswärts fahrenden jungen Mann übersehen. Dieser wurde bei der Kollision mit dem Auto über die Motorhaube mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe geschleudert.

Leutkirch

Vorfahrt missachtet

Eine leicht Verletzte und Sachschaden von rund 9.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Dienstagabend, gegen 21.50 Uhr, an der Kreuzung Steinbeis-/ Wangener Straße. Der 35-jährige Lenker eines Pkw war von der Steinbeisstraße kommend in die Kreuzung eingefahren und hatte hierbei eine auf der Wangener Straße stadteinwärts fahrende 22-jährige Autofahrerin übersehen. Diese erlitt beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge eine Beckenprellung und musste im Krankenhaus behandelt werden. Die beiden total beschädigten Autos wurden abgeschleppt.

Leutkirch

Auffahrunfall

Ein 45-jähriger Pkw-Lenker befuhr am Dienstagvormittag, gegen 09.20 Uhr, die Sudetenstraße und erkannte zu spät, dass ein vorausfahrender 75-jähriger Autofahrer nach links in die Brandenburger Straße abbiegen wollte. Beim ungebremsten Aufprall auf das Fahrzeug seines Vordermannes erlitt dieser leichte Verletzungen, an seinem Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Der Schaden am Pkw des Verursachers liegt bei etwa 1.000 Euro.

Leutkirch

Marihuana aufgefunden

Wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz hat sich ein 15-Jähriger zu verantworten, der am Dienstagabend, gegen 18.00 Uhr, von Beamten des Polizeireviers kontrolliert wurde. Beim Erkennen der Polizisten hatte der Jugendliche eine Zigarette weggeworfen. In einer ausgehändigten Zigarettenschachtel stellten die Beamten etwa ein Gramm Marihuana fest. Bei der anschließenden Durchsuchung seines Zimmers fand die Polizei noch ein weiteres Gramm Marihuana.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!