Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

22.03.2017 - 17:26:52

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg -

--

Horgenzell

Gefährliches Überholmanöver

Zeugen sucht die Polizei nach einer Straßenverkehrsgefährdung, zu der es am Dienstagabend, gegen 17.30 Uhr, auf der Landesstraße 290 kam. Ein unbekannter Lenker wohl eines dunklen Sportwagens war laut Zeugenangaben auf der Strecke zwischen dem Kreisverkehr L 290 / K 8039 in Richtung Wolketsweiler einem Nissan-Fahrer zunächst sehr dicht aufgefahren und hatte danach auf Höhe des Weilers Grauenstein trotz Gegenverkehrs überholt. Während des Überholvorgangs seien kurzzeitig alle drei Fahrzeuge nebeneinander gefahren. Nach Angaben des Nissan-Fahrers konnte eine Kollision nur durch eine von ihm eingeleitete Vollbremsung und ein Ausweichmanöver seinerseits nach rechts in das Bankett verhindert werden. Auch der Gegenverkehr hatte nach dessen Angaben stark abbremsen müssen. Anschließend hatte der Überholende seine Fahrt ohne anzuhalten fortgesetzt. Die Polizei bittet nun insbesondere den entgegenkommenden Verkehrsteilnehmer sowie weitere Zeugen, die Angaben zu der Verkehrssituation machen können, sich bei der Polizei in Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, zu melden.

Ravensburg

Flüchtiger Unfallverursacher nach Zeugenhinweis ermittelt

Beim Ausparken hat ein zunächst unbekannter Pkw-Fahrer am Dienstagmorgen, gegen 11.00 Uhr, auf einem Parkplatz im Schonreuteweg einen geparkten Daimler-Benz touchiert und war ohne sich um den verursachten Schaden von rund 1.000 Euro zu kümmern, weggefahren. Da ein aufmerksamer Zeuge die Situation beobachtet und sich das Kennzeichen des Verursachers gemerkt hatte, konnte die verständigte Polizei den Flüchtigen rasch ermitteln. Der Unfallverursacher muss sich nun wegen Verkehrsunfallflucht verantworten.

Ravensburg

Sachbeschädigung durch Graffiti

Unbekannte Personen haben zwischen Freitag, 15.00 Uhr und Samstag, 10.00 Uhr, in der Schlierer Straße eine Holzhütte im Bereich der Sportanlage "Schwarzwäldle" mit Farbe besprüht. Der Sachschaden dürfte mehrere hundert Euro betragen. Zeugenhinweise zu den Verursachern werden an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, erbeten.

Leutkirch im Allgäu

Sachbeschädigung

Sachschaden von rund 500 Euro entstand bei einer Sachbeschädigung zwischen Montag, 19.00 Uhr und Dienstag, 12.45 Uhr, im Mühlweiherweg. Unbekannte hatten ein im Rohbau befindliches Gebäude mit Farbe beschmiert und hierbei auch eine Terrassentür und eine Glasscheibe beschädigt. Personen, die Angaben zu den Verursachern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Leutkirch, Tel. 07561 8488 - 0, zu melden.

Leutkirch im Allgäu

Lagerraum aufgebrochen und verunreinigt

Unbekannte Personen sind zwischen Donnerstag, 14.00 Uhr und Montag, 08.30 Uhr, in der Memminger Straße gewaltsam in einen Lagerraum eingedrungen und verunreinigten die Räumlichkeit. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Zeugenhinweise zu den Verursachern werden an das Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561 8488 - 0, erbeten.

Bergatreute

Pkw beschädigt

Ein unbekannter Täter hat zwischen Samstag, 13.00 Uhr und Montag, 16.00 Uhr, in der Ritzentalstraße einen geparkten Renault Kangoo zerkratzt und ein Sachschaden von rund 1.000 Euro verursacht. Zudem waren auf der Motorhaube mehrere Eindellungen festzustellen. Zeugenhinweise zu dem Verursacher werden an das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803 - 6666, erbeten.

Wolfegg

Gegenstände mit Farbe besprüht

Zwischen Freitag, 18.00 Uhr und Dienstag, 13.00 Uhr, haben Unbekannte in der Alttanner Straße ein Wartehäuschen einer Bushaltestelle mit weißer Farbe besprüht. Zudem schrieben sie mit der gleichen Farbe an den Eingang zur Orangerie den Schriftzug "FCK NZS". Möglicherweise die gleichen Täter haben zwischen Samstag und Sonntag, 14.30 Uhr, in der Alttanner Straße ebenfalls mit weißer Farbe ein Hakenkreuz auf ein Verkehrszeichen gesprüht. Personen, die Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Wangen, Tel. 07522 984 - 0, zu melden.

Isny im Allgäu

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Ohne gültige Fahrerlaubnis war am Dienstagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, ein Autofahrer unterwegs, der von einer Streife in der Maierhöfener Straße kontrolliert wurde. Der Mann hatte wohl aufgrund einer Trunkenheitsfahrt seinen Führerschein abgeben müssen. Ihn erwartet nun eine entsprechende Anzeige.

Wolpertswende

Unbekannter blendet Hubschrauberpilot

Mit einem grünen Laserstrahl hat ein unbekannter Täter am Dienstagabend, gegen 18.40 Uhr, den Piloten eines Rettungshubschraubers geblendet, der sich auf einem Überlandflug in einer Flughöhe von etwa 200 Metern im Bereich von Wolpertswende/ Lkrs. Ravensburg befand. Personen, die zur fraglichen Zeit den Laserstrahl im dortigen Bereich bemerkt haben oder Hinweise zu dessen Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751-803-6666, zu melden.

Isny im Allgäu

Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Sachschaden von rund 19.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmittag, gegen 12.15 Uhr, auf der Bundesstraße 12. Ein 24-jähriger Audi-Fahrer hatte von Isny in Richtung Wangen fahrend auf Höhe des Gebäudes Schweinebach 10 vermutlich aufgrund Unachtsamkeit zu spät bemerkt, dass die vor ihm fahrenden Fahrzeuge aufgrund eines Linksabbiegers anhielten. In der Folge fuhr der 24-Jährige auf einen Seat einer 26-Jährigen auf, der auf einen Mazda eines 37-Jährigen geschoben wurde. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Wangen im Allgäu

Pkw beschädigt und angefahren

Ein Sachschaden von rund 1.500 Euro entstand am Sonntag zwischen 11.00 Uhr und 13.00 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz P14 im Scherrichmühlweg. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker streifte beim Ein- oder Ausparken einen dort geparkten Pkw auf der Beifahrerseite im Bereich des Kotflügels sowie der Stoßstange und fuhr, ohne sich um den Schaden zu kümmern, davon. Im gleichen Zeitraum zerkratzte ein unbekannter Täter die hintere Fahrerseite am Pkw und verursachet dabei einen Schaden von rund 500 Euro. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge festgestellt haben, oder sonst Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen im Allgäu, Tel. 07522 984 - 0, zu melden.

Purath

Tel. 07531 995 - 1014

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!