Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravenburg

02.02.2018 - 18:01:39

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravenburg

Landkreis Ravensburg - Ravensburg

In Wohnhaus eingebrochen

Offensichtlich kein Diebesgut erbeutet hat ein unbekannter Täter, der am Donnerstagabend, zwischen 17.30 Uhr und 18.50 Uhr, die Terrassentür eines Wohnhauses in der Straße "Teuringer" in Weingartshof aufhebelte, in das Gebäude eindrang und dort einen Schrank durchwühlte. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Straße oder im näheren Bereich beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.

Ravensburg

Unfall bei Überholvorgang

Drei Leichtverletzte und Sachschaden von rund 19.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagabend, gegen 17.10 Uhr, auf der B 30. Der 31-jährige Lenker eines Vito hatte die B 30 neu von Ravensburg-Nord kommend auf dem linken Fahrstreifen in südliche Richtung befahren und am Ende der Ausbaustrecke noch versucht, vor der Fahrbahnverengung einen rechts von ihm befindlichen Fahrer eines Sprinters zu überholen. Hierbei prallte er gegen dessen Fahrzeug, wodurch beide Fahrzeuge ins Schleudern gerieten. Während der Vito noch gegen die rechte Schutzplanke stieß und von dort zurückgeschleudert wurde, kam der Sprinter im weiteren Kurvenbereich nach links von der Fahrbahn ab. Der Fahrer des Sprinters sowie der 31-Jährige und dessen 34-jähriger Beifahrer erlitten bei der Kollision leichte Verletzungen, konnten jedoch nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Der Vito, der nicht mehr fahrbereit war, musste von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden.

Ravensburg

Unfallflüchtigen ermittelt

Als Tatverdächtigen zu einer am Dienstag auf dem Parkdeck Oberamtei in der Rudolfstraße begangenen Verkehrsunfallflucht, konnte jetzt von Beamten des Polizeireviers Ravensburg ein 58-jähriger Autofahrer ermittelt werden. Dieser war beim rückwärts Einparken gegen ein abgestelltes Auto gestoßen und hatte anschließend die Unfallstelle verlassen, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.500 Euro zu kümmern. Bei der Durchsicht der Videoaufzeichnungen waren die Beamten auf die Spur des verantwortlichen Autofahrers gekommen. Dieser hat sich nun wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle zu verantworten.

Ravensburg

Renitenter Mann

Zu einer Passanten anpöbelnden Person wurde die Polizei am Donnerstagvormittag, gegen 09.50 Uhr, zum Bahnhof gerufen. Dort stießen die Polizisten auf einen 38-Jährigen, der sich im Kundenbereich eines Geschäfts zum Schlafen niedergelegt hatte. Als der Mann die Beamten beleidigte und mehrmals die Aufforderung, das Gebäude zu verlassen, ignorierte, mussten die Polizisten ihren Anweisungen Nachdruck verleihen. Da der 38-Jährige ein kleines Einhandmesser aus der Hosentasche zog, setzten die Beamten gegen den Mann Pfefferspray ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf dem Polizeirevier wurde der 38-Jährige, der fortlaufend die Polizisten beleidigte, wieder auf freien Fuß gesetzt.

Eichstegen

Umgestürzter Lkw

Zu Verkehrsbehinderungen hat ein Lkw-Unfall am Donnerstagnachmittag, gegen 16.20 Uhr, auf der B 32 bei Eichstegen geführt. Der 50-jährige Fahrer eines Lastzuges war auf der Bundestraße von Alshausen kommend in Richtung Bad Saulgau unterwegs und kam infolge Unachtsamkeit nach rechts auf das unbefestigte Bankett. Er fuhr deshalb eine vier Meter hohe Böschung hinunter, wo das Zugfahrzeug auf die rechte Seite kippte. Der Fahrer blieb dabei unverletzt. Zur Bergung des Lastzuges, an dem Sachschaden von rund 10.000 Euro entstanden ist, musste die B 32 für etwa eine Stunde voll gesperrt werden.

Bad Waldsee

Autofahrerin prallt mit Lastzug zusammen

Vermutlich Alkoholeinwirkung und ein Handy-Telefonat während der Fahrt waren die Ursachen eines Verkehrsunfalles, der sich am Donnerstagmorgen, gegen 09.00 Uhr, in Bad Waldsee ereignet hat und bei dem ein Sachschaden von über 2.000 Euro entstanden ist. Eine 54-jährige Pkw-Lenkerin hatte die Muschgaystraße befahren und war an der abknickenden Vorfahrt der Wurzacher Straße gefolgt. In dieser Rechtskurve geriet die Frau auf die Gegenfahrspur und prallte dort gegen den Anhänger des entgegenkommenden Lastzuges. Da die Polizei bei der Unfallaufnahme deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung bei der Autofahrerin feststellte, veranlasste sie die Entnahme einer Blutprobe. Ferner stellten die Beamten auf Hinweis des Lkw-Lenkers fest, dass die 54-Jährige zur Unfallzeit telefoniert hatte.

Wangen

Sachbeschädigung und Beleidigung

Zwei sichtlich alkoholisierte Jugendliche sind am Donnerstagabend, gegen 21.25 Uhr, zu Fuß in der Vogesenstraße Richtung Hädrichweg unterwegs gewesen und einer von ihnen hat dabei mehrmals mit dem Fuß gegen einen Gartenzaun getreten, wodurch zwei Querlatten zerbrachen. Als die Geschädigte die Tatverdächtigen auf ihr Verhalten ansprach, wurden diese ausfällig und beleidigten die Frau. Anschließend entfernten sie sich über den Hädrichweg und die Flandernstraße. Während einer der Jugendlichen eine weiße Jacke trug, hatte sein Begleiter einen Undercut-Haarschnitt, mit oben sehr dichtem und lockigem Haar. Personen, denen zur fraglichen Zeit die beiden Jugendlichen aufgefallen sind oder die Hinweise zu deren Identität geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, zu melden.

Waldburg

Sommerräder gestohlen

Wie erst jetzt festgestellt wurde, haben unbekannte Täter, in der Zeit vom 19. - 31. Januar, aus einer zuvor aufgebrochenen Garage im Kastanienweg einen Komplettsatz hochwertiger Sommerräder für einen Audi A 5 mit Alufelgen entwendet. Personen, die im fragliche Zeitraum Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der gestohlenen Räder der Ausstattungslinie S-Line im Wert von mehreren hundert Euro geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Vogt, Tel. 07529/97156-0, in Verbindung zu setzen.

Bodnegg

Vorfahrt missachtet

Sachschaden von rund 7.000 Euro ist am Donnerstagnachmittag, gegen 14.00 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der B 32 bei Bodnegg entstanden. Der 32-jährige Lenker eines Ford-Transit war auf der Bundesstraße in Richtung Rotheidlen gefahren und hatte im Weiler Kammersteig nach links abbiegen wollen. Hierbei übersah er einen 51-jährigen entgegenkommenden Autofahrer, der zur gleichen Zeit überholt hatte. Nach der Kollision der beiden Autos wurde der Pkw des 51-Jährigen in einen angrenzenden Acker geschleudert. Personen kamen bei dem Zusammenstoß nicht zu Schaden. Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden.

Isny

Pkw-Lenker übersieht Autofahrerin

Keine Verletzten, aber Sachschaden von rund 20.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen, kurz nach 06.00 Uhr, auf der B 12 an der Abzweigung zur Leutkircher Straße. Eine 51-jährige Pkw-Lenkerin hatte die Bundesstraße von Wangen kommend in Richtung Kempten befahren und war an der Einmündung zur L 318 nach links abgebogen, wobei sie eine entgegenkommende 56-jährige Autofahrerin übersah. Der Pkw der 51-Jährigen war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Isny

Vorfahrt missachtet

Zwei Leichtverletzte und Sachschaden von rund 8.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagabend, gegen 18.00 Uhr, auf der L 318. Die 20-jährige Lenkerin eines Pkw hatte den Gemeindeverbindungsweg von Achen kommend in Richtung L 318 befahren und war an der Stoppstelle nach links in Richtung Isny eingebogen. Hierbei übersah sie eine bevorrechtigte 43-jährige Autofahrerin und stieß mit deren Pkw im Einmündungsbereich zusammen. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge erlitten die 43-Jährige und eine Mitfahrerin leichte Verletzungen. Sie wurden vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in das Krankenhaus gebracht. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug der jungen Frau wurde von einem Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!