Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

21.11.2019 - 17:16:34

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz -

--

Konstanz

Diebstahl

Ein unbekannter Täter hat zwischen Dienstag, 17.00 Uhr, und Mittwoch, 12.00 Uhr, aus dem umzäunten Außenbereich eines Kindergartens im Schwanenweg zwei Laufräder im Wert von mehreren hundert Euro entwendet. Bei den Laufrädern handelt es sich um ein blaues Rad der Marke "Puky" und um ein gelbes Laufrad. Personen, die in der Zeit Verdächtiges wahrgenommen haben oder sachdienliche Hinweise zum Verbleib der Laufräder geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Alkoholisiert und unter Drogeneinfluss stehender Autofahrer

Bei einer durch Beamten des Polizeireviers durchgeführten Verkehrskontrolle in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gegen 00.45 Uhr in der Emmishofer Straße wurde ein 21-jähriger Autofahrer angehalten und überprüft. Bei der Kontrolle konnte starker Cannabisgeruch festgestellt werden, ein zusätzlich durchgeführter Atemalkoholtest fiel positiv aus, weshalb die Polizisten eine ärztliche Blutentnahme veranlassten und die Weiterfahrt untersagten. Da der junge Mann keinen festen Wohnsitz im Bundesgebiet hat, wurde ferner eine Sicherheitsleistung erhoben.

Konstanz

Verkehrsunfall

Sachschaden von über 9.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr in der Mainaustraße am Sternenplatz ereignete. Ein 71-jähriger Pkw-Lenker befuhr die Mainaustraße stadtauswärts, als er auf Höhe der Einmündung Spanierstraße aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrspur kam und gegen ein auf gleicher Höhe befindliches Auto eines 84-jährigen Mannes prallte. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Bei der Kollision wurde niemand verletzt.

Radolfzell-Stahringen

Körperverletzung

Zu einer Körperverletzung soll es nach Angaben des Geschädigten am heutigen Donnerstag gegen 05.00 Uhr am Bahnhof gekommen sein. Er sei von einer vierköpfigen Gruppe junger Männer angesprochen und in ein Streitgespräch verwickelt worden. Im Verlauf des Streits habe einer der Männer, der etwa 25 Jahre alt sei, einen grauen Mantel und eine schwarze Hose getragen habe, ihm mit der Faust gegen die Stirn geschlagen. Bei der Gruppe soll es sich nach Angaben des Geschädigten um Asylbewerber gehandelt haben. Eine eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu wenden.

Singen

Diebstahl mit Waffe

Ein Kind im Alter von 12 Jahren und ein Jugendlicher im Alter von 14 Jahren begingen am Mittwochabend gegen 19.45 Uhr in einem Warenhaus in der Georg-Fischer-Straße einen Diebstahl, in dem sie gemeinschaftlich einen Kopfhörer im Wert von knapp zehn Euro auspackten, in einer mitgeführten Gürteltasche verstauten und anschließend den Kassenbereich, ohne die Ware zu bezahlen, passierten. Daraufhin wurden sie von einem Mitarbeiter des Geschäfts angesprochen und die Polizei verständigt. Bei der Sachverhaltsaufnahme konnte bei dem Jugendlichen in der Gürteltasche ein Einhandmesser aufgefunden werden. Anschließend wurden die Beiden jeweils der Mutter übergeben.

Bodman-Ludwigshafen

Verkehrsunfall

Eine leicht verletzte Person und Sachschaden von über 4.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend gegen 19.15 Uhr in der Nähe der Stockacher Straße. Eine 61-jährige Pkw-Lenkerin befuhr rückwärts einen Feldweg, kam rechts von dem Weg ab und rutschte eine Böschung hinab. Hierbei überschlug sich das Fahrzeug und bleib auf dem Fahrzeugdach liegen. Während die Fahrerin unverletzt blieb, wurde der 32-jährige Beifahrer an der Hand leicht verletzt. Das Fahrzeug wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert.

Deggelmann 07531/995-1016

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4446558 Polizeipräsidium Konstanz

@ presseportal.de